Frage von suessigkeit99, 52

Warum macht das Internet und andere Elektronikgeräte uns Menschen süchtig oder manchmal auch schlecht?

Hallo, hin und wieder stelle ich mir die Frage, warum das Internet und manche Elektronikgeräte z.B für die Unterhaltung uns eigentlich süchtig mache. Zigaretten, Drogen oder Alkohol ist schlecht und da finde ich das, dass eher dazu passt, sie gar nicht benutzen zu dürfen. Aber warum eigentlich? Das Internet ist doch normalerweise eine gute Sache. Und das Internet kann uns genauso wie weinen, auch zum lachen bringen siehe Videos auf Youtube. Es ist doch das meiste gut, darum verstehe ich nicht wieso sowas uns süchtig machen kann. Da wirkt sich das komischerweise auch auf Kinder negativ aus. Dann verhalten sie sich nur noch wie asoziale, lernen nur noch Schimpfwörter etc. oder liegt das eher am Verhalten der Eltern? Hmm, ich denke oft darüber nach wieso unbedingt das Internet uns auch süchtig machen kann, genauso wie andere Unterhaltungsgeräte wie Playstation, Xbox und Co. Dabei ist doch das meiste normalerweise doch gut. Durch das Internet können wir z.B Informationen holen. Klar hat das Internet selbstverständlich auch große und kleine Gefahren. Doch die Hälfte lässt es sich doch gut nutzen, wenn man sicher unterwegs ist. Darum verstehe ich nicht wieso uns das ebenfalls abhängig macht. Es schadet genauso unserer Gesundheit. Doch ich will, dass das anders rum abläuft. Gibt es Geräte oder Apps,selbst mit Internet, wo selbst die Gesundheit nicht Schaden abbekommt? Naja leider wird sowas vermutlich auch immer schädlich bleiben. Daher die Frage, wieso eigentlich?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Beinhorn, 29

Das Internet ist etwas anders als andere Informations- und Unterhaltungsmedien. Im Internet konsumierst du nicht nur, sondern nimmst aktiv teil. Du gibst deinen Teil, dein Wissen hinzu. Das Internet ist relativ frei. Jeder kann quasi teilen, was er möchte - ob Text, Fotos oder Filme. Das macht auch den Wert des Internets aus. Je hochwertiger die Informationen desto besser der Bildungseffekt. Und wie überall muss man kritisch sein und hinterfragen. Nicht jede Information ist wahr. Viele geben über das www gerne ihre Meinung preis, weil sie wissen, dass sie in kurzer Zeit viele Menschen erreichen können.
Kommen wir zur Suchtgefahr
Fast alles kann süchtig machen: Zucker, Spiele, Autos, Drogen, Gewalt, Stehlen, Lügen, Reisen usw. Das Glotzen auf den Bildschirm ist dabei keine besondere Gefahr. Wir gewöhnen uns nun mal an dieses Medium. Wir kommunizieren etwas anders als früher. Wenn man weiß, dass man evtl. gefährdet ist, entspannt man sich und macht mal was anderes. Alles kein Problem.

Kommentar von suessigkeit99 ,

Danke, endlich eine vernünftige Antwort. :)

Kommentar von suessigkeit99 ,

Und achja was hat das mit den Geräten auf sich? Gibts sowas was nicht schädlich sein kann?

Antwort
von hyp3rbolicus, 37

Ich glaube das liegt am Mangel der Beherrschung der Menschen.
Wenn du im leben nichts hast und Internet Spaß macht und kaum Anstrengung erfordert warum nicht?
Man muss halt sein leben im griff haben und das Schaffen manche nicht. Dann werden sie anfällig für sucht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community