Frage von Karl1004, 454

Warum müssen Männer im Islam kein Kopftuch tragen?

Männer können doch auch sehr schöne Haare haben:

https://www.youtube.com/watch?v=7dyl0j3WU6Y

Da wäre es im Rahmen der Gleichheit von Frau und Mann doch nur recht und billig, wenn muslimische Männer ebenfalls ein Kopftuch tragen würden, oder?

Trotzdem gibt es die Diskussion um das islamische Kopftuch immer nur bei Frauen.

Warum eigentlich?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von earnest, 242

Verstehe die Frage nicht so recht. (Sie war ja wohl auch nicht so ganz ernst gemeint.)

Frauen müssen das doch auch nicht: Im Koran steht kein Kopftuchgebot.

Eine angebliche Kopftuchpflicht haben sich nur alte, erzkonservative Männer ausgedacht - um Frauen zu unterdrücken.

Vielleich revanchieren sich irgenwann einmal erzkonservative, alte Frauen, um eine Kopftuchpflicht für Männer einzuführen?

Wie auch immer, es gilt die Devise: Einen schönen Mann entstellt nichts. 

Gruß, earnest

Kommentar von suesstweet ,

Ziemlich klug gedacht, earnest. 

Kommentar von earnest ,

Danke für die Blumen. 

Wenn du das so siehst, dann wundert mich aber deine eigene Antwort auf die Frage.

Kommentar von suesstweet ,

Ich habe mich auch nicht deiner Meinung angeschlossen. Nur finde ich, dass du Charme hast. Das ist alles.

Kommentar von earnest ,

Danke für den Stern!

Antwort
von najadann, 295

Eigentlich wäre diese Frage noch präziser bei einem Nikab (Gesichtsschleier) 

Der Turban ist sonst die Ausrede, und da sieht man noch sehr viele Haare
Den Bart nicht mal mitgerechnet.
Müssten muslimische Männer Burkas oder Nikab tragen, wäre diese Vorschrift schon längst abgeschafft.

Kopftuch und andere Verschleierungen sind aus einem Besitzanspruch der Männer entstanden. (Die Frau ist mein Eigentum und sollte kein anderer Mann in Versuchung führen).

Kommentar von DottorePsycho ,

Es gibt Fatwas, nach denen sich auch schöne Männer zu verschleiern haben.

ABER: Mit dem eigentlichen Islam hat das nichts zu tun. Kopftuch und Verschleierung sind auch nicht aus dem Besitzanspruch der Männer entstanden, sondern sind VOR-islamische Tradition der Reitervölker und Nomaden in den Wüstengebieten des Orients. D.h. auch Muhammad wurde mit dieser Tradition groß und lebte sie. Erst viele Generationen nach Muhammads Tod haben die Sunniten diese vor-islamische Sunnah mit der islamischen Sunnah - unzulässigerweise - vermischt und ein Verschleierungsgebot daraus entwickelt. Und genau jetzt kommt evtl. Deine These bezüglich des Besitzanspruchs der Männer ins Spiel, vielleicht aber auch nicht.

Kommentar von wickedsick05 ,

wenn man sich die restlichen Regeln anschaut z.b. Frau darf nicht alleine raus, man und frau die nicht verheiratet sind dürfen sich nciht alleine im Raum aufhalten, selbstbefriedigung ist verboten...usw. Dann merkt man es geht nur um Sex. Damit der Mann keine gelüste bekommt und sich selbst befriedigt oder es zur vergewaltigung kommt und damit zum außerehelicher sex wird die Frau verhüllt denn sonst treibt sie ja den Mann zur sünde.

DAS ist wie bei Zeugen Jehovas nur etwas radikaler. Die Kleidung sollte dort prüde sein um nicht zu atraktiv zu wirken und wenn sich Mann und Frau treffen muss immer ein anderer dabei sein damit es nicht zu "sex" kommt weil nach den mittelalterlichen vorstellungen Mann und Frau NUR sex haben können und niemals nur befreundet sein können. Wem selbstbefriedigung verboten ist der bekommt eben teils samenstau und wird rallig. Das sind alles Kontrollmechanismen um sich menschen gefügig zu machen.

Antwort
von hutten52, 196

Sehr gute Frage. Statt die Männer so zu erziehen, dass sie mit den weiblichen Reizen auf eine verantwortungsvolle Art umgehen und sich beherrschen, wählt der konservative Islam den einfachen Weg: Die Frau soll ihre Reize verstecken. Hintergedanke: Wenn sie es nicht tut, ist sie verantwortlich für das, was dann geschieht.

Antwort
von Victoryice, 8

Stimmt eigentlich,wieso werden Männer nicht auch Pflichten auferlegt,wieso betrifft sowas nur die Frauen!Und nicht nur das Koptuch auch die Kleidung und die Jungfreundlichkeit?Männer haben es besser,Frauen haben Pflichten irgendwie ungerecht!

Antwort
von Meeew, 238

Naja eigentlich brauchen die Männer nur Augenklappen.
Denn Verhüllung von Frauen ist ja nur, damit die Männer keine gewissen Gedanken haben.  
Aber mal ehrlich es ist Religion, da gib's keine Logik.
Logisch kann man es nicht verstehen ;)

Antwort
von hummel3, 188

Ein Fehler in der Logik des Islam und seiner Lehre vielleicht?

Ich habe jedenfalls nur eine praktische Erklärung dafür. - Offensichtlich scheinen die Haare der Männerwelt, anders als angeblich bei Frauen, für diese sexuell nicht stimulierend zu sein.

Kann natürlich auch sein, die Texter und Ausleger des Koran haben ganz einfach geschlampt.  

Antwort
von suesstweet, 170

Das Kopftuch ist ein Koran/Gott (beides identisch)-gebot. Und ein Gebot Gottes, nehmen Muslime als Pflicht zu Herzen. Männer müssen die Blicke senken und Frauen ebenso, nun hat die Frau mehrere Reize am sich und muss sie bedecken. Ich unterstreiche: NICHT nur das Kopf muss bedeckt sein , sondern auch das ganze Körper, mit den Ausnahmen Gesicht, Hände und Füße... Kopftuch tragen heißt nicht, dass alle Männer Biester sind, sondern, dass Frauen sich vor anderen Männers Blicken sich schützen können. Das schützt auch nicht nur die Frau sondern beidseitig. Außerdem müssen sich Männer im Islam auch deren Reize bedecken. Sie dürfen sich auch nicht eng kleiden usw. 

Kommentar von earnest ,

Du erzählst hier leider denselben Unfug, der hier immer und immer wieder erzählt, aber nie belegt wird.

Es gibt im Koran KEIN Kopftuchgebot, es gibt nur immer wieder verzweifelte Versuche, aus dubiosen Textstellen, die das nicht hergeben, ein Kopftuchgebot abzuleiten.

Alle diese Versuche sind gescheitert, was aber konservative Muslime nicht daran hindert, hier immer wieder dieselbe Geschichte aufzutischen.

Das Kopftuchtragen hat auch  nichts mit Gott zu tun; es ist die Erfindung alter Männer einer patriarchalischen Gesellschaft, dazu gedacht, die Frauen unter der Knute zu halten.

Und du machst es hier noch schlimmer, indem du ein göttliches Ganzkörperverhüllungsgebot behauptest.

Wer muss hier vor wem geschützt werden? Ich behaupte, all diese Vorschriften dienen dazu, die patriarchalische Gesellschaftsordnung der alten Männer vor den berechtigten Anliegen der Frauen zu beschützen.

Kommentar von suesstweet ,

Du widersprichst auch immer immer immer und immer... Es ist keine Erfindung es ist ein Korangebot. Dass es kein Korangebot ist, behauptest nur du. 

Die Welt ändert sich nicht nur deine Meinung, sondern durch deine Taten. 

Kommentar von DottorePsycho ,

Nein, suestweet, längst nicht nur earnest "behauptet" das. Im Quran steht lediglich geschrieben, dass die aurah zu bedecken ist.

Das Kopftuch war schon Sunnah (=Brauch, Sitte, Tradition etc.) viele hundert Jahre vor dem Islam - wegen des Wetters. Es hat mit dem Islam NICHTS zu tun.

Kommentar von suesstweet ,

Das soll ich euch jetzt abkaufen? 

Kommentar von DottorePsycho ,

Nee, nicht abkaufen, auch nicht glauben. Nachlesen! Du wirst im Quran kein Verschleierungsgebot finden.

Was Du im Quran finden kannst:

Sure 7 Vers/Ayat 26......und Allah gab den Menschen die Bekleidung zur Bedeckung der Scham und zur Zierde. Denn das Kleid der Frömmigkeit ist das beste Kleid

Soll heissen: Wenn Du fromm bist (und Dich entsprechend verhältst), bist Du schon perfekt angezogen bzw. musst nichts verstecken ausser die aurah. Beachte bitte auch: Wenn ein Kleid Zierde sein darf, dann darf es offensichtlich auch die Rundungen der Frau betonen. Es kommt allein auf die innere Einstellung der Frau an, nicht auf die äussere Hülle.

Die Burka oder der Nikab mit Sehschlitz sind keine traditionell islamischen Frauenkleider. Erst unter dem erzreaktionären Sultan Abdülhamid verbreiteten Ende des 19. Jahrhunderts Gelehrte in Konstantinopel ein fatales Menschenbild, das beiden Geschlechtern ein Armutszeugnis ausstellt: Männer als triebhafte Wesen, die nichts vom Weibe sehen dürfen, da sie sonst zu zügellosen Draufgängern werden. Frauen reduziert auf Sexualobjekte, teuflisch verführerisch und an Vernunft mangelnd, die Aurah einer Scham, die nur durch völlige Verhüllung gelindert werden kann. Letztlich steckt hinter jeder vollverschleierten Frau diese ärgerliche Botschaft.

Die vor-islamische Tradition lässt sich tatsächlich auch nachlesen. Sie ist - angesichts der im Orient herrschenden Witterungsbedingungen - auch die einzig vernünftige. In Deutschland ist ein Gesichtsschleier keine Sunnah - mangels Wind, Sand und Sonne.

Wenn Du als Muslima kein Kopftuch tragen musst, gibst Du uns Männern die Würde zurück, die wir verloren haben, als offensichtlich wurde, dass wir uns angesichts weiblichen Haupthaares nicht mehr im Griff hätten.

Kommentar von suesstweet ,

Netter Versuch. Aber du bist auf einem falschen Wege......

Kommentar von Jessy74 ,

Netter Versuch. Aber du bist auf einem falschen Wege......

Wenn Du doch nur im Stande wärst Deine eigenen Aussagen zu verstehen die Du verbreitest dann hättest Du bemerkt das Du auf dem falschen Weg bist.

Aber Du kannst auch jeden muslimischen Mann als Lüstling und jede muslimische Frau als wildes Luder hinstellen - kein Problem.

LG

Kommentar von DottorePsycho ,

Wenigstens bringe ich Dir Argumente und Beweise. Du bringst bislang NICHTS dergleichen.

Wahrscheinlich bist Du lediglich nicht bereit zu konfrontieren, dass Du bislang einfach nur nachgemacht und nachgeplappert hast, was andere Dir vorgeplappert und vorgemacht haben. Und es liegt ja in der Natur des Menschen, das eigene Handeln als "richtig" zu verteidigen, selbst wenn man schon den Verdacht hegt, es könne evtl. falsch sein.

Also .... wenn mein Weg der falsche ist ..... dann bitte, warum? Was sind die Beweise, die klarstellen, dass mein Weg der falsche ist?

Kommentar von wickedsick05 ,

1. Das Kopftuch ist ein Koran/Gott (beides identisch)-gebot

steht das nirgends im Koran

2. Und ein Gebot Gottes, nehmen Muslime als Pflicht zu Herzen.

wiederspricht das diesem Satz:

dass Frauen sich vor anderen Männers Blicken sich schützen können.

wenn es ein gebot ist an das man sich zu halten hat ist es ein MUSS und kein können.

Kommentar von DottorePsycho ,

wo steht das denn im Quran?

Kommentar von wickedsick05 ,

Zitat:

steht das nirgends im Koran

Antwort
von Ranzino, 181

Sei nicht so schrecklich logisch....  :p

Antwort
von Susii01, 143

Weil eine frau nicht so schnell auf falsche gedanken kommt wie ein mann. Eine frau reizt doch oftmals nicht die haare an einem mann sondern andere dinge.

Kommentar von Gambler2000 ,

Das ist bloße Behauptung Susii01, nichts weiter als eine bloße Behauptung.

LG.

Kommentar von Susii01 ,

Tatsache ;-) im Gegensatz zu dir bin ich eine frau.

Antwort
von Skibomor, 155

Interessante Frage...

Antwort
von jaaanU, 32

"Im Rahmen der Gleichheit von Mann und Frau" denn gibt's doch da eh nicht

Antwort
von saidjj, 122

Hallo
Warum es so ist weiß Allah s.w.t am besten .
Ich kann mir jedoch kaum vorstellen das die Haare eines Mannes Frauen auf falsche Gedanken bringen können .

Kommentar von earnest ,

Klar, alle Männer, insbesondere alle Muslime, sind schw.nzgesteuerte, testosteronpralle potentielle Triebtäter.

Wolltest du DAS damit sagen, said?

Kommentar von MaxBaron ,

@earnest

Mal wieder ganz Vulgär und Islamfeindlich unterwegs?

Link zu einer Studie das Muslime testosteronpralle potentielle Triebtäter sind ?

Weil Ohne Beweise reißt du hier nichts.

Immer wieder leere behauptungen von dir die du am Ende sowieso nie Beweisen kannst ;)


Kommentar von earnest ,

Das hat mit Islamfeindlichkeit nicht das Geringste zu tun. Das abstruse Argument stammt schließlich nicht von mir, sondern von said, einem der erzkonservativen sunnitischen "Chefideologen" auf dieser Seite.

Du hast auch nicht die Aussage meines Kommentars begriffen, die logisch aus saids Antwort folgt. Mit Ironie hast du es offenbar nicht so.

Macht aber auch nichts.

Aber vielleicht hat ja said eine Antwort? IHN hatte ich jedenfalls gefragt, nicht dich.

Kommentar von MaxBaron ,

"Das hat mit Islamfeindlichkeit nicht das Geringste zu tun. Das abstruse Argument stammt schließlich nicht von mir, sondern von said, einem der erzkonservativen sunnitischen "Chefideologen" auf dieser Seite."

Nein ist ja nicht so das du unter fast jeder frage über den Islam Islamfeindlich Kommentierst anscheinend hast du ein Neurologisches Problem und kannst dich daran garnicht mehr erinnern.

"Du hast auch nicht die Aussage meines Kommentars begriffen, die logisch aus saids Antwort folgt. Mit Ironie hast du es offenbar nicht so."

Nein ich Zitiere: Klar, alle Männer, insbesondere alle Muslime, sind schw.nzgesteuerte, testosteronpralle potentielle Triebtäter.

Alle in einen Topf werfen das kannst du am besten.

Die logisch auf Saids antwort folgt??

Said sagte:

Warum es so ist weiß Allah s.w.t am besten .
Ich kann mir jedoch kaum vorstellen das die Haare eines Mannes Frauen auf falsche Gedanken bringen können

Dein Kommetar ist nicht logisch und macht kein Sinn da Said sich nicht Vorstellen kann das Männer

Haare Frauen auf falsche gedanken bringen und du Antwortest mit alle Muslime, sind schw.nzgesteuerte, testosteronpralle potentielle Triebtäter.

Das hat 0 Sinn du solltest am besten mal zum Arzt gehen und dich Untersuchen lassen.

"Aber vielleicht hat ja said eine Antwort? IHN hatte ich jedenfalls gefragt, nicht dich."

Na und er ist mein Bruder im glauben sowas kennst du ja nicht.

Kommentar von Mark1616 ,

Das hat 0 Sinn du solltest am besten mal zum Arzt gehen und dich Untersuchen lassen.

Ernsthaft? Der Kommentar hat etwa 80 Worte. Wenn du noch nicht einmal so kleine und einfache Texte verstehen kannst dann kann es um dein Textverständniss nicht weit her sein. Das erklärt vielleicht auch wieso du an so einen Unsinn wie er im Koran steht glauben kannst.

Said sagt mit seinem Kommentar aus, dass Frauen sich im Gegensatz zu Männern von den Haaren ihres Gegenüber nicht beeinflussen lassen. Männer jedoch sind schw.nzgesteuerte, testosteronpralle potentielle Triebtäter, da sich die Frauen verhüllen müssen um die Triebe des Mannes nicht zu wecken. Wohlgemerkt, die Verantwortung wird komplett vom Mann genommen. Das beste kommt erst noch, Muslime verteidigen diesen Unsinn auch noch.

Jeder Mann kann sich nun damit herausreden wenn er wieder mal die Kontrolle über seine "Triebe" mal wieder verloren hat. "Sie hat mich verführt! Man konnte ihre Hüfte sehen! Sie wollte es doch so!".

http://www.barenakedislam.com/wp-content/uploads/2016/08/Kariman-Abuljadayel1-e1... (Keine Sorge, komplett SFW)

Schon irgendwie seltsam, wenn die "rechtgläubigen" Muslime solche Regeln brauchen, die ungläubigen Kuffar aber auch ohne zurecht kommen.

Kommentar von earnest ,

Es hat keinen Sinn, mit dir zu diskutieren, Max, wenn du nicht in der Lage bist, Texte zu verstehen.

Es wäre aber unnötig gewesen, auch noch unverschämt zu werden.

Lerne dich zivilisiert zu benehmen.

Kommentar von Mark1616 ,

Und ich kann mir nicht vorstellen das die Haare einer Frau einen Mann auf falsche Gedanken bringen, oder wie oft hörst du einen Mann zu seiner Frau / Freundin / Partnerin auf eine nicht-sarkastische Art sagen: Ja klar haben sich die 200 € beim Friseur gelohnt!

Kommentar von saidjj ,

@Maxbaron

Ich empfehle dir deine Zeit sinvoller zu verbringen , diskutiere nicht mit earnest .
Dieser Mensch hat keine Aufmerksamkeit verdient denn er ist nicht einmal daran interessiert zu reden sein einziges Ziel ist zu provozieren .
Mein Rat an dich :
Ignorier ihn einfach .

Kommentar von bluestyler ,

Richtig saidjj. Was steht im Koran?

Sure 5 Vers 71

 ,,Und sie dachten, es würde keine schlimme Folge haben, so wurden sie blind und taub. Dann kehrte Sich Allah erbarmend zu ihnen; trotzdem wurden viele von ihnen abermals blind und taub; und Allah sieht wohl, was sie tun."

Sure 2 Vers 6 und 7

6. Die nicht geglaubt haben – und denen es gleich ist, ob du sie warnst oder nicht warnst -, sie werden nicht glauben.

7. Versiegelt hat Allah ihre Herzen und ihre Ohren, und über ihren Augen liegt eine Hülle, und ihnen wird schwere Strafe.

Sure 2 Vers 18 

,,Taub, stumm, blind: also werden sie nicht zurückkehren"

Saidjj hat vollkommen Recht. Diskutiere nicht mit ihm. Mit manchen Menschen kann man nicht diskutieren. 

Kommentar von Mark1616 ,

Ernsthaft? Ihr zitiert solche Texte, ohne auch nur eine Skunde mit der Selbstreflexion zu verbringen, und wundert euch dann das man euch als "blinde Gläubige" bezeichnet? Lol. Soviel Naivität erwarte ich von meiner kleinen Nichte, aber nicht von erwachsenen Männern.

Antwort
von FitnessNewbie, 158

Weil Frauen eine schöne Haarpracht haben und wir ihnen nicht ähneln dürfen.

Auch ein Mann hat seine Bedeckungsvorschriften z.B dass Männer vom Nabel bis zum Knie bedeckt sein sollten und auch beim Gebet dürfen sie nicht halbnackt sein und es gehört sich nicht als Muslim mit Unterhemd rumzulaufen, während seine Frau bedeckt ist. Auch im Gebet oder draussen tragen muslimische Männer eine Takke.

Kommentar von Referendarwin ,

Und Männer haben keine schöne Haarpracht?

http://www.mens-hairstyle.com/wp-content/uploads/2016/10/Men-Faded-Straight-Hair...

Denkst du, dass Frauen so etwas nicht attraktiv finden? Warum hast du keine Glatze?

Kommentar von FitnessNewbie ,

Es ist auch nicht islamisch sich die Haare so zu schneiden und ein Mann hat andere Aufgaben und Verpflichtungen die er einhalten muss.

Kommentar von Gambler2000 ,

Warum dann kein Kompromis? weder Männer, noch Frauen dürfen sich die Haare so frisieren, das es eines der beiden Geschlechter auf falsche Gedanken bringen kann. wäre damit nicht das Problem gelöst?

LG.

Kommentar von earnest ,

Noch einfacher: "Glatze für alle!"

Antwort
von 35turk35, 146

Es ist weder für Frauen noch für Männer Pflicht im Islam. Man soll nur nicht nackt durch die Gegend laufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community