Frage von Saralovesfylou, 113

Warum machen wir sowas !?

Gerade bin ich hier und ich frag mich einfach:" Warum arbeiten wir für Dinge für die wir nichts bekommen?" ich meine, ich bin Vegetarier seit 5 Jahren...... aber jetzt gerade frage ich mich wozu? Wozu mache ich das eigentlich. Ich habe doch nichts davon. Warum machen wir alle Dinge für die wir nichts bekommen. Es ergibt doch überhaupt keinen Sinn. Ich gebe mir immer Mühe alle anderen glücklich zu machen, ich setze mich für alle anderen ein. Ich schubse einen Junge weg, der auf eine Ameise treten will. Warum? Warum setze ich mich für alle anderen ein die schwach sind, obwohl ich doch selber schwach bin. Ich will alle verteidigen, die sich selbst nicht verteidigen, weil sie sich nicht trauen, Für mich macht das keiner. Warum arbeite ich, und mache etwas umsonst, nur um dann ein "Danke" zu kommen und das war es. es bringt mir nichts, ich bin verzweifelt, ich würde am liebsten jetzt gerade mit all den Sachen aufhören, weil ich einfach keine Lust mehr dazu habe. Ich bekomme nichts zurück! Gar nichts! Ich muss für jede Kleinigkeit kämpfen und am Ende lohnt es sich meistens doch nicht. Anderen wird das Glück hinterher geworfen. Das Leben ist grade so sinnlos für mich! Also : WARUM? Kann mir das jemand erklären?

Antwort
von NosUnumSumus, 30

Warum? Weil Du erwartest, dass es Dir andere gleich tun. Doch so funktioniert das nicht. Erst wenn Du uneigennützig handelst, wirst Du wahre Liebe erfahren. Solange Du eine Gegenleistung erwartest, wirst Du Leer ausgehen.
Insgeheim wünscht Du Dir, dass andere auch achtsam und respektvoll mit der Natur, der Erde und ihren Lebewesen umgehen. Aber Du kannst das von anderen nicht erwarten, da eben nicht viele so bewusst sind, wie Du. Sie werden noch etwas Zeit brauchen, um zu erkennen, dass sie sich mit diesem Verhalten nur selbst schaden.
Das kannst Du nur akzeptieren.
Das heißt zwar nicht, dass Du ab sofort nicht mehr eingreifen solltest, aber wenn Du das im Hinterkopf behältst, wirst Du nicht eingreifen, weil Du die Situation so nicht annehmen kannst, sondern da Du wirklich helfen kannst!
Du sagst Dir innerlich nicht länger "Das ist falsch, so sollte es nicht sein." und stellst Dich nicht mehr gegen das Leben und handelst intuitiv und uneigennützig.
So wirst Du viel mehr Freude in dem finden, das Du tust und die Welt zeigt sich von seiner schönsten Seite, weil Du dasselbe für sie tust.

Liebe Grüße :-)
NosUnumSumus

Antwort
von Pixlion, 47

Genau das geht mir in letzter Zeit auch sehr oft durch den Kopf.

Aber vielleicht sind einige Sachen einfach nötig, um auf etwas hin zu arbeiten, was weiter weg ist? Deine Einstellung, anderen zu helfen, ist doch eine gute Sache. Und auch wenn diese Leute dir nicht mehr als ein Danke geben können, so haben sie dich als guten Mensch in Erinnerung und du weißt nie, wann sich das mal als nützlich erweisen kann. Und man ist ja auch nicht freundlich, weil man dafür etwas bekommt. (Zumindest sollte das nicht die Regel sein).

Ich verstehe, dass es für dich keinen Sinn macht, wenn du im Gegenzug nichts erhältst, aber vllt. musst du auch an gewissen Punkten lernen nein zu sagen. Anderen zu helfen, die wirklich Hilfe brauchen ist eine Sache; aber bei allem Ja und Amen sagen, was andere auf dich abschieben wollen, etwas völlig anderes.

Versuch deinen eigenen Weg zu finden und auch etwas für dich selbst zu tun. Ich persönlich würde nur Vegetarier sein, wenn ich entweder kein Fleisch mag oder meinetwegen mir die Tiere leid tun. Wenn du darin keinen Sinn siehst, dann kannst du doch auch einfach Fleisch essen, wenn dir danach ist?

Du bist ein eigenständiger Mensch mit einer eigenen Meinung und Ansicht, also solltest du auch danach handeln, was du willst und nicht immer so sehr auf andere achten. Nicht jeder ist zutiefst beleidigt, wenn du ihm mal nicht helfen kannst weil du selbst gerade etwas anderes tust oder eben einfach Nein sagst. Du bist niemandem etwas schuldig.

Antwort
von Panazee, 35

Weil wir soziale Wesen sind. Wir leben nicht isoliert von anderen. Es gibt sog. Spiegelneuronen, die uns ermöglichen das Leid anderer bis zu einem gewissen Grad selbst zu fühlen.

Du wirst vielleicht nach außen das Bild eines starken Menschen abgeben. Andere gehen wohl davon aus, dass es dir gut geht und du keine Hilfe benötigst.

Antwort
von Mustang2016, 24

Ich denke sehr wohl das du von all dem richtigen Verhalten profitierst. Jedoch willst du wirklich etwas dafür haben, dass du richtig bist? Ich meine man kann doch auch ohne Belohnung richtig sein. Ich kenne das wenn man feinfühlig ist, aber das sollte dir auch hilfreich sein, wenn du kleinere beschützt. Vielleicht bist du zur Zeit gerade deshalb etwas leer um wirklich zu erfahren, ob du eine Belohnung für richtiges Verhalten benötigst. Ich aber sage dir, dass richtiges Verhalten schon eine Belohnung ist.

Antwort
von Interesierter, 14

Gute Frage! Vielleicht ist es auch nur das Bedürfnis, etwas Gutes zu tun. Warum muss alles immer belohnt und bezahlt werden? Kann man nichts Gutes tun, ohne eine Gegenleistung dafür zu erwarten?

Ich finde es schade, dass in unserer Welt für viele Menