Frage von MauriceWolff, 57

Warum marschiert Japan auf einmal ins Kriegsgebiet ein?

Vor paar Jahren karm in den Nachrichten, das Japan glaube ich wegen dem großen Verlust im 2. Weltkrieg, in Erwägung gezogen hat fast ihr ganzes Militär aufzulösen. Jetzt karm aber gestern in den Nachrichten das Japan ein Stützpunkt in Syrien oder wo das noch mal wahr zu errichten. Warum macht Japan das? Was hat Japan vor?

Antwort
von yohanesu, 13

Hallo MauriceWolff,

Japan hat, nachdem es sich bedingungslos ergeben hatte, auf Druck der USA eine pazifistische Verfassung eingefuehrt. In welcher der "maessig beruehmte", zumindest aber viel diskutierte Artikel 9 der japanischen Verfassung besagt, dass das japanische Volk "auf Krieg als nationales Recht", sowie "militaerische Drohungen als Mittel zur Loesung internationaler Konflikte auf ewig verzichtet".

Das macht jede international gefuehrten militaerischen Einsatz japanischer Streitkraefte (="Selbstverteidigungskraefte") tatsaechlich zweifelhaft in dessen Legitimierung - zumindest vor dem Japanischen Volk.

Ich bin nicht genau im Bild noch weiss ich welches Kriegsgebiet du meinst, in dem Japan zuletzt "einmarschiert" ist. Soviel ich weiss hatte man japanische Spezialkraefte nach Syrien geschickt, als der IS dort Landsleute als Geiseln genommen hatte.
Nun darueber hinaus wurde in den letzten Tagen in der internationalen Presse vor allem ueber den Ausbau der japanischen Miltaerbasis in Dschibuti gesprochen. Die dortige Anwesenheit japansicher Kraefte besteht seit 2011. Juengste Entwicklungen werden vor allem dem 'Ratrace' mit China zugeschrieben.
Siehe: http://de.reuters.com/article/japan-milit-r-dschibuti-idDEKCN12D0F1

Wieso ist das trotz der Verfassung moeglich?
Die Antwort, und der Hintergrund noch viel mehr, ist komplex aber laesst sich u.a. wie folgt betrachten:
In Japan gibt es erstarkende konservative Kraefte, allen voran "unser grosser Fuehrer" (originale, ironische Bezeichnung einiger Leute in der auslaendischen Community in Japan) PM Abe, welche sich in den Kopf gesetzt haben die Verfassung, fuer ein starkes Japan, zu aendern.
Der erste Schritt war die blosse "Neuinterpretation" des Artikel 9, sozusagen "Selbstverteidigung von Japan" aber bereits bevor ein potentieller Konflikt nach Japan kommt. Auch wenn noch diskutiert wird, ob dies nicht doch verfassungswidrig ist, es ermoeglicht PM Abe auf Regierungsbefehl Kraefte ins Ausland zu senden.
Die Eigentliche Aenderung der Verfassung steht uns noch bevor, auch wenn es bisher noch genug Widerstand im Parlament gibt. Der naechste Schritt ist, mit der erweiterten Militaerpraesenz in Dschibuti, zwar nur ein wenig, aber bereits getan. Der naechste Schritt wird die tatsaechliche Aenderung der Verfassung sein.
Das Grosse Ziel ist dabei, Japan "wieder gross und einflussreich" zu machen. Insbesondere gegenueber Laendern wie China oder Suedkorea, vor welchen man hier schon von einem Komplex reden kann.

Beste Grusse
Johannes

Antwort
von rumbastler, 19

Politikwissenschaft habe ich nicht studiert. Aber ich denke, Japan ist ein großes Land mit einer zahlenmäßig großen Bevölkerung.

Es muss in der globalen Politik seine Stellung finden, was soviel heißt wie, es muss international seine "Position justieren", also richtig einstellen. Was das für Japan selber heißt, kann auch nur Japan selber definieren.

Sofern nicht die Weltpolitik etwas tut, das verhindern würde, was Japan selber will. Aber das ist ja, soviel ich weiß, nicht der Fall.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten