Frage von Elvis1951, 16

Warum müssen Bankkunden den Schaden selber tragen, den ihnen ein Trojaner bei der Einwahl zum Banking erzeugt hat, und nicht die Bank ?

Frage an GUTE FRAGE TEAM

Warum müssen Bankkunden, wenn sie durch einen Trojaner, der sich bei der Einwahl zum Banking installiert hat, beweisen dass sie keine Schuld daran haben , wenn ihnen dadurch ein hoher finanzieller Schaden entstanden ist. Ich habe mich bei der Postbank, wegen einer Überweisung eingewählt, nach der Einwahl bekam ich einen Hinweis dass neue Software eingespielt wurde und ich wegen einem Datenabgleich bestimmte Punkte in der Postbank Bearbeitungsmaske, durch und mit meinem TAN Generator bestätigen müsse. Woher weiß denn ein Trojaner, dass ich überhaupt mit so einem aufgezwungenen Generator arbeite, woher weiß er wie man Kunden zu bestimmten Arbeitsabläufen zwingen kann indem man ihnen, wie in Echtheit. Bearbeitungsmasken einspielen kann. Warum ist ein Bankkunde so machtlos trotz Vieren Erkennungs- Programm AVG habe ich erst nach der Einwahl diesen Trojaner entdeckt, aber wie soll ich das beweisen, dass er mir mit und auf der Postbankbearbeitungssoftware eingespielt wurde. Ich habe sofort innerhalb von 40 Minuten diesen Trojaner gemeldet , mein Konto sperren lassen und dennoch wurde in dieser kurzen Zeit mein Konto um den Tagesabhebesatz geplündert, keine Stornierung nicht war mehr möglich, hier müssen die Banken doch mehr Schutz bieten und absichern, warum wird normalen Kunden nicht mehr geholfen, muss man sich heutzutage gegen alles absichern auch gegen Ansteckungskrankheiten oder Viren. Man verliert das Vertrauen zu und in alles, man wird aber durch Technik immer mehr zur Technik gezwungen, wer hilft dem "noch" normalen Volk ab einer bestimmten Altersgrenze ohne große Bürokratie zu seinem Recht, muss man im Alter den Schaden, den man nicht versteht wie er überhaupt entstanden sein kann, immer selber Tragen. Dann hoffe ich nur, dass die Verantwortlichen solcher Verhältnisse, diese auch noch zu spüren bekommen. Vielleicht gibt es Antworten die mir nicht bekannt sind, jedenfalls die Ermittlungen der Staatanwaltschaft wurden eingestellt, die Kostenübernahme abgelehnt trotz Einspruch und die Anzeige liegt vermutlich auf ihrer letzen Ablage bis der Zufall sie wieder erweckt und ich darf in meinem Alter hoffen, dass mir eine Bank einen Kredit gewährt um meinen mir entstandene Schaden aus- und abzugleichen. Danke den Volksvertretern, danke den Gesetzgebern, die nur die Höheren und Reichen schützen, danke den Banken, die unser Geld so verschwenden aber bei ihren Kleinkunden sparen, ohne Schutz, ohne Vertrauen, ohne Verantwortung, indem sie diesen den schwarzen Peter zuschieben, ich hoffe, dass ich keinen Vergessen habe, denen wir diese menschenunwürdige Behandlung zu verdanken haben. Vielleicht gibt es aber doch noch einen Lichtblick in dem ich hilfreiche Antworten erhalte. So grüßt ein tief betroffener und ratloser Bundesbürger alle Anderen, hoffentlich noch nicht, Betroffenen

Antwort
von huldave, 2

Genau das ist der Grund, warum ich kein Online-Banking mache, die Haftung wird einfach ausgelagert

Antwort
von berlina76, 5

Solche Fragen die ein Trojaner abfragt, fragt niemals die Original Banking Seite ab. Also hätte dir  beim Ausfüllen der Trojaner Seite schon auffallen müssen das hier etwas nicht stimmt.

Somit ist es deine Schuld, wenn du auf dieser Seite deine Daten preisgibst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten