Frage von ToniKim, 45

Warum müssen Mathematikstudenten fast nur beweisen, ist die Arbeit eines Mathematikers nicht mehr, Anwenden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Niklasdf, 17

Das Studium, grade an einer Uni, bereitet vor allem auf die Forschung vor. Und die ist in der Mathematik nun einmal vor allem Beweisen.

Auch in der Industrie haben Mathematiker oft mit Beweisen zu tun, bspw. zur Risikoanalyse oder Marktentwicklung. Wenn das ganze erst einmal bewiesen ist, können Rechner den Rest übernehmen. 

Antwort
von MatthiasHerz, 30

Und was genau siehst als Anwendung von Mathematik?

Kommentar von ToniKim ,

Modellierung, Berechnung, am PC numerische Methoden anwenden. Es ist schon fast alles bewiesen worden.

Kommentar von MatthiasHerz ,

Läuft das dann nicht immer auf einen Beweis hinaus? Ein Ergebnis durch mathematische Berechnung oder eine Methode oder wie auch immer so etwas fachlich dann genannt wird?

Kommentar von ToniKim ,

Die Beweise sind nur dann erforderlich, wenn man eine neue Theorie stellt.

Kommentar von Niklasdf ,

Das stimmt so nicht. Es gibt immer wieder neue Algorithmen, die auch mathematisch bewiesen werden müssen. Das fällt zwar auch in die Informatik, aber nicht ausschließlich. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten