Frage von Maisstueck, 67

Warum müssen heutzutage die West-Europäer mit Angst leben, z.B. bei der EM-Fußballspielen? Sind die Politiker daran schuld (IS und Arbeitsreform-Widerstand)?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Maisstueck,

Schau mal bitte hier:
Angst Fußball

Antwort
von KaterKarlo2016, 29

Guten Abend,

ich finde, dass das ganze zu dramatisiert wird. Die Preisse schürt Angst, die mediale Welt bringt Verunsicherung unter die Menschen. Die Wahrscheinlichkeit einem Terroranschlag zum Opfer zu fallen, ist geringer als jeden Tag mit dem Auto zu fahren und einen schweren Unfall zu bauen, und dabei zu sterben. Trotzdem denkt der Mensch nicht tagtäglich darüber nach, wem wir unser Leben anvertrauen(Zum Teil meist fremden Leuten). Sei es dem Busfahrer, sei es dem Zugführer, sei es dem Taxifahrer. Wir begeben unser Leben in fremde Hände, obwohl wir diese Leute nicht mal kennen. 

Natürlich ist es schlimm, wenn ein Anschlag passiert und hunderte wenn nicht tausende Menschen sterben. Wenn heute ein Anschlag in einem Land stattfindet in Europa und 30 Menschen sterben geht dies um die Welt. Wenn jedoch ein schweres Busunglück geschieht und hier 30 Menschen auf der Autobahn sterben, bekommt diese Nachricht einen 2-Zeiler. Das Verhältnis hier ist zu weit auseinander. Daher finde ich auch, dass man weiter leben sollte wie vorher, da man es nicht beeinflussen kann. 

KaterKarlo2016

Antwort
von dirksowieso, 2

Die meisten Nachrichten sind nichts als Panikmache um Auflagen zu erhöhen.

Gab es bei der EM einen Anschlag nein aber wer hat gesagt das es dazu kommen könnte, die Presse.

Passiert dann wirklich was sind lalle immer tief betroffen.jemand der einen Anschlag machen will, kündigt das nicht vorher an und jemand der bei der EM einen Anschlag plant würde mit Sicherheit entdeckt werden, denn zu der Zeit herrschte allergrößte Aufmerksamkeit.

Das was jetzt passiert ist wurde wie gesagt nicht angekündigt und auch die  Presse hat keine Kristallkugel also solte man denen nicht soviel glauben schenken denn sonst hätten sie den letzten Anschlag ja vorhersagen und verhindern können.

Der Grund warum solche Anschläge leider immer wieder gelingen is das die Mesnchen nach einer Weile wieder unaufmerksamer werden und Dinge die ungwöhnlich erscheinen oftmals nicht hinterfragen.

Antwort
von Bomberos911, 13

Ich verstehe den Zusammenhang von Angst und Arbeitsmarktreform-Widerstand nicht so ganz.

Schuld an der Angst vor Terror sind in erster Linie die Terroristen und nicht die Politiker. Natürlich darf man die Frage stellen, welche politischen Entscheidungen den Terror in Europa begünstigt haben (Irak-Krieg, Umgang mit Flüchtingskrise, Sparen an Strafverfolgungsbehörden...). Aber schlussendlich wird keine politische Entscheidung das Töten unschuldiger Menschen rechtfertigen.

Antwort
von ComteCagliostro, 30

Mit Angst überleben ist doch bissl krass ausgedrückt. Das könnte man so sagen, wenn man in Syrien lebt.

Die Politiker trifft hier nur eine Teilschuld. Die eigentlich Schuldigen sind die Gewinnmaximierer, die Gierschlunde, die den Hals nicht vollkriegen, die Konzernchefs und ihre Diener, die Lobbyisten.

Und allgemein gesprochen ist der Schuldige der Egoismus. In diesem Sinne, wer von Euch ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein.

Wer also etwas gegen diese unhaltbaren Zustände etwas tun will, der fange bei sich Selbst an, sich zu verändern.

Antwort
von archibaldesel, 28

Wer sagt denn, dass Westeuropäer in Angst leben müssen? Die Chance im Straßenverkehr oder durch Krebs zu Tode zu kommen ist erheblich höher, als durch den IS. Und was bitte sollte mich denn an "Arbeitsmarktreform-Widerstand (was ist das überhaupt für ein Begriff?) ängstigen?

Sorry, die Frage ist mächtiger Unsinn.




Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community