Frage von Zwischenblutung, 27

Warum Menstruation bei Pilleneinnahme?

Da bei Pilleneinnahme der Eisprung ausbleibt (und dem Körper eine Schwangerschaft vorgetäuscht wird) fragen wir uns, was der Körper produziert, was dann diese Blutungen verursacht? Vielleicht kann uns da ja jemand weiterhelfen

Schöne Grüße!

Expertenantwort
von schokocrossie91, Community-Experte für Pille, 16

Eine Menstruation findet unter Pilleneinfluss nicht statt. Durch den Hormonabfall in der Pause wird eine Blutung künstlich ausgelöst, die die zuvor aufgebaute Gebärmutterschleimhaut (denn deren Produktion wird nicht unterdrückt, höchstens weniger) abgestoßen.

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Menstruation & Pille, 8

Die Blutung während der Pillenpause ist keine Periode. Die Abbruchblutung ist künstlich und hat mit der natürlichen Periode (durch den Eisprung erzeugt) rein gar nichts zu tun.

Die Abbruchblutung ist eine leichte Blutung aus der Schleimhaut der Gebärmutter aufgrund einer reduzierten Verfügbarkeit des Sexualhormons Östrogen ohne gleichzeitige Zunahme des Progesteron. Sie kann nach Absetzen von Hormongaben als Folge eines Entzuges von Östrogen oder Progesteron sowie als Folge eines anovulatorischen Zyklus auftreten. Diese tritt zum Beispiel bei einer Pause bei der Einnahme der Pille auf.

-Wikipedia-

Lg

HelpfulMasked

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Pille, 8

Die Pille täuscht dem Körper keine Schwangerschaft vor. Die Homonkombination der Pille entspricht der in der zweiten Zyklushälfte, in der man bekanntlich nicht schwanger werden kann. Wenn man diese Hormonkombination aber kontinuierlich gibt, auch in der ersten Zyklushälfte, wird der Eisprung unterdrückt.

Die natürliche Menstruation entsteht dadurch, dass der Gelbkörper im Eierstock, der sich nach dem Eisprung bildet, nach 14 Tagen erschöpft ist. Er produziert keine Hormone mehr, die Hormonspiegel sinken ab, die Gebärmutterschleimhaut löst sich auf und es blutet. Das ist unvermeidlich - außer wenn man schwanger ist und das hCG aus der Placenta den Eierstock ständig weiter stimuliert..

Der Abfall der Hormonspiegel in der Pillenpause ist aber nicht unvermeidlich, sondern du löst ihn durch die Pause selbst aus.

Die Gebärmutterschleimhaut baut sich auch während der  Pilleneinnahme auf, nur meist deutlich weniger als im natürlichen Zyklus. Das ist der Grund dafür, dass man unter der Pille schwächer und kürzer blutet, und es ist auch der Grund dafür, dass man durch die Pille ein um mindestens 50% vermindertes Risiko für Gebärmutterschleimhautkrebs hat.

Wenn du eine Pillenpause machst, passiert genau dasselbe wie bei einer natürlichen Menstruation: Die Hormonspiegel sinken ab, die Gebärmutterschleimhaut löst sich auf und es blutet.

Aber du kannst die Blutung verschieben oder ganz weglassen, indem du die Pause früher oder später machst oder eben gar keine Pause machst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten