Warum mögen viele RB Leipzig nicht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Verein bekommt sehr viel Geld von Red Bull. Sie haben ihren Erfolg nicht wie andere Vereine erarbeitet. Auch Leverkusen und Wolfsburg bekommen den größten Teil ihres Geldes gesponsert.
Bei Leverkusen ist es die Firma Bayer.
Bei Wolfsburg der Autohersteller Volkswagen.
RB Leipzig darf sich nicht mehr "Red Bull Leipzig" nennen, weil ein Firmennamen im Vereinsnamen nicht erlaubt ist, außer bei Bayer 04 Leverkusen. Sie heißen daher "RasenBallsport Leipzig".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es liegt weniger an "dem Sponsor" im speziellen sondern eher daran, dass sie überhaupt einen haben der den Verein aufgebaut hat. Die allermeisten Vereine in der Bundesliga sind Tradionsvereine, die mit Herzblut und nicht mit Geld aufgebaut wurden. Anders ist es bei RB: hier wurde eingekauft und dadurch etwas aufgebaut. Diese Geldmaschine, die sich so bei nur wenigen anderen Vereinen findet, ist das was hierbei kritisiert wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An Pascal Boehm. Also ich war Samstag im Stadion und die Stimmung war Granate. Und es waren mit rund 32400 Zuschauern fast 1000 Zuschauer mehr im Stadion als beim Erstligaspiel von Mainz. Und was die Nachwuchsförderung angeht hat Leipzig jetzt schon ein Spitzenniveau bei allen deutschen U-Mannschaften. Also besser besser informieren als irgendeinen Mist hier hineinschreiben. Und an Krawcec. Die Geschichte und Struktur von RB Leipzig steht ganz gut bei Wikipedia drin beschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

RB Leipzig ist kein richtiger Verein einfach nur ein Projekt von Red Bull der Grund ist das der Verein keine Tradition hat sich nur mit sponsorengeldern hochpusht anstatt auf eigene Spieler zu setzen und das Stadion wird dieser Verein auch in der ersten Liga nicht voll bekommen da solche Vereine nicht viele Fans haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung