Frage von perfectingday, 64

Warum meckert man in Deutschland so viel wem Angela Merkel und die Politik nicht passt, obwohl die Leute sie gewählt haben?

So, wo soll ich den anfangen? Nun vor einigen Tagen war die US-Wahl war Trump wurde gewählt. Außerdem ist es ja nicht mehr weit bis zu unserer Bundestagswahl.

Dazu muss ich sagen, ich war vor einigen Wochen/Monate sehr enttäuscht über Deutschland. Nicht das Land Deutschland an sich, sondern über die ganzen Meinungen der meisten Leute die sagen, unsere Wirtschaft wäre mega mies, dabei ist sie eher im Aufschwung. Es ginge uns sooo schlecht und die Flüchtlinge würden unser Land bedrohen und kaputt machen.

So, jetzt frage ich mich folgendes. Ich stehe jeden Tag ganz normal auf und gehe auch immer normal ins Bett. Kann gut frühstücken gehen und auch Mittag und Abend essen. In die Stadt zu gehen und einzukaufen geht auch ganz normal. Habe eine Ausbildung wo ich Geld verdiene. Meine Mutter geht z.B auch arbeiten aber nur in einer Leiharbeitsfirma.

Geht leider nicht anders und mein Vater ist schwer krank, er kann nicht mehr so leicht arbeiten gehen. Und falls jetzt einer sagt, ich wäre ja soo mega reich das zu sagen, dann stimmt das nicht. Das Geld ist nicht für mich mega wichtig, weil Familie, Freunde und am meisten die Gesundheit zählt.

Was noch zählt, sind die Erlebnisse, Erfahrungen die man im Leben sammelt, aber da schweife ich vom Thema ab. Nun außerdem beschwert man sich das die Leute gewählt werden, die angeblich ja unser Land kaputt machen. Dabei wählten sie, sie doch selbst diese Leute und nachher ist man unzufrieden. Warum macht man das dann auch? Dann wird dabei noch gesagt, oh komm es ist viel besser die AfD zu wählen, weil es dann bestimmt Lösungen gäbe. Doch die AfD ist erst recht neu und man will jetzt schon sagen sie biete gute Lösungen an. Nein eher nicht. Wie war das bei der NSDAP damals?

Sicher man sollte die AfD nicht mit rechtsextremen Parteien vergleichen. Dennoch könnte man da ein Beispiel liefern. Sicher, den Leuten gings wirklich erstmal für eine Zeit lang gut, aber was danach kam will man besser nicht wissen. So und da meine Mutter in einer Leiharbeitsfirma arbeitet, würde es dank AfD verschwinden und wo soll sie dann arbeiten?

Hartz IV gäbe es ja dann auch nicht mehr. Meine Mutter kann auch schlecht in die Schule gehen und alles nachholen, weil sie irgendwie für uns Geld verdienen muss. Also denkt nach, bevor ihr AfD wählt. Ehrlich gesagt, habe ich keine Lust mehr solche Nachrichten zu lesen, weil wahrscheinlich nur noch Hass oder eher Unzufriedenheit herrscht, obwohl gesagt wird es ist wichtig Nachrichten zu lesen und sich darüber zu informieren, doch was soll ich dann lesen? Es sagen auch viele es ist wichtig sich über Politik zu informieren und wählen zu gehen. Aber was bringts mir, wenn ich meine Freunde nicht dazu bringen kann auch wählen zu gehen, wenn sie nicht wollen. Oder soll ich diejenigen hier im Internet bitten? GEHT WÄHLEN! Nunja, irgendwie verstehe ich einfach diese Sache gar nicht oder ich bin zu dumm um vernünftige Politik einigermassen verstehen zu können.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von randomhuman, 22

Finde deinen Text sehr interessant. Vor allem, weil du eigentlich in exakt den gleichen Umständen, wie ich aufgewachsen bist. Meine Mutter hat auch jahrelang als Leiharbeiterin gearbeitet bis sie vor nicht allzu langer Zeit einen festen Job bekommen hat. Meiner Vater ist auch krank und damit arbeitsunfähig. Viel Geld hatten wir nie und es musste an allen Ecken und Kanten gespart werden. Trotzdem bin ich glücklich. Geld ist nicht alles, wie du sagst Freundschaft, Liebe , Gesundheit sind viel wichtiger. Geld ist leider nur für viele Sachen nötig. Ein Mittel zum Zweck eben.

Die AfD kommt für mich auch nicht in Frage. Auch wenn ich selbst nicht viel habe, so gibt es immer noch Menschen, die mehr Hilfe nötig haben, als ich. Mir geht es gut und anderen weniger. Ich würde niemals die AfD wählen, weil ich sie als Gefahr sehe und auch als eine Partei, die mich in meinen Rechten beschneiden will oder diese mir vorenthalten will (Ehe). Die CDU ist da leider auch nicht besser. Die AfD ist eine Gefahr für die Gesellschaft, weil sie die lang erkämpften Versuche der Gleichberechtigung für nicht sinnvoll hält oder die Menschen in alte Muster zurückdrängen will (konventionelles Familienbild). Außerdem finde ich deren Umwelt/Klimapolitik mehr als fragwürdig. Ich stimme mit ihr in vielen Punkten nicht überein. Ich finde die Leute sollten vor allem das ganze Programm lesen, weil viele oft nur über die Flüchtlingspolitik Bescheid wissen. Aussagen, wie "alle abschieben" klingt eben attraktiver, als richtige und vor allem auch machbare Lösungsansätze. Aber das wird zu komplex hier. Ich stimme dir auf jeden Fall zu, GEHT WÄHLEN! und das sage ich ganz unparteiisch. Auch die AfD-Anhänger sollen und müssen von ihrem Recht Gebrauch machen. Bei der Wahl sind wir alle gleich...

Antwort
von Zoroastres, 26

Bist du sicher dass du die richtige Frage gewählt hast. Was im Text steht lässt nicht so ganz darauf schließen. Und vermutlich mekern jene, die sie nicht gewählt haben. Würde sich zumindest rechnereich ausgehen. Und jene, die sie gewählt haben, weil sie sie für das kleinere Überl hielten, was ich nicht nachvollziehen kann.

Antwort
von PaploPueblo, 19

Ich habe echt keinen dunst aber vlt steckt es einfach in den Deutschen drin.

Meckern tun sie alle aber auf die straße gehen ist anstrengend...

Dann sind die Flüchtlinge schuld und nehmen uns auch noch alles weg...

Ich blicke da auch nicht mehr durch. Ich habe eine Wohnung die beheizt ist, es kommt fließend wasser aus der Leitung und im Kühlschrank findet sich etwas zu essen. Ich kann mir ein auto leisten und mein Hobby finanzieren. So sieht es bei den meisten aus und trotzdem wird die klappe groß aufgerissen.

Aus protest wählen sie die Afd mit Argumenten bei denen einem schlecht wird.

Wählt DIE PARTEI (sie ist sehr gut)

Antwort
von Karl37, 18

Einmal wurde Frau Merkel nicht vom Volk gewählt. Enttäuschend ist aber ihre Unberechenbarkeit, die ich so nicht bei ihrem Amtsantritt für möglich gehalten hätte.

Zunächst reduziert sie den Atomausstiegsplan  der Vorgängerregierung auf eine realistische Zeitschiene, dann kommt Fukushima und sie gebärdet sich hysterisch. Als ob Deutschland jemals von einem Tsunami heimgesucht werden könnte.

Dann kommt die Flüchtlingswelle, die auch durch unüberlegte Äußerungen der Frau Merkel mit ausgelöst wurde. Sie setzt Verträge wie Dublin außer Kraft und gebärdet sich so, als haben alle anderen Europäer nach ihrer Pfeife zu tanzen.

Schaut man sich nun ihre Personalpolitik an, dann muss man zu dem Schluss  kommen, sie schickt jeden potentiellen Nachfolger ins Abseits.

Kommentar von Sachsenbruch ,

Wer hätte gedacht, dass die "Flüchtlingswelle ... durch unüberlegte Äußerungen der Frau Merkel mit ausgelöst" wurde?

Wollen wir deine Nachsitzstunden gemeinsam verbringen? Ich nehme aber Honorar.

Kommentar von randomhuman ,

Der Atomausstieg ist nur konsequent und folgerichtig. Diese Technologie ist nicht nur gefährlich, sondern das Hauptproblem ist der Müll, denn man weder lagern noch entsorgen kann. Der Steuerzahler muss diese Milliarden an Kosten aufbringen. Deswegen darf nicht noch mehr Müll produziert werden.

Merkel ist also an der Flüchtlingswelle Schuld. Das Argument höre ich oft und dennoch glaube ich es nicht. Die Leute wären so oder so gekommen. 

Antwort
von Schnoofy, 19

Etwas korrigieren muss ich Dich:

Kein Wähler hat Frau Merkel direkt zur Bundeskanzlerin gewählt. Die Bundesrepublik ist eine repräösentative Demokratie, in der der Bundeskanzler durch die Mehrheit der Bundestagsabgeordneten gewählt wird.

Die Politik einer Regierung hat sich nicht nur nach dem Willen der Stammtische zu richten, sondern muss versuchen eine Ausgewogenheit zwischen den Notwendigkeiten aller Interessengruppen herzustellen.

Das sich dadurch immer wieder Einzelne benachteiligt fühlen ist das Wesen von Mehrheitsentscheidungen.

Leider haben die Anhänger populistischer Gruppierungen es noch nicht gelernt, Argumente sachlich vorzutragen sondern glauben mit Gebrüll und Geschrei mehr Gehör zu erlangen.

Antwort
von NoIdeaWhy, 20

wir hamse ja garnich gewählt, das tut der Bundestag, und selbst da sind nicht die Parteien vertreten, die ich mir wünsche.

Antwort
von moonrox, 28

Politik ist wie Religion. Es bedarf einer Anhängerschaft, die sich leicht beeinflussen lässt.

Antwort
von DieWahrheit1984, 30

Das ist jetzt eine rein subjektive Meinung von mir:

War es klug 1 Million Muslime, die mental noch im 15. Jh. leben nach Deutschland einreisen zu lassen.

Wir haben selbst noch immer 2,6 Mio. Arbeitslose, wie willst du denen das "verkaufen?"

Für diese Immigranten werden Wohnungen gebaut während du dich als "Deutscher" totsuchen kannst.

Und hier wird jetzt noch gefragt warum AfD gewählt wird, wundert mich nicht.L.G.

Kommentar von Sagittarius1989 ,

jap so ist es

Kommentar von Lestigter ,

Daumen hoch!

Kommentar von Grippsschwipps ,

Das eine hat mit dem anderen NICHTS und überhaupt garnichts zu tun.
Mal davon abgesehen, dass für diese Arbeitslose viel getan wird und es ihnen besser geht als den meisten Flüchtlingen, die versuchen hier ein halbwegs menschliches Leben zu führen.

Kommentar von Crack ,

War es klug 1 Million Muslime, die mental noch im 15. Jh. leben nach Deutschland einreisen zu lassen.

Nicht alle Flüchtlinge sind muslimischen Glaubens.
Es ist eine nicht zu beweisende und einfach nur dumme Unterstellung wenn Du sagst sie würden mental 500Jahre zurück geblieben sein.
Die Wohnungen die jetzt für Flüchtlinge gebaut werden stehen sicher nicht dort wo Du als "Deutscher" bisher eine Wohnung gesucht hast oder hinziehen würdest.

Kommentar von Lestigter ,

Wieviel Jahre muss ich denn zurück geblieben sein, dass ich einer Frau nicht die Hand gebe, mir von Ihr nichts sagen lasse?

https://www.welt.de/politik/deutschland/article147113546/Fluechtlingsfamilie-red...

http://www.pfalz-express.de/weil-sie-eine-frau-ist-imam-gibt-julia-klockner-nich...

Wie viel Jahre muss ich denn zurückgeblieben sein, um eine Wohnung nicht anzunehmen?

http://www.focus.de/politik/deutschland/polizei-und-krankenwagen-mussten-kommen-...

Müssen wir uns nun anpassen und das mitmachen?

MEINEN SCHWEINSBRATEN VERBIETET MIR NIEMAND!

 Hier fängt es an und wo endet es?

http://www.news4teachers.de/2016/03/aus-ruecksicht-auf-muslime-verzichten-immer-...

Kommentar von AalFred2 ,

Wie viel Jahre zurückgeblieben muss ich denn sein, um aus Einzelfällen auf die gesamtheit einer Gruppe zu schliessen?

MEINEN SCHWEINSBRATEN VERBIETET MIR NIEMAND!

Wer will das denn? BTW: Gehst du noch in den Kindergarten oder schon zur Schule?

Kommentar von DieWahrheit1984 ,

Dann besuche einmal muslimische Länder, erspart die Zeitmaschine. Wer kleine Mädchen an alte Männer verschachert, Frauen beschneidet und als minderwertig ansieht sowie Andersdenkende als Menschen 2. Klasse betrachtet (hatten wir bei Adolf schon einmal) hat in meinen Augen nicht mehr alle Nadeln an der Tanne und gehört nicht ins 21.Jh.

Kommentar von AalFred2 ,

Jetzt musst du nur noch belegen, dass das bei allen Flüchtlingen so ist.

Antwort
von hutten52, 14

Wieso "meckern"? Die Mehrheit lehnt ihre Politik eben ab, mit guten Gründen. So ist Demokratie.

"Die Leute haben sie gewählt": Die CDU erhielt 2013 gut 40 % der Stimmen, Wahlbeteiligung etwa 70 %. Also haben knapp 30 % der Leute CDU und Merkel gewählt. 

Kommentar von Crack ,

Die Mehrheit lehnt ihre Politik eben ab

Eine Mehrheit lehnt vielleicht Teile oder die Flüchtlingspolitik insgesamt ab, aber das meiste Andere doch nicht!

"Die Leute haben sie gewählt": Die CDU erhielt 2013 gut 40 % der Stimmen, Wahlbeteiligung etwa 70 %. Also haben knapp 30% der Leute CDU und Merkel gewählt

Du sprichst von Demokratie und machst dann eine so seltsame Rechnung auf? Hast die Demokratie wohl nicht verstanden?

Deiner "Rechnung" nach die AfD in Sachsen Anhalt keine 24,3% erreicht - Nein, sie wurde nur von 14,8% der Wähler gewählt,
denn die Wahlbeteiligung lag dort lediglich bei 61,1%.
Bemerkst Du jetzt vielleicht die Absurdität Deiner Argumentation?

Kommentar von Sachsenbruch ,

Der Antwortende ist vielleicht kein Demokrat ... Der will ja offenbar zumindest das Mehrheitsprinzip gar nicht. Ob er wohl ein besseres hat?

Kommentar von hutten52 ,

Warum seltsame Rechnung? Der Frager behauptet "die Leute" (also alle) hätten Merkel gewählt. Ich zeige, dass es von den Wahlberechtigten etwa 30 % sind, als nicht "die" Leute. Die CDU-Mehrheit ist gegeben, aber eben nur relativ. Das reicht, um den Kanzler zu stellen, völlig klar. 

Aus dieser Überlegung abzuleiten, dass ich gegen das Mehrheitsprinzip als solches bin, ist absurd.  

Kommentar von randomhuman ,

Ja wenn die Leute nicht wählen, dann haben sie Pech gehabt. Danach brauchen die aber auch nicht meckern. Deswegen gilt diese Rechnung nicht. Wer von seinem Recht als Bürger nicht Gebrauch macht, der hat es bei dieser Wahl verwirkt und ist somit nicht mit einzubeziehen. Selbst Schuld...

Kommentar von hutten52 ,

Wer nicht wählt, soll nicht meckern, das sehe ich genauso. Mir ging es aber um etwas anderes. Der Frager schrieb pauschal, "die Leute" hätten M. gewählt. Und das ist nun mal falsch. 

Antwort
von Victoryice, 1

Nun nimand konnte ja ahnen als sie Merkel wählten,was dan kam oder?

Ihre Flüchtlingspolitik ,hatte ja auch Auswirkungen auf die EU oder hat es noch!Und nicht nur da viele Menschen in Deutschland sind einfach verunsichert!Gestern kam auf RTL ein Bericht,da wurde Merkel von einen anderen Politiker auf den Rücktritt angesprochen!Und plötzlich war da das perfekte Ablenkungsmanöver ein Flüchtlingsjunge!Zufall?

Meine so einige würden sich Merkels Rücktritt sicher wünschen,und jetzt besteht die Möglichkeit das die wieder Kanzlerin wird?Noch eine Flüchtlinssinflut für Deutschland?So unmöglich denke nicht!

Antwort
von Ranzino, 21

Hmm du scheinst die Stimmverhältnisse zu vergessen. Es ist immer  ~ die Hälfte der Wähler gegen die Regierung. 

Kommentar von Lestigter ,

Mehr als die Hälfte..

Kommentar von Sachsenbruch ,

Wenn man dich liest, L., bekommt man den Eindruck, die jetzige Regierung habe sich an die Macht geputscht. Meinst du, da kann man noch was tun? :)

Kommentar von Lestigter ,

Nicht geputscht, aber das Auslaufmodell "jetzige Regierung" mit dem Programm "Interessiert mich nicht, was andere denken, was Mutti sagt, ist gut " tut alles, um sich an der Macht zu halten!

Das Ergebnis der nächsten Wahl steht eigentlich schon fest:

Es wird mit Sicherheit eine Koalition der Verlierer geben, entweder weiter Rot-Schwarz oder gar Rot-Dunkelrot-Grün.

Zu verdanken der Mutti, denn mehr Zulauf für diese Partei und damit fehlende un dabgewanderte Stimmen für die eigene Partei + deren Mitläufer konnte keiner schaffen als sie!

Und natürlich kann man was tun - mehr Parteienvielfalt in den Bundestag, damit auch die Stimmen derer, die nicht Mitläufer sind gehört werden können. (Und nun wird gleich wieder irgend ein Besserwisser, der beim Mathetest in der Grundschule durchgefallen ist schreien: "Die AfD will die Macht  übernehmen" mit ihren vielleicht 8-10%, mit denen sie einziehen "könnte" ...)

Antwort
von Koroso, 22

wenn ich das so sagen darf,     die merkel wurde nicht wirklich vom volk gewählt.         ein schönes zitat aus der sendung "die anstalt"

"frau merkel weiß, desto langsamer sie reagiert, umso schneller vergeht die zeit um sie herum. Und umso schneller wird sie wieder zum regieren gewählt"

Angela Merkel das personisierte Sommerloch .......   

Antwort
von Kefflon, 17

Erstmal.... was ist überhaupt deine Frage?

Hoffentlich hab ich das jetzt richtig Interpretiert...

Antwort: Weil die Menschen dumm sind. In Deutschland muss niemand hungern oder frieren. Und trotzdem sind viele unzufrieden mit ihrem leben.

Eigentlich müsste ich gar nicht wählen gehen, denn so wie es momentan ist, ist es gut. Es müsste nichts großartig verändert werden.

Aber weil es so viele Dumme Menschen gibt, muss ich wählen gehen, damit so dumme Parteien wie die AfD nicht an die Macht kommen. Lieber mehr Nichtwähler, als mehr dumme Wähler.

Kommentar von Lestigter ,

An die Macht kommen?

Bist du wirklich so naiv und denkst, die AfD könnte die absolute Mehrheit im Bundestag erringen?

Leute wie du, die so einen Schmarrn verbreiten sind schuld, dass die Lügenpresse das so verkaufen kann.

Glaubst du wirklich, wir könnten keine 8-10% AfD im Bundestag überleben und es würde dann sofort das vierte Reich ausgerufen?

Wir haben jetzt schon im Bundestag die paar Vertreter einer Partei, die auf Republikflüchtlinge hat schießen lassen und Ihre Bevölkerung jahrzehntelang eingesperrt hat!

Wir haben heute noch ein paar Vertreter einer Partei, die mit "Anti-Pershing" in den Bundestag eingezogen ist, und sich später in der Regierungsverantwortung  dann Auslandseinsätzen zugestimmt hat! Aktueller Slogan : "Wir bleiben Unbequem"..

Und ob der, der Andersdenkende als "dumme Wähler" bezeichnet mehr im Hirn hat als diese wird sich zeigen..

Kommentar von Crack ,

Leute wie du, die so einen Schmarrn verbreiten sind schuld, dass die Lügenpresse das so verkaufen kann.

Lies Dir doch bitte Deine eigene Antwort noch einmal durch.
Das ist die Abteilung die für den "Schmarrn" verantwortlich ist, inklusive unbeweisbare "Lügenpresse" - Behauptung.

Wir haben jetzt schon im Bundestag die paar Vertreter einer Partei, die auf Republikflüchtlinge hat schießen lassen und Ihre Bevölkerung jahrzehntelang eingesperrt hat!

Nenne doch bitte eine Handlung der Linken oder eine Aussage eines Politikers der Linken aus den letzten 2 Jahrzehnten welche den Schluss zulässt das Die Linke noch irgendetwas mit der SED aus der sie hervorging oder deren Taten zu tun hat!

Kommentar von Lestigter ,

Soweit muss man nicht zurückschauen, 7 Jahre reichen...

https://www.welt.de/politik/article3649188/Die-Linke-Wir-sind-Rechtsnachfolgerin...

Kommentar von AalFred2 ,

Was hat die Rechtsnachfolge mit inhaltlichen Übereinstimmungen zu tun?

Kommentar von Kefflon ,

Und so schnell werden mir die Worte im Mund verdreht.

Ich habe nicht gesagt das die AfD das Deutsche Reich ausrufen wird, sondern lediglich, dass sie dumm ist und somit schlecht für unsere Nation.

Hör bitte auf irgend wo etwas rein zu interpretieren

Kommentar von Lestigter ,

"An die Macht kommen" - Was kann man an dieser Aussage "falsch" verstehen? (Kommt jetzt"..war nicht so gemeint, ich meinte natürlich "kommt in den Bundestag, mir ist aber das Wort gewählt" nicht eingefallen"?)

Die Regierungspartei (und Ihr Koalitionspartner) sind an der Macht!

Zu schreiben, die AfD könnte hier die Mehrheit im Bundestag haben,  und diesen Part irgendwann mal übernehmen, ob allein oder mit einer anderen Partei ist was gleich wieder?

Da muss man nichts "rein interpretieen", da muss man nur rechnen können um zu wissen, dass das natürlich Unsinn ist, wenn jemand mit so etwas die Angst vor der AfD schürt - Aber wenn einem nicht anderes einfällt, dann fährt man halt diese Schiene...

Kommentar von Kefflon ,

Umgangssprache do you speak it?

"An die Macht kommen" = Etwas entscheiden können. Ich habe nichts vom Bundestag geschrieben.

Kommentar von Lestigter ,

Das ist ja eine noch schlechtere Ausrede - zu erfinden, das wäre "umgangssprachlich" gemeint.

Kannst du nicht einfach zugeben, dass du hier versucht hast, Ängste zu schüren in dem du behauptet hast, die könnten das Sagen haben, was in der Realität nicht eintreten kann?

Reichts nicht mal dafür zuzugeben, dass du beim hetzen erwischt worden bist?

Kommentar von Kefflon ,

Hetzen? Jetzt übertreibst du aber.

Ich könnte mich auf dein Niveau begeben und dich beschuldigen, gegen ehemalige DDR-Politiker zu hetzen.... aber dann wären wird am Thema vorbei geschrammt. (Diese Ironie.. die kann man förmlich riechen).

Das die AfD dumm ist und deren Wähler noch dümmer, ist eine Tatsache.

Schon witzig das du jemanden beschuldigst, gegen eine Partei zu hetzen, die selbst hauptsächlich aus Hetzern besteht. http://wir-sind-afd.de/

Antwort
von Lestigter, 24

Du vergisst da eines:

Wahlberechtigt 2013 waren 61,9 Mio, Wahlbeteiligung war 71,5 %, also gewählt haben nur  43.625.042 Wähler, dem Rest ist das schon mal am A.. vorbeigegangen und die waren auch zu stinkfaul, sich schon Wochen zuvor umsonst die Briefwahlunterlagen heimschicken zu lassen und dort in aller Ruhe zu wählen (Ausrede war ja immer "keine Zeit am Sonntag", wie dumm und feig ist das denn?)

Die Partei der Tante haben nur 16.233.642 Wähler gewählt, wenn man die CSU dazurechnet, dann nochmal weitere 3.544.079 Wähler.

Zusammen also etwa 20 Mio Leute!

Da bleiben genug übrig, die die nicht wollten und die dürfen ja wohl noch ihre Meinung sagen, oder sind wir schon soweit? Reicht die gleich geschaltete Lügenpresse denn nicht schon?

Also lass die Leute meckern,  - die haben die Tante nicht gewählt und werden die auch nicht nächstes Jahr wählen!

Über deine anderen Ausführungen, die für mich sehr  Anti-- AfD klingen, will ich gar nicht tief eingehen, da hast du dir das rausgesucht was du brauchtest und dann max. schlecht geredet. Du würdest gut in die Truppe der Tante passen, bei dir hat die Lügenpresse schon richtig Fuß fassen können - bist das beste Beispiel dafür, wie man sich beeinflussen lassen kann.

Nur auf einen Punkte möchte ich eingehen, damit du deine Verblendung "vielleicht" selbst erkennst:

Hartz 4 abschaffen - Hört sich an, also ob Langzeitarbeitslose dann gar kein Geld mehr bekommen würden bedeutet aber in Wirklichkeit:

"Bürgerarbeit"  In ihrem Programm heißt es: "Unter Bürgerarbeit ist
die Ausübung gemeinnütziger Arbeit durch Langzeitarbeitslose zu
verstehen, die nicht unmittelbar in Konkurrenz zum Arbeitsmarkt steht.
Bürgerarbeit soll ca. 30 Wochenstunden umfassen und mit ca. 1.000 EUR
monatlich sozialversicherungspflichtig entlohnt werden." 

Das findest du schlecht? dass welche, die keine Arbeit finden aber arbeiten wollen wieder arbeiten und auch noch was in das Sozialsystem eingezahlt wird? - Und die arbeitende Bevölkerung das gut finden könnte, wenn sie die nicht mitfinanzieren muss?

Du hast das Grunsatzprogramm der AfD  noch nicht mal durchgelesen, so siehts aus! - bewirb dich als Wahlkampfhelfer bei der Tante!

Das wars von meiner Seite - du hast zu wenig Grundwissen!

Kommentar von perfectingday ,

Ich soll es mir durchlesen und du behauptest und unterstellst mir das ich kein Grundwissen hätte. Dabei ist diese Partei noch recht jung und ob sie das alles umsetzen wird, wage ich zu bezweifeln. Wenn sich am Ende das Gegenteil herausstellt, wird man es bereuen und das wird zum Problem. Aber du glaubst mir ja eh nicht und denkst es würde sich ja sooo schlecht hier leben. :)

Kommentar von perfectingday ,

Und ich habe nie gesagt das man seine eigene Meinung nicht äußern darf. Naja aber du wirst mir ja nicht glauben und eh wieder alles in Frage stellen.

Kommentar von Lestigter ,

BITTE bewirb dich!

Kommentar von moonrox ,

Schön, was die AFD so plant. Wie sie das konkret finanzieren wird, das steht dann, glaubwürdig und realistisch, genau wo?

Kommentar von perfectingday ,

Ich habe erstmal wichtigere Sachen zu tun, z.B erstmal schlafen. Und die AfD würde ich sicherlich auch nicht unterstützen. CDU, SPD nein. Ich wüsste nicht genau wen, aber du sagst zu mir selbst ich solle nicht gegen die AfD sein, doch ich darf das. Hauptsache ich beleidige sie nicht oder ähnliches. Wir haben alle Meinungsfreiheit. Ich bin erstmal raus.

Kommentar von Lestigter ,

Schlechte Ausrede - du gibst also zu, nur herumgemault zu haben, ohne was genaues zu wissen oder dich selbst eingelesen zu haben! - Das passiert wenn man den Wissensstand der Lügenpresse hat, sorry!

Wie viele Tage und Wochen wisst du denn noch diese Ausrede vom "habe keine Zeit, muss der Lügenpresse glauben" noh nutzen? - Oder hast du es dir damit schon bequem gemacht?

Du bist gegen Volksabstimmungen? - Das wundert mich bei dir nicht!

Du bist gegen Bestrafung bei Steuerverschwendung? - auch das wundert nicht!

Kommentar von Schnoofy ,

Reicht die gleich geschaltete Lügenpresse denn nicht schon?

In was für einer Scheinwelt lebst Du denn?

Kommentar von Crack ,

Wahlberechtigt 2013 waren 61,9 Mio, Wahlbeteiligung war 71,5 %, also gewählt haben nur  43.625.042 Wähler,

Noch jemand der das Wahlsystem unserer Demokratie nicht verstanden hat bzw. versucht das Ergebnis auf fragwürdige Weise in seinem Sinn zurecht zu biegen?

Da bleiben genug übrig, die die nicht wollten und die dürfen ja wohl noch ihre Meinung sagen, oder sind wir schon soweit?

Jetzt unterstellst Du das alle Nicht-Wähler auch gegen Merkel-sein müssen? Sind wir schon weit?
Wo wird Dir denn Deine Meinung verboten?

Reicht die gleich geschaltete Lügenpresse denn nicht schon?

Also ich sehe täglich mehrere kritische Berichte auf den Öffentlich-Rechtlichen. Du nicht? Oder nimmst Du das nicht mehr wahr weil Du das einfach nicht erkennen willst?

Aber weil auch Du wiederholt von "Lügenpresse" schreibst.
Kannst Du mir vielleicht mal ein paar dieser "Lügen" auflisten? Bisher sind alle die ich danach fragte daran gescheitert...

Kommentar von Sachsenbruch ,

Frag ihn besser nicht danach, Crack - bedenke: Er könnte gleich loslegen und anfangen, Dir seine Lügen aufzuzählen. :)

Kommentar von Sachsenbruch ,

Siehste: geht schon los. :)

Kommentar von perfectingday ,

@Lestiger Soso, immer noch behaupten ich würde meine Meinung aus irgendeiner Presse bilden. Dabei bilde ich aber wirklich meine "EIGENE" Meinung. Und du stellst wieder mal Behauptungen auf, die überhaupt rein gar nicht stimmen. Du kennst mich nicht mal richtig und schon willst du mir sagen und unterstellen das ich gegen Volksabstimmungen wäre. Woher willst du das wissen? Außerdem, wer hat bitte gesagt das ich gegen Bestrafung von Steuerverschwendung bin? Wenn ich ehrlich bin, dann gibts bestimmt auch eine andere Partei die das befürwortet. Und mit "Das passiert wenn man den Wissensstand der Lügenpresse hat, ist wieder so ein Vorwurf von dir, ohne mich richtig zu kennen. Jetzt sagst, du musst mich nicht richtig kennen. Nein, musst du auch gar nicht. Nur irgendwelche Behauptungen gegen mich stellen die so rein gar nichts mit dem zu tun haben oder nicht stimmen, ist schon fragwürdig. Da könnte ich genauso sagen du würdest RTL gucken und dir daraus eine Meinung bilden. Nur sage ich das bloß nicht, weil das eben nicht stimmt und ich keinem einen Vorwurf so wie du machen will. Und es ist/war keine Beleidigung an dich. Nur mag ich es nicht wenn Leute mir etwas vorwerfen was eigentlich nie gestimmt hat. Naja das wars jetzt mal von meiner Seite aus. Du wirst mir wahrscheinlich immer noch nicht glauben das ich wirklich meine eigene Meinung habe, nunja was solls dir kann man es eh nicht recht machen oder dazu umstimmen lassen das ich so nicht bin, deshalb schönen Tag noch. :)

Kommentar von Lestigter ,

Wenn du auch für Volksabstimmungen und für Bestrafung von Steuerverschwendung bist, dann unterstützt du 2 Forderungen der AfD - schon mal Super!

Steht auf Seite 3 und 9 des Grundsatzprogramms und wenn du es gelesen hättest, dann wüsstest du das..

Schön, dass du so gute Sachen unterstützt, die andere Parteien nicht wollen!

Kommentar von AalFred2 ,

Nachdem dir der Bürgerarbeitpunkt so wichtig ist, kannst du mir ja bestimmt erläutern, welche gemeinnützige Arbeit das konkret sein soll.

In Wirklichkeit ist das nämlich nur die populistische Umschreibung des Hartz4-Schmarotzer-Klischees.

Kommentar von Lestigter ,

Alles war heute Freiwillige machen:

http://www.freiwilligenarbeit.de/freiwilligenarbeit-deutschland.html

Da sollten genug Beispiele für Arbeiten zu finden sein, die man auch "gemeinnützig" statt freiwillig ausführen lassen kann. Beispiele wie Stadtparks und Seitenstreifen von Autobahnen saubermachen  lasse ich mal weg, das wäre das Klischee, von dem du sprichst.. Das machen ja besser bezahlte städtische und bei der Gemeinde teurer angestellte Arbeiter, das kann man ALG II Beziehern nicht zumuten..

Bezahlung kein Problem, weil die Kosten für die AlG II und die Mietkosten und Heizkosten ect.. für diese Person ja nicht mehr anfallen..


Kommentar von AalFred2 ,

Und du meinst, dass sind ausreichend Stellen für alle ALG2-Empfänger für 30 Stunden die Woche. Das klingt bestenfalls naiv. Wobei vor allem im sozialen Bereich so Zwangsarbeiter wohl auch eher fehl am Platze sind.

Kommentar von Lestigter ,

Wie "alle" - Hat irgendwer "alle" gesagt? - Bitte nicht schon wieder Lügen in die Welt setzen, das hast du doch nicht nötig, also unterstelle sowas nicht erst!

Man sollte schon wissen, dass ein viele ALG II Bezieher das aus gesundheitlichen oder anderen Gründen (alleinerziehend) nicht machen können.

Und deine "Zwangsarbeiter" (Das hört sich so an als ob DU! denen unterstellst, sie wollten nicht arbeiten!) könnten die Gemeindearbeiter im Stadtpark und an den Bundesstraßen entlasten oder andere Tätigkeiten machen, die keinerlei Aufsicht brauchen - Um Müll zusammen zu suchen oder Laub zu kehren, braucht man keine Spezialausbildung und kein Spezialwerkzeug. auc hnicht am Bauhof, um bei Anlieferung von Sperrmüll oder Gartenabfällen zu steuern, wo alles hinkommt - machen derzeit meist Gemeindearbeiter, die anderswo fehlen..

Auch als Fahrdienst braucht es keine Spezialisten, nur eine Führerschein.. Zum einkaufen für andere zu gehen, wirds wohl auch noch reichen.

Die ganzen Freiwilligen, die die Flüchtlinge betreuen, mit Ihnen zum einkaufen gehen, bei Behördengängen helfen, ect.

http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/freiwillige-fluechtlingshelfer-leis...

Mit sowas kann man wieder Leute in Arbeit bringen

Die bringen 1,6 Mio Stunden im Monat, sehr oft einfache Tätigkeiten, nur  75% davon durch Bürgerarbeit ausgeführt, wären das bei 30 Stunden schon fast 10.000 Jobs.. - Nur für die neu dazugekommenen aufgaben "Flüchtlinge, die es vor 15 monaten noch gar nicht gab...

andere Freiwillige?

https://www.engagiert-in-nrw.de/freiwilligensurvey-2014-31-mio-menschen-engagier...

31 Mio Freiwillige gibt es geschätzt derzeit

https://www.engagiert-in-nrw.de/freiwilligensurvey-2014-31-mio-menschen-engagier...g

stehen 1 Mio Langzeitarbeitslosen

http://www.shz.de/deutschland-welt/politik/trotz-boom-kaum-job-chancen-fuer-lang...

gegenüber - Und das soll man einiges davon wegkriegen? - Jeder, der hier wieder verdient, für den nicht weiter Krankenkassenbeiträge gezahlt werden, der wieder selbst (wenn auch nur wenig) in die Rentekasse einzahlt ist ein Erfolg - Oder streitest du das ab, willst du das nicht, willst du lieber, dass der Staat die nur "verwaltet"?

Aber wir kommen von Thema ab, denn eigentlich wollte der Fragesteller ja nur wissen, warum "Mutti" so unbeliebt ist, obwohl sie doch (seiner Meinung nach alle 43 Millionen, die zum wählen gegangen sind)  gewählt haben und nun nicht maulen dürfen...

Hier mal klar zu stellen, dass es eben nur rund 20 Mio waren, die die wollten und allein 23 Mio nicht, das wollte ich eigentlich ausdrücken. (Dass hier dann gleich wieder welche unterstellen, ich hätte behauptet, dass alle die anders gewählt hatten und auch noch die Nichtwähler gegen "Mutti" wären, zeigt nur, dass manche sich einfach nicht mehr anders verteidigen können..)

Kommentar von AalFred2 ,

Und deine "Zwangsarbeiter" (Das hört sich so an als ob DU! denen unterstellst, sie wollten nicht arbeiten!)

Ich unterstelle gar nichts, ausser das die AFD faktisch Zwangsarbeit einführen will.

auc hnicht am Bauhof, um bei Anlieferung von Sperrmüll oder Gartenabfällen zu steuern, wo alles hinkommt - machen derzeit meist Gemeindearbeiter, die anderswo fehlen..

Du willst also die vernünftig bezahlten Angestellten des ÖD durch ALG2-Empfänger verdrängen lassen.

Ansonsten ist es einfach illusorisch einfach völlig unzusammenhängend Zahlen gegenüberzustellen, die schlichtweg nichts miteinander zu tun haben. Es gibt die Jobs einfach nicht ohne ander Beschäftigung zu verdrängen, wie man bei den 1-Euro-Jobs gesehen hat. So lange die AFD hierfür, wie eigentlich für alle anderen ihrer Wolkenkuckucksheime, keine konkrete Lösung hat, bleibt es Quark.

Kommentar von Lestigter ,

Wenn die Argumente ausgehen oder man feststellt, dass die Gegenseite doch Recht haben könnte, dann ist es "ilusorisch"..

War klar, dass es auf das bei deinen Aussagen hinauslaufen wird....

Ist es nicht wert, weiter zu versuchen, Argumente zu vermitteln, einen Loser kannst du nicht überzeugen, also lasse ich es!

Kommentar von AalFred2 ,

Tut mir leid, dass du nicht in der Lage bist, zu erkennen, dass deine tolle Bürgerarbeit sich für die meisten ehrenamtlichen Tätigkeiten nicht eignet. So anspruchsvoll ist das eigentlich nicht. Aber dann wird der Loser, woran auch immer du glaubst, das festmachen zu können, seine eigentlich simplen Erläuterungsversuche einstellen.

Du kannst dich ja wieder melden, wenn du die Grundschule verlassen hast.

Kommentar von Lestigter ,

Und mit diesem zu dir passenden Gutmenschenkommentar verlasse ich diese Disskussion.

Wenn ich in gut 10  Jahren in Rente gehe, dann ist es Mir egal, ob 2 Facharbeiter oder 5 Hiwideppen meine Rentenbeiträge einzahlen, ich werde aber an dich denken..

Kommentar von AalFred2 ,

Für deine Hilfsarbeiterrente dürften 2 HiWis reichen.

Kommentar von Lestigter ,

Kann ich als Meister nur drüber lächeln. Auch wieder so ein kindisches Schema über AfD - Beführworter, das nicht stimmt...

Kommentar von AalFred2 ,

Du bist ja immer noch da. Pause in der Grundschule?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community