Frage von warie3, 60

Warum müssen Syrer über Seewege ein Visum haben, aber Flüchtlinge über Landwege nicht?

Ich habe eine Frage hinsichtlich der Visumpflicht für Syrer, die über See- und Flugwege in die Türkei einwandern wollen. Die Flüchtlinge, die die Landwege nehmen, müssen kein Visum zeigen. Der Grund für die Einführung ist, dass damit die Grenzen besser kontrolliert werden und die Flüchtlinge bei der Weiterreise zu stoppen. Doch warum müssen die Syrer jetzt genau einen Visum haben, die die Seewege bevorzugen? Weil es größten Teils Wirtschaftsflüchtlinge aus Ägypten sind, die mit gefälschten Pässen den Weg nach Europa versuchen?

Danke im Vorraus für die Antworten.

Antwort
von samizzze, 33

Hm...davon hab ich noch nicht gehört. Woher hast du diese Information?

Grundsätzlich braucht jeder, der in ein ein Land reist, dessen Staatsbürger er nicht ist, ein Visum. Nun ist es aber in Krisenländern so, dass dort die Botschaften schließen und die Diplomaten in ihre Heimatländer zurückgeholt werden. Somit können dort auch keine Visa mehr ausgestellt werden. 

Wie mit "Reisenden" ohne Visum umgegangen wird, hängt stark von ihrer Staatszugehörigkeit ab und von den Zuwanderungs-/Einwanderungs-/Aufenthaltsgesetzen des Landes, in dem die "Reisenden" aufgegriffen werden.

Kommentar von samizzze ,

Aha, ok. Das, was die Türkei da durchsetzen will, hat weniger mit der Art der Einreise zu tun als vielmehr mit dem Weg. Syrien grenzt direkt an die Türkei. Wenn Flüchtlinge sich dorthin auf den Weg machen, brauchen sie kein Visum. Wenn sie allerdings zwischendurch schon in anderen Ländern untergekommen sind, brauchen sie eben eins, um in die Türkei zu kommen.

Kommentar von warie3 ,

ok super vielen lieben dank :)

Antwort
von DerAusDemOrient, 38

Flüchtlinge brauchen kein Visum und werden so auch annerkannt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community