Frage von Skorpion,

Warum möchten Sie Bankkauffrau werden?

Vorstellungsgespräch für eine Lehrstelle

Antwort von anonymous,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

weil diese fundierte Ausbildung gute Perspektiven bietet - auch international und sich hieran - eventuell - ideal ein BWL Studium anschliessen lässt.

..wer es jedoch nicht weiß ist vielleicht nicht geeignet?

Antwort von Kaorikira,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich glaube man wäre ziemlich doof im Bewgespräch zu äußern, daß man anschliessend studieren will. Denn eine Ausbildung kostet den Betrieb Geld und er will die Leute möglichst halten!

  • Weil man den Umgang mit Kunden schätzt
  • Weil man dem Kunden das möglichst passende Produkt entsprechend seiner Neigung verkaufen will (risikoavers oder risikoaffin)
  • Interesse am Aktienmarkt
  • Interesse an Altersvorsorge
  • Interesse an Anlagemöglichkeiten
  • Interesse an Kreditwirtschaft
  • Schonmal bei einem Börsenspiel teilgenommen?
  • schonmal an der Börse gewesen?
  • Weil das Bankwesen eine hohe Bedeutung in der Wirtschaft einnimmt (Versorgung von Betrieben mit finanziellen Mitteln, ankurbeln etc.)
  • Ohne Moos nichts los, haha
  • Renommierte Ausbildung

Gruß Kira

Antwort von anonymous,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

weil diese fundierte Ausbildung gute Perspektiven bietet - auch international und sich hieran - eventuell - ideal ein BWL Studium anschliessen lässt.

..wer es jedoch nicht weiß ist vielleicht nicht geeignet?

Antwort von billie,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

ich will keine werden

Antwort von demosthenes,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Vielleicht, weil Du ein Schülerpraktikum bei einer Bank gemacht hast und die Tätigkeiten dort Dich begeistert haben.

Allerdings musst Du dann auf Nachfrage auch wenigstens 2-3 Tätigkeiten benennen können!

Antwort von Daniblueba,

Diese Frage wird in jedem Vorstellungsgespräch gestellt. Man sollte sich daher schon im Vorfeld einige überzeugende Argumente einfallen lassen. Zum Beispiel kann man bei dieser Frage auch ein wenig auf die Vorteile dieses Berufes eingehen. Meist schließt sich der Kreis dann von selbst. Wer die Vorteile kennt, der brauch nicht mehr viel weiter auszuholen. Jedem Prüfer wird klar, weshalb man sich für diesen Beruf entschieden hat. Aber die Frage kann auch lauten; „Was qualifiziert Sie für diesen Beruf?“ Hier sollte man seine Stärken und Fähigkeiten gut präsentieren können. Habe ein tolles Buch dazu gefunden. Mit ein bisschen Fleiß und Mühe kann man ich auf diese Gespräche sehr gut vorbereiten. Aber nur keine Standardantworten runterleiern. Das langweilt die Prüfer, da sie diese Antworten mehrmals am Tag hören. Hier der Titel:

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung…. Die häufigsten Fragen, die besten Antworten – sicher zum Ausbildungsplatz ISBN 978-3-95624-000-3

Oder schaut auch mal auf diese Seite. Hier gibt es auch viele Tipps zum Vorstellungsgespräch. https://www.ausbildungspark.com/

Antwort von naddl91,

Mich hat das Bankwesen schon immer interessiert und es macht mir sehr viel Spaß mit Geld umzugehen. Außerdem hat mir das Praktikum im Frühjahr 2006 sehr geholfen, um meine Meinung zum Berufswunsch zu festigen. Man sollte aber auch mit Menschen umgehen können und seine Freude daran haben.

Du kennst die Antwort?

Fragen Sie die Community