Frage von thisgirl0, 515

Warum müssen kleine Kinder jeden dreck nice finden?

Nichts gegen kleine Kinder oder "die ach so schlimme Jugend von heute" oder so lol, finde es aber erschreckend dass kleine Kinder im Alter von 10-13 Jahren oder so sich einfach Lieder geben die nur über Drogen oder Sex handeln, oder einfach mit den heftigsten Marken Klamotten rumlaufen und mega assi sprechen als gäbe es kein Morgen mehr. Und ich kann halt 0 nachvollziehen wie erstens die Eltern so etwas überhaupt erlauben können und zweitens, wieso die Kinder allgemein so drauf sind? Woran liegt das, wieso hat sich das ganze so drastisch verändert, dass sich 12 jährige Kinder einfach so "erwachsen" fühlen und genau diese Dinge unter "erwachsen sein" verstehen? Bin auch gerade mal fast 17 aber wo ich so klein war, hatte ich Interesse für Dinge, die für 12 jährige also kleine Kinder gemacht wurden.

Antwort
von Rocker73, 74

Sagt das nicht jeder über sich?

Das man selbst damals ein "Unschuldslamm" war, welches mit Playmobil gespielt hat und Sonntags in der ersten Reihe in der Kirche saß? ;-)

Für mich ist das Verhalten der derzeitigen "kleinen Kinder" (ich bin selbst erst 17 Jahre jung) schlicht anders. Sie wachsen mit neuen Medien und Inhalten auf, neuen Vorbildern, genauso wie wir früher! Es ist ein stetiger Kreislauf, die Jugendlichen von damals, als wir die Würmchen waren, haben sich wahrscheinlich das Gleiche gedacht.

Unsere Welt verändert sich stetig und wir uns mit ihr. Wir dürfen uns aber keinesfalls etwas anmaßen, in irgendeiner Weise beser zu sein, damit würden wir der jüngeren Generation großes Unrecht tun! Klar gibt´s schwarze Schafe, aber alle Generationen haben welche.

LG


Antwort
von Etter, 74

""die ach so schlimme Jugend von heute""

Nicht schon wieder. Einmal die Woche muss es ja sein.

"so sich einfach Lieder geben die nur über Drogen oder Sex handeln"

Ich frag mich woher du das genau nimmst. Gut man könnte es anhand der Charts vermuten, allerdings stellen Kinder wenn ich mich recht entsinne eher eine Minderheit dar.

"mega assi sprechen als gäbe es kein Morgen mehr."

Faszininierend. Irgendwie scheine ich eine Antiassiblase im Umkreis von 2 KM um mich herum zu erzeugen. So viele von der Art begegnen mir irgendwie nicht. Und die Menge die mir begegnen gabs auch schon früher.

"Und ich kann halt 0 nachvollziehen wie erstens die Eltern so etwas überhaupt erlauben können"

Warum nicht?

"Woran liegt das, wieso hat sich das ganze so drastisch verändert"

Und jetzt fang ich mal an. Als ich ca in dem Alter war kam Gangsterrap recht groß raus. Um mal ein Beispiel zu nennen "Arsc*fic*song". Sofern die ach so bösen Jugendlichen von heute das nicht gerade überbieten können (ja laut mitrappen war auch nicht unnormal), wird es recht schwer das ganze als "drastische Veränderung" zu verkaufen. Außer vll. in eine gute Richtung.

"Bin auch gerade mal fast 17 aber wo ich so klein war, hatte ich
Interesse für Dinge, die für 12 jährige also kleine Kinder gemacht
wurden."

Ich selbst habe mir lieber Rammstein, Slipknot und SoaD angehört.

Ob man das jetzt als soooo viel besser ansehen will, überlasse ich jedem selbst.

Ich frage mich echt was die Gesellschaft von 12 jährigen erwartet. Dass sie noch mit Bobbycars und Barbys spielen? Im Idealfall unter Zwang, wenn es nicht freiwillig passiert?

Kommentar von Rocker73 ,

Ich finde dieses Heiligenscheingehabe auf GF mit den "Warum sind alle in meinem Alter so schluchz schluchz" Fragen tierisch nervig.

Und ich bin 17...

Kommentar von Etter ,

Geht mir ebenso. Dementsprechend gestalten sich auch meine Antworten.

http://i.imgur.com/UDGQe8z.jpg

Antwort
von Giwalato, 268

Hallo Girl,

ich erinnere mich gut daran, habe das gleiche in meiner eigenen Schulzeit erlebt. Die Jüngeren haben einfach keinen Respekt mehr. 

Mit 17 reflektierst Du Deine Umwelt, Du hast begriffen, daß Markenkleidung teuer ist und nicht auf Bäumen wächst und verstehst den Text englischsprachiger Lieder.

Jüngere Kinder tun das noch nicht. Sie singen Texte nach, weil ihnen die Melodie gefällt und wollen Dinge haben, die sie bei anderen sehen, weil sie angesagt sind. Über Kosten machen sie sich keine Gedanken.

Leider betrachten manche Eltern ihr Kind als Statussymbol, er bekommt alles, was es möchte, weil man ja zeigen will, was man sich leisten kann.

Und die Welt der Erwachsenen ist für kleinere Kinder spannend, weil sie noch so weit entfernt ist.

Mit 17 darfst Du bereits begleitet Auto fahren oder machst den Führerschein und bald bist Du volljährig und vom Gesetz her ist Dir vieles erlaubt. 

Manche Dinge interessieren nur, so lange sie verboten sind, was alle machen dürfen, ist langweilig.

Hab Nachsicht mit den Kleinen. Wenn sie so alt werden, wie Du jetzt bist, werden sie vermutlich das gleiche über jüngere Kinder denke.

Alles Gute für Dich,

Giwalato 

Antwort
von uncledolan, 137

Proleten-HipHop, der irgendwelche albernen Grenzüberschreitungen wieder und wieder durchexerziert, IST doch gerade für 12-jährige gemacht, auch wenn es nicht offiziell zugegeben wird. Jugendliche in dem Alter sind Spielball der sie umgebenen wahrgenommenen Erwartungen und fühlen sich permanent unter Druck gesetzt, sich als besonders leistungsfähig zu profilieren. Und das nun mal in den Kategorien, die die Gesellschaft ihnen suggeriert, heißt heutzutage häufig überzogene Selbstdarstellung (als besonders "hart", "männlich", "erwachsen" oder "individuell").

Viel bedenklicher finde ich es, wenn Menschen mit 18 oder sogar 25 noch so denken, denn im Gegensatz zu den 12-jährigen hat sich diese verquere Weltsicht dann so festgefahren, dass sie die Persönlichkeit bildet. Mangelnde Intelligenz und Reflektionsfähigkeit tun ihr übriges, dass manche Menschen dann bis an ihr Lebensende in solchen oberflächlichen Kategorien denken.

Von daher: Es wird nicht bei allen besser und es ist nicht unbedingt nur ein Problem der heutigen Gesellschaft sowie eine Frage des Alters. Die "gut erzogenen" oder "andersdenkenden" 12-jährigen gibt es auch, die bekommst du nur nicht so sehr mit, weil sie unscheinbarer sind. Menschen haben einfach sehr unterschiedliche Persönlichkeiten, das zu lernen ist Teil des Erwachsenwerdens. Man lernt im Laufe seines Lebens, wie man solche Personen erkennt und meidet, denn wenn man das nicht tut, wird man sich noch bis an sein Lebensende mit ihnen herumschlagen und viel Energie darauf verschwenden, sich über sie aufzuregen.

Antwort
von liselein22, 192

Hallo,

Das ist doch irgendwie der Wandel der Zeit, oder? Ich wette, das was zu deiner Zeit modern war würde auch von den damals 17 jährigen mit dem Kopf beschüttelt. Du hast jetzt nur eine andere Sicht der Dinge. Da ich ja älter bin als du, wundere ich mich auch über deinen Sprachgebrauch. Bitte nicht böse verstehen! Aber ich würde den Titel nicht als "jeden Dreck nice" formulieren... du siehst, es ist immer Ansichtssache. Wo ich dir aber Recht gebe, ist darin, dass die Entwicklung Richtung Gewalt, Sex und Drogen nicht für Kinder zugänglich sein sollte... aber das ist ein anderes Thema! ;)

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 81

Hey :)

Ich würde stark davon ausgehen, dass das alles an der Pubertät liegt, in der man die "Großen" imitieren will (die Kinder machen's den Alten nach^^) sowie auch am "Milieu", in dem die Kiddies großwerden und in dem man sie selbst wahrnimmt -----> nicht alle sind jedoch so schlimm wie du das beobachtet hast!

Antwort
von kaufi, 159

Gegenfrage: Warum müssen größere Kinder Anglizismen wie "nice" etc benutzen ?

Genau ! Es ist Generationen-bedingt ;-)

Kommentar von FrankCZa ,

Da muss ich dir widersprechen, dass so viele englische Wörter benutzen ist vor allem durch das Internet bedingt. Auch Abkürzungen oder der von dir benutzte ";-)" Smiley haben ihren Ursprung größtenteils im World Wide Web.

Ich will das ganze mal neutral beschreiben: Es gibt Ausdrücke, die sind im englischen treffender als im deutschen. Das wohl bekannteste Beispiel dafür ist "cool". Wenn nun jemand daherkommt und sagt "Dieses Auto dort ist richtig kühl", dann werden sich nur alle verwundert fragen was die Person denn meint. Dagegen ist bei cool klar, was gemeint ist.

Desweiteren ist "Generationen-bedingt" ein komplett nichtsaussagend. Das ist in etwa so als würde man sagen "ja das ist halt so weil es so ist". Denn erstens verhalten sich mit Sicherheit nicht alle aus der vermeintlichen "Generation" so, und zweitens kann es garnicht Generationenbedingt sein, da es dieses Verhalten schon seit vielen, wenn nicht sogar allen Generationen gibt.

Viele Menschen finden das Verbotene und "Böse" eben faszinierend, vor allem in der Pupertät wo das Gehirn bei den meisten noch komplett verrückt spielt...

Kommentar von kaufi ,

Ich stimme dir in sofern zu, das es Anglizismen schon in meiner Generation gab. In den 80ern hatten wir in der Schule auch "Okay" oder "Cool" oder "cooler Beat" gesagt. In den 90ern gabs dann auch "easy" oder "crazy" :-) Mehr aber nicht wirklich. Was aber die letzten Jahre betrifft, mit Wörtern wie "nice" oder viele Anglizismen die man hier wahr nimmt, ist eine ganz andere Liga. BFF also Best Friends Forever ist sicherlich fürs Internet als Abkürzung dienlich. Von daher kann man den Aspekt Internet teilweise zählen lassen. Letztens schrieb jemand hier Sexworkerin anstatt Prostituierte und so seh ich das tagtäglich hier. Auch bei Taff und wie diese ganzen Mistsendungen heißen, wird mit Anglizismen zum großen Teil gesülzt........noch ein Beispiel ist der Kasper Detlef de Soost mit seinem "Wow-Body". Also meines Erachtens haben die Anglizismen nicht wirklich was mit Internetabkürzungen zu tun...........es soll einfach "cool" rüber kommen. Ist also schon Generationen-Bedingt.

Antwort
von FrozenSoul234, 78

Ja du warst "damals" vielleicht nicht so, andere schon. 

Nichts gegen kleine Kinder oder "die ach so schlimme Jugend von heute" oder so lol, finde es aber erschreckend dass kleine Kinder im Alter von 10-13 Jahren oder so sich einfach Lieder geben die nur über Drogen oder Sex handeln, oder einfach mit den heftigsten Marken Klamotten rumlaufen und mega assi sprechen als gäbe es kein Morgen mehr.

Ich bin 23 und auch als ich in dem Alter war, gab es genug Kinder die schon so drauf waren und Lieder über Sex und Drogen, acherrje, als ich so um die 11-14 war, hatten "Asi-Rapper" ihre Hochzeit, das war damals sogar noch viel schlimmer als Heutzutage. Das ist kein Phänomen der "heutigen Zeit" es gab damals eben noch nicht so viele soziale Netzwerke wo so etwas öffentlich zu sehen war und man seine jugendlichen Verfehrlungen mit der ganzen Welt teilte. 

Es gab schon immer und es wird immer Jugendliche geben, die sich arg daneben benehmen und Interessen haben die nicht Altersgemäß sind, jeder Mensch entwickelt sich anders. Ich kenne genug Kinder um die 12, die sich völlig "normal" und Altersgemäß verhalten, Ausreißer gibt es immer.

Kommentar von thisgirl0 ,

Deswegen wollte ich mich ja nicht so klischeehaft über die neue Generation beschweren, mir kommt es halt nur so vor als ob es immer mehr und immer mehr wird. 

Kommentar von FrozenSoul234 ,

Was aber schlicht und ergreifend unsinn ist. 

Antwort
von Panazee, 58

Viele machen das eben weil sich Ältere darüber aufregen.

Man will sich halt erwachsen fühlen und rebellisch. Vor 60 Jahren hat es halt noch gereicht eine Jeans anzuziehen um zu rebellieren. Heute muss man schon etwas drastischeres machen.

Antwort
von FrankCZa, 188

War schon früher so dass sich viele zu dem "verbotenen" hingezogen gefühlt haben.

