Frage von dannet, 125

warum macht man steuern zahlen nicht freiwillig?

ich mein es sitzen menschen im knast weil sie ihre steuern nicht gezahlt haben und kosten der gesellschaft so 40000 euro pro jahr wie krank ist das denn

Antwort
von petrapetra64, 16

Weil man eben freiwillig nicht zahlt, das würden dann die wenigsten tun. Ich würde dann auch nichts zahlen, ich könnte das Geld sehr gut anderweitig gebrauchen.

Dann würden manche eben was zahlen, die anderen nicht. Die Reichen würden dann wohl alle definitiv zu wenig zahlen, denke ich mal.

Antwort
von Helfenderuser, 70

Man gibt eben nicht freiwillig sein Geld ab. Wenn man die Möglichkeit dazu hat, den ein oder anderen Euro weniger dem Staat abzudrücken, nützt man diese in der Regel auch aus..

Kommentar von SchakKlusoh ,

Das seltsame ist nur, daß diese Steuerhinterzieher oder Steuervermeider sich überhaupt nciht als Scharotzer empfinden, obwohl sie ihre Kidner auf öffentliche Schulen schicken, öffentliche Straßen benutzen, die Polizei rufen, die Feuerwehr rufen usw. usf.

Das Geld dafür fällt ja vom Himmel ;-)

Antwort
von D3R31N3, 51

Weil das einen finanziellen Verlust darstellt und niemand freiwillig Geld abgibt, vor allem vor dem Hintergrund, dass ein großer Teil in Dingen wie BER, Stuttgart 21, Elbphilharmonie und Rettung systemrelevanter Banken versickert.

Und die Kosten der Gesellschaft könnten auch Rentner reduzieren, wenn sie sich beim Renteneintritt für "sozialverträgliches Ableben" entscheiden würden. /s

Antwort
von Ralph25, 66

Wenn sie freiwillig wären würde sie kaum jemand zahlen. Somit würde dem Staat eine menge Geld durch die Lappen gehen.

Antwort
von AntwortMarkus, 74

Weil die Gier den Verstand vernebelt.

Antwort
von Earlywuse, 54

weil sonst nur Leute Steuern zahlen würden, die mit der Regierung zufrieden sind, ergo niemand :D

Antwort
von LasseRedn, 45

Weil keiner freiwillig Steuern zahlen würde. Und der im Knast bringt vielleicht andere dazu, doch lieber zu zahlen. So auf jeden Fall die Theorie.

Kommentar von SchakKlusoh ,

So auf jeden Fall die Theorie.

Nein, so ist die Praxis.

https://www.tagesschau.de/inland/steuerhinterziehung-selbstanzeigen-101.html

Kommentar von LasseRedn ,

Selbstverständlich muss Steuerhinterziehung sanktioniert werden, damit es abschreckt. Ich bezweifle nur, dass eine Gefängnisstrafe das richtige Mittel ist. Generell, nicht nur in diesem Fall.

Kommentar von SchakKlusoh ,

Mal raus mit der Sprache. Wie würdest Du es machen?

Prügelstrafe? Pranger? Kinder wegnehmen? Führerschein wegnehmen?

Kommentar von LasseRedn ,

Kein Grund polemisch zu werden. Ich habe auch keine Antworten. Ich sehe nur, dass Gefängnisstrafen nicht abschreckend wirken, auf jeden Fall nicht genug. Dazu kommt, das Straftäter nach einem Gefängnisaufenthalt sich nur schwer sozialisieren können und dadurch oftmals erneut straffällig werden. Aber eine Lösung habe ich auch nicht. Fußfessel wäre eine Möglichkeit.

Kommentar von SchakKlusoh ,

Dann nenne mir ein Beispiel, wo ein Steuerhinterzieher nicht resozialisiert werden konnte und wieder straffällig wurde.

Alice Schwarzer, Ulli Hoeneß, Boris Becker usw. sind alle ganz hervorragend resozialisiert.

Steuerhinterzieher werden von den meisten Leuten nicht als Straftäter gesehen und sind deshalb nicht stigmatisiert.

Antwort
von Daniel1733, 63

Strom kostet eben geld

Antwort
von SchakKlusoh, 31

Jeder Steuerhinterzieher, der im Gefängnis sitzt sorgt dafür, daß sich zig andere freiwillig selbst anzeigen. Also "lohnt" es sich.

Damit der Staat seine Aufgaben erledigen kann braucht er Einnahmen. Straßen, Schulen, Polizei, Rente, Kindergärten, Krankenhäuser etc. kosten Geld.

Kommentar von dannet ,

aber ist es nicht unmoralisch geld von menschen zu erpressen?

Kommentar von SchakKlusoh ,

Wie kommst Du denn jetzt darauf? Du hast doch nach Steuern gefragt.

Kommentar von dannet ,

es gibt leute die wollen keine steuern zahlen und die erpresst man dann mit einer waffe ich finde das nicht ok 

Kommentar von SchakKlusoh ,

Wenn Du Dir die Haare schneiden läßt, mußt Du den Friseur bezahlen. Wenn Du ihn nicht bezahlst, verklagt er Dich und läßt das Geld vom Gerichtsvollzieher eintreiben. Das ist keine Erpressung.

Du willst doch alle die Sachen haben, die Dir der Staat bietet, also muß irgendjemand dafür bezahlen. Damit das möglichst gleich verteilt ist, dafür gibt es Gesetze. (Inwieweit die Gerecht sind, ist eine andere Diskussion.)

Was willst Du ständig mit einer "Waffe"? Das Finanzamt überfällt doch keine Leute im Stadtpark!!!

Kommentar von dannet ,

"Du willst doch alle die Sachen haben, die Dir der Staat bietet"

und wenn ich die sachen nicht möchte ? zum friseur gehe ich freiwillig

Kommentar von SchakKlusoh ,

und wenn ich die sachen nicht möchte ?

(Also ich tue mal so, als ob das nicht kindisch wäre.)

Das würde bedeuten, daß alles hier in diesem Land eine Preisliste und ein Kassenhäuschen hätte und Du müßtest jedes Mal bezahlen, wenn Du irgendetwas benutzt. Angefangen mit Gesetzen (Bürgerliches Gesetzbuch), Sicherheit (Bundeswehr, Polizei, Geheimdienst), Infrastruktur, usw. die müßtest Du quasi jeden Tag bezahlen. Und was ist jetzt der Unterschied zu einer Steuer?

Kommentar von BarbaraHo ,

Du willst keine Steuern zahlen? Na dann hoffe ich doch, dass du kein Fahrzeug fährst, alles selbst machst (autarker Selbstanbauer und -versorger) und noch keine Straße benutzt hast, weder im Kindergarten noch in der Schule warst,... Feuerwehr, Polizei und Krankenwagen als auch Krankenhaus sind genauso tabu wie Schwimmbad, Sportplatz, usw.

Steuern dienen dem Allgemeinwohl - auch wenn die Politiker das gerne mal vergessen (Stichwort Steuerverschwendung).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten