Frage von Chriis26, 82

Warum macht meine Mutter sich große Sorgen?

Guten Morgen liebe Community,

Zu meiner Frage oben, ich selber bin inzwischen 20, meine Brüder 18 und 22. Meine Mutter macht sich täglich extrem große Sorgen um uns, ob wir mal länger wie geplant außer Haus sind oder ähnliches. Mir schreibt sie täglich 4-8 Nachrichten, in denen sie fragt ob alles Oke ist. Ich/ Wir schätzen Ihre Fürsorge, aber mit der Zeit wird es für uns etwas nervig.

SIe ist da von großen Ängsten besessen.

Hat jemand mit seinen Eltern oder als Elternteil solche Erfahrung gemacht, wenn ja gibt es eine Möglichkeit dagegen was zu tun?

Freundliche Grüße :)

Antwort
von Steffile, 31

Ich kenne viele solche Muetter, die sind von Anfang an so  und ich bin mir nicht mal sicher ob das Kontrollsucht ist, oder fehlendes Vertrauen ins Kind und in die Welt an sich.

Viel machen koennt ihr nicht, aber wenn ihr erstmal ausgezogen seit, wird es weniger werden. Aber erwarte den taeglichen Anruf auch wenn du 50 bist...

Antwort
von GraefinZahl2016, 24

Ich kenne das auch. Bin inzwischen 21 Jahre alt und meine Mutter macht sich auch immer Sorgen um uns Kinder (hab zwei Schwestern und einen Bruder). Das ist, denke ich, auch ziemlich normal. Für deine Mutter wirst du immer ihr Kind bleiben.

An deiner Stelle würde ich einfach mal in Ruhe mit deiner Mutter sprechen und ihr erklären, dass du dankbar bist das sie immer für dich da ist und sich Sorgen macht, aber du auch deine eigenen Wege gehen musst, inzwischen erwachsen bist und dein eigenes Leben führst.

Es ist für manche Eltern einfach schwer loszulassen und zu erkennen das ihre "Kinder" erwachsen werden und ihr eigenes Leben leben möchten

Expertenantwort
von Hopsfrosch, Community-Experte für Kinder, 14

Lieber Chris26,

täglich 4-8 Anrufe würden mich auch tierisch nerven! Das finde ich sehr übertrieben.

Ihr seid doch inzwischen alle erwachsen. Was treibt ihr denn bloß, dass sich eure Mutter Sorgen machen müsste?! Vermutlich gar nichts.

Ihr seid alt genug und habt sicher längst Ausbildung bzw. Job. Zieht doch erst mal aus. Und sucht euch für Mama einen extra - Klingelton, auf den ihr dann nicht regieren müsst.

Ich vermute, eure Mutter ist alleinerziehend und ihr ward bis jetzt ihr einziger Lebensinhalt? Dann wird es jetzt Zeit, dass Mama sich ein neues Hobby zulegt! Schenkt ihr doch einen Tanzkurs. Am besten wäre Square-Dance geeignet. Da kommt sie unter Leute, und Squar-Dancer sind ein offenes, freundliches Völkchen! Da kann sie sich entspannen und allmählich wieder sie selber werden - ohne "Kinder". Dann kann sie mit denen reden und muss euch nicht auf den Wecker gehen. Auch eure Mutter muss erwachsen werden und alleine zurechtkommen.

LG

Antwort
von Hannibu, 35

Melde dich einfach alle paar Stunden und redet mit eurer Mutter darüber. Fragt sie, wovor sie solche Angst hat. Vielleicht lässt sich da etwas machen. Ganz werden die Sorgen wohl nie aufhören, aber oft wird es weniger, wenn man ausgezogen ist

Antwort
von nini97, 15

Also 8 mal am Tag finde ich auch übertrieben (und ich bin Mutter), wenn Du krank bist und sie sich Sorgen macht gut, oder wenn Du eine halbe Stunde später als sonst von der Arbeit noch nicht zu Hause bist, also außergewöhnliche Dinge, kann ich es verstehen. Kannst ja einmal spasseshalber den Spieß umdrehen und sie 8 mal am Tag anrufen und fragen ob bei ihr alles ok ist. Wenn man sich um seine Kinder sorgt, heißt auch dass man sie liebt. Wem es egal ist, wenn sich das Kind 10 Tage nicht meldet, nun ja. Versucht mit ihr zu reden, dass sie es da ein bißchen "übertreibt" aber in einer "lockeren" Atmosphäre. viel Erfolg.

Antwort
von Goodnight, 20

Sie klammert, weil sie die Ablösung nicht schafft. Rede mit ihr und beantworte ihre Nachrichten nicht.

Antwort
von Volkerfant, 38

Gib ihr keinen Anlass, sich Sorgen machen zu müssen. Komm pünktlich nach Hause. Wenn meine KInder zu spät nach Hause kämten, würde ich mir auch Sorgen machen.

Ansonsten würde ich mir eher überlegen, ob es nicht einen Kontrollzwang ist, wenn sie bis zu 8 mal täglich schreibt.

Antwort
von robi187, 31

hat das was mit ablösung zu tun?

kann die mama nicht los lassen das ihre kinder auch erwachsen werden und frei ihr leben leben können?

hat die mama keine andere aufgabe mehr?

wie kann man der mama eine neue aufgabe geben?

es gibt viel ehrenamtliches zu tun oder auch arbeit ?

Kommentar von Chriis26 ,

Sie arbeitet täglich schon bis zu 10h das 7 Tage die Woche, an Arbeit mangelt es bei ihr nicht

Kommentar von robi187 ,

dann ist es halt eine sehr gute glukke die für ihre kinder sorgen möchte?

aber es ist auch ein weltbild der kinder loszulassen nötog denn die kinder möchten es selbst machen und müssen auch mal loslassen lernen?

in liebe loslassen.

Antwort
von EmpireState, 48

So sind Mütter auch wenn du schon erwachsen bist vielleicht redest du einfach mit ihr oder ihr macht einen Kompromiss dass du wenn di weg bist dich alle paar Stunden meldest oder so

Kommentar von Sanja2 ,

Jetzt mal ganz ehrlich, ich möchte mich in dem Alter nicht alle paar Stunden bei meiner Mutter melden. Bei aller Liebe, aber ich will mein eigenes Leben führen und das ist auch ok so. Da muss die Mutter an sich arbeiten.

Kommentar von EmpireState ,

War ja nur ein Beispiel :) und bei einem Kompromiss muss man ja auch was zurückgeben

Antwort
von Misrach, 13

ja so sind Mütter. Sie kann es nicht (aber das ist normal) akzeptieren, dass ihr erwachsen seid und auch so behandelt werden wollt.

Sagt eurer Mutter, das ihr ihre Fürsorglichkeit wirklich schäzt, aber ihr diese Fürsorglichkeit nicht dauerhaft haben wollt, weil ihr auch mal alleine zurecht kommen wollt. Damit ihr später richtig mit bedien Beinen im Leben stehen könnt sie sich keine Sorgen um euch machen muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten