Frage von Rollo96, 62

Warum muss bei 1&1 bei Vertragsumstellung ein Techniker kommen?

Hallo Leute,

ich hatte bisher bei 1&1 einen 50Mbit DSL Vertrag. Da ich einen Vertrag hatte, der monatlich kündbar ist, war eine einfache Umstellung auf 100Mbit nicht möglich. Lösung des Problems: ein neuer Vertrag. Ich habe mit 1&1 vereinbart, dass es ein nahtloser Übergang ohne Ausfall sein muss, da ich sonst nicht wechseln werde und ich aufs Internet angewiesen bin. Jetzt ist mein alter Vertrag ausgelaufen und anstatt das der neue Vertrag geschaltet wurde, sagen die mir nun, dass ein Telekom Techniker rauskommen muss um die Leitung zu schalten. Dabei wird eigentlich nichts geändert. Nur die Bandbreite. Der Anschluss und die Hardware bleiben alle gleich. Der Techniker kommt nun jedoch erst Anfang Februar, was für mich nun eine Ausfallzeit von mehr als 20 Tagen bringt. Diese sollte jedoch eigentlich nach Vereinbarung auf keinen Fall zu Stande kommen. Was kann ich nun machen?

Ich habe selbst eine Zeit lang bei einem kleineren Provider gearbeitet und weiß, dass ich von dort einfach per Fernwartung bei vorhandenem Anschluss dem Anschluss einen Port zuweisen konnte. So musste wirklich nur bei Neuanschluss ein Techniker raus. Warum geht das hier nicht?

Vielen Dank schonmal für die Antworten

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Vertragsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von ask123questions, 49

Weil bei 100 Mbit/s eine Vectoring-Leitung der Telekom benutzt werden muss, und da geht das nicht aus der Ferne.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community