Frage von eddiepoole, 60

Warum macht der Steuerberater keine Kassenbuchführung?

Hat das einen rechtlichen Grund oder will man nichts mit virtuellen Kassen zu tun haben? In der Praxis ist eine echte Kasse ja kaum praktikabel, da müsste jeder Aussendienstmitarbeiter, der mal schnell vor Ort eine SD-Karte vom Discounter besorgen muss, erst ins Büro zurück fahren und die Kasse holen.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von ChuckNorris37, 38

Die Führung der Kasse ist Teil der Aufgaben des Unternehmers. Wenn der Steuerberater die Kasse führen würde, entspräche das ja nur einer theoretischen Aufzeichnung. Das würde die Aufzeichnungspflichten und die Grundsätze der ordnungsgemäßen Buchführung verletzen. 

Außendienstmitarbeiter sammeln normalerweise die Barbelege, weil sie diese vom eigenen Geld vorstrecken. Dann wird eine Liste (Auslagenabrechnung) der vorgestreckten Barausgaben gemacht und diese beim Verantwortlichen für die Kasse eingereicht. Dann wird das Geld vom Kassenverantwortlichen ausgezahlt. Genauso gut kann das Geld für die Barauslagen auch überwiesen werden. Ist meist sogar einfacher.

Antwort
von sr710815, 5

STB ziehen sich gern zurück, nachdem veröffentlicht wurde, daß es sog. Zapper gibt, die Umsätze halbieren.

Da wäre der STB u. U auch haftbar.

Guckst Du hier mal http://www.steuerhinterziehung-gastronomie.de/zapper-software-fuer-den-betrug/

Da gibt es kleine Tasten, die dann die Umsätze bei Kassen manipulieren, die Steuerfahnder sind jetzt darauf angesetzt.

So ist es Unternehmerpflicht, die Kassen auszuwerten.

Antwort
von soissesPDF, 5

Ein Steuerberater macht schlicht gar nichts.

Du führst eine Kasse, also hast Du Belege.
Die kannst Du auch ohne Steuerberater selber addieren und hernach auch selbst über elster die Summen dem Finanzamt mitteilen.

Bleiben Abschreibungen, Anlagen, Löhne, Auslandskonten usw. erst dann brauchtest einen Steuerberater.
Sonstig gilt, dass der Kaufmann zur ordentlichen Buchführung selbst verpflichtet ist.

Antwort
von akkurat01, 28

Das ist nicht ganz richtig wie du das beschreibst.

Selbstverständlich sollte eine Kassenbuch zeitnah geführt werden.

Aber niemand muss dazu extra in ein Büro fahren. Einfach die angefallenen Ein- und Ausgaben erfassen. Ganz einfach eigentlich. Bei Fragen hilft der Steuerberater bestimmt auch weiter.

Kommentar von eddiepoole ,

naja, vom prinzip her ist es natürlich ganz einfach. aber nur vom prinzip her. aber eigentlich wollte ich genau genommen wissen, warum das nicht gemacht wird.

Kommentar von eddiepoole ,

und sehe ich das richtig, dass du hier die technik der virtuellen kasse beschreibst?

Kommentar von akkurat01 ,

nein. ich habe nur einfach ein paar Jahre ein Kassenbuch geführt.

Immer wenn ich Zeit und Gelegenheit hatte. Spätestens aber Ende des Monats.

Da musste die Kasse nämlich immer stimmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community