Frage von Fliegengewicht4, 184

Warum müssen Selbstmordattentäter so viele Menschen mit in den Tot reißen?

Warum müssen sie so viele Menschen töten und verletzen? Was geht in solchen Menschen vor? Was bringt es ihnen, wenn sie so viele wie möglich verletzen und töten und der Attentäter ist dabei auch noch tot. Wollen sie dass in Europa auch noch Krieg ausbricht? Ist es nicht schon mehr als genug dass in Syrien Krieg herrscht?

Antwort
von Sonja66, 120

Die haben wohl sehr viel Hass in sich, mehr, als sich der eher ausgeglichenere Mensch vorstellen kann.
Gemischt mit Hilflosigkeit, wie sie den Herausforderungen des Lebens erfolgreich begegnen sollen.
Weiter werden sie wohl entsprechend geprägt worden sein, durch Erziehung und ihr Umfeld.

Sie wollen endlich auch mal Aufmerksamkeit und sind unfähig dazu, sich diese selbst zu geben.
Auch wollen sie Grenzen gesetzt bekommen, weil sie offensichtlich dazu selbst nicht in der Lage sind.

So Menschen sind sicherlich sehr sehr enttäuscht und verbittert und glauben daran, nichts mehr zu verlieren zu haben.
Ihr eigenes Leben sehen sie als völlig wertlos an.

Von menschlichen Gefühlen oder gar von dem Gefühl des Mitgefühls sind sie völlig abgetrennt.

Es sind deren extrem abwertenden und destruktiven Gedanken über sich, die Welt und dem Leben.

Antwort
von Miraa16, 104

Ich denke solchen Menschen geht alles andere als das im Kopf vor

Antwort
von koraline, 72

Sie haben eine Ideologie vor Augen, das hat mit dem Leben nichts zu tun. Oder sie sind so sehr manipuliert und gehorchen nur. Für manche war schon immer Krieg ....es gibt viele Gründe. Fazit: Ihnen geht es nicht um diese, grad existierende Welt und dem was daraus wird und nicht um das Schaffen von Frieden. Ihr Leben opfern sie, für ein höheres Ziel und andere wollen sie dadurch töten, sie wollen zerstören, das was für sie fremd und nicht richtig ist.

Antwort
von JoyMalena, 104

Um möglich viel Aufmerksamkeit zu bekommen

Antwort
von Sternrakete, 32

„Was bringt es ihnen, wenn sie so viele wie möglich verletzen und töten und der Attentäter ist dabei auch noch tot...?“ Was es ihnen bringt? 72 Jungfrauen, die im Paradies auf die „Märtyrer“ warten. Und glaub mir, diese Aussicht darauf macht sie einfach ausserordentlich skrupel- und hemmungslos, völlig unkalkulierbar, rabiat und unverhältnismässig kaltblütig. 

Schade, dass noch niemand von ihnen zurück kommen konnte, um diesen Irrglauben mit den 72 Jungfrauen aufzuklären. Dann gäbe es nämlich keine Selbstmordattentäter mehr.

Antwort
von conzalesspeedy, 60

Sie werden Gehirnwäschen unterzogen.

So das sie nur noch glauben sie müssen töten.

Das ist der IS; das hat nicht mit dem Islam zu tun.

Kommentar von reziprok26 ,

Islam ist IS, IS ist Islam

Kommentar von tuxo1998 ,

"Platzhalter" - Ich schreibe nur damit ich immer eine Meldung bekomme zu deinem Kommentar. Hoffe es wird eine irrwitzige Diskussion. LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community