Aber heute scheint es wirklich noch extremer zu werden, zu mindest was das Alter angeht. Ich habe es so in Erinnerung dass die kids ab so 13-15 so merkwürdig wurden, halt wegen der Pupertät und so weiter. Aber 10 Jahre fände ich schon sehr krass, da hab ich mich noch mit Lego und Yugioh beschäftigt^^

Es gibt aber auch genügend die sich nicht so merkwüdig verhalten, also nicht gleich verallgemeinern ;)

Antwort
von Brunnenwasser, 53

Jetzt rächt sich halt, daß die kleinen Sonnenscheine mit 6 oder 8 Jahren ihr erstes Smartphone in die Hand gedrückt bekommen haben.

Und wer in dem zarten Alter noch unberührt bleibt, wird spätestens in der 5. Schulklasse vom Elternrat angesprochen daß jetzt alle eins haben müssen - damit kein Kind ausgegrenzt ist ( !! ). Für mich haben die Befürworter einen ganz gewaltigen Schlag an der Waffel.

Habe mich auf dieser Plattform schon genug darüber ausgelassen, daher heute nur die kurze Fassung :-)

Kommentar von Etter ,

Was? Um 2000 rum hatten die Jugendlichen schon Smartphones? Uiuiui da hab ich was verpasst.

Kommentar von Brunnenwasser ,

Lies nochmal alles Einstein, es geht hier nicht um das Geburtsjahr der Fragestellerin.

Kommentar von Etter ,

Denk nochmal Einstein.

"Jetzt rächt sich halt, daß die kleinen Sonnenscheine mit 6 oder 8 Jahren ihr erstes Smartphone in die Hand gedrückt bekommen haben." 

Gangsterrap war um 2000 rum ziemlich groß. Und ich behaupte mal, dass die Musik nicht freundlicher war, als die heutige Musik, welche Jugendlicher hören. Da du die pöhsen Smartphöns dafür schuldig machst, müsste es diese schon seit min. 2000 geben.

Was das jetzt mit dem Geburtsjahr der Fragestellerin zu tun hat, will sich mir nicht erschließen.

Kommentar von Etter ,

Mal so als Zwischenfrage: Hast du ein Smartphone?

Wenn ja dann könnte man das vielleicht für dein Verhalten verantwortlich machen.

Kommentar von Brunnenwasser ,

Uiuiui jetzt muß man hier erst Gedanken lesen und wird dann auch noch verhohnepiepelt wenn man Vermutungen anstellen muß. Und hättest Du das jetzt alles in Deine erste Antwort verpackt, hätte ich nicht raten müssen was Du meinst.

Aber so clever bist Du ja sicherlich, schließlich bist Du ja schon einige Zeit hier und gibst ab und zu hilfreiche Antworten. Das ist das das einzigste was mich davon abhält Dich als Troll zu melden.

Also Einstein, Du allein bist am Zug Deine Antwort in einen sinnvollen Zusammenhang zu meiner Antwort und der Frage ganz oben zu bringen.

Laß Dir Zeit, keinen blinden Eifer jetzt.

Kommentar von FrankCZa ,

Wie bitte? Dass kein Kind ausgegrenzt ist? Oh mann das wird ja immer lächerlicher... Und irgendwann muss man dann auf Facebook mit dem Lehrer befreundet sein, weil man sonst schlechtere Noten bekommt

Solche Trottel..

Kommentar von Brunnenwasser ,

Ja ist leider so, ich finde diese Entwicklung so traurig. Ich wurde sogar schon mal von einer Neunjährigen belehrt, daß ich "nicht so lange telefonieren soll". Grund: ich hatte sie beim Spielen auf Papas Handy unterbrochen.

Ob das für irgendwas gut ist, sehen wir in 10-20 Jahren. Der Glaube fehlt mir aber zur Zeit.

Antwort
von wirbelwindx, 128

Weil sie es zum Teil so vorgelebt bekommen. Die Eltern keine Zeit oder Lust.

Familien machen nichts mehr gemeinsam. All das trägt zu dem Verhalten bei.

Kommentar von vanillakusss ,

Ja, wenn ein Familienmitglied seine ganze Zeit im Netz verbringt bleibt nicht mehr viel übrig. Ich finde as auch sehr schade, ja.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Eltern & Sex, 143

Hallo! Kinder sind ein Produkt der Umgebung zu der auch die Eltern gehören. Und natürlich sind sie noch naiv.

oder einfach mit den heftigsten Marken Klamotten rumlaufen 

Sie werden ja auch von Umwelt und Werbung verführt und merken das nicht Ist es bei Erwachsenen anders? Sie folgen mehrheitlich Modefürsten wie Lagerfeld - ohne das zu hinterdenken. 

Lagerfeld. sagt z.B. :

Wer eine Jogginghose trägt hat die Kontrolle über sich verloren.<

Und meint:

Ein potentieller Kunde hat sich seiner Kontrolle entzogen.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Kommentar von FrankCZa ,

Lagerfeld? Was hat nen wahnsinniger Modefritze bitte damit zu tun? Das musst du mir jetzt erklären^^

Kommentar von heidemarie510 ,

Das verstehst du nicht?????

Kommentar von kami1a ,

wundert mich auch - danke.

Kommentar von FrankCZa ,

Es gibt nen Unterschied zwischen Verstehen und nicht nachvollziehen können. Aber naja, Lagerfeld hätte ich jetzt als letztes dafür "verantwortlich" gemacht.

Und wenn doch, dann die komplette Mode-branche, und nicht nur diesen armen Irren. Naja arm ist er ja nicht... aber irre xD

Antwort
von Tomatensalat93, 114

Naja, als ich ca. 8 war, wollte ich unbedingt! so ne Barbie Schminkpuppe haben. Die Kiddies in meiner Klasse trugen alle FILA oder Nike oder sonst ein Zeug und Marken waren total "cool?". Dann kam ich auf die Waldorfschule, da wurde dann selbst Apfelsaft gepresst und es war extrem wichtig, dass die Buntstifte die benutzt werden, die Faber-Castell Polychromos für gefühlt 2000 Euronen sind. Mit 14 hatte ich mein 1. Paar Springerstiefel und mit 16 einen grünen Iro und habe mich musikalisch hauptsächlich von Ska, Metal und Punk-Kram ernährt geraucht und gesoffen. Mittlerweile bin ich auch nicht mehr ganz so schlimm drauf. Man wird halt erwachsen?

Aber ich muss ehrlich gesagt gestehen, dass Sido etc. ihren Müll auf den Markt gebracht haben als ich so um die 11 Jahre alt war, und da gab es auch schon solche Kiddies (und ehrlich gesagt möchte ich mich da nicht rausziehen, Springerstiefel und irgendein Miniröckchen mit 20 mm Stoff mit Schottenkaro können verdammt teuer sein).

Und am Ende des Tages sind die meisten von uns Erwachsen geworden und haben verstanden das Geld nicht auf Bäumen wächst. Und dann muss man Geld selbst verdienen.

Wie hieß es noch beim König der Löwen? Ein ewiger Kreis uns so. 
Ich bin jetzt 24 und freue mich jetzt schon mit 80 Kinder mit Katzen bewerfen zu können weil "wir damals noch nicht so schlimm waren".

LG
Tomate

Kommentar von rlstevenson ,

Kinder mit Katzen bewerfen

Made my day!

Antwort
von TurkishScholar, 171

Medien, Handy, Notebook, Internet etc...

Je breiter die Möglichkeiten, desto größer der Einfluss, der ausgeübt wird, die Kinder verleiben sich all dies ein.

Mein kleiner Cousin kennt um die 1000 YouTuber, der Kleine ist 10 und keine Ausnahme. 

Das ist aber nicht den Kindern vorzuwerfen: Wäre ich in dieser Generation aufgewachsen, wäre ich genauso.

Der verantwortungsbewusste Umgang fehlt. 

Antwort
von MrMuffin1, 141

Das liegt an den Medien, Internet und am Handy, aber auch an den Youtubern.

Viele kleine Kids denken einfach, das z.B. ApoReds Welt die Realität ist. Sie erkennen den Unterschied zwischen Realität und Youtuber Leben nicht.

Man müsste sich mal solche Tabellen anschauen. Da könnte man ganz leicht sehen das die Hälfte seiner Abonnenten sicher 8 - 14 sind. Alles kleine, unwissende Fanboys. Damit lässt sich leicht Geld machen! ;)

Antwort
von chellyne, 58

Weil sie sich an den "Großen" ein Vorbild nehmen und denken, wenn sie dies auch tun sind sie cooler und gehören dazu. :D 

Antwort
von Bastelprofi2, 154

Als meine "Göre" 17 war ,hatte ich schon einen Enkel von 4 Jahren.

Und das ohne Computer , Handys Internet und co.

Schau Dir die Erwachsenen an, zum einen die beide Arbeiten müssen,

zum anderen die , die auf Hartz 4 sind-- ich glaube, dann hast Du die Antwort

genau vor Augen. Wie soll da eine Elterliche Erziehung genau passieren, wenn die Kids auf sich alleingestellt sind ???

Antwort
von life1990, 85

Frage ich mich auch. Das macht wohl die Werbung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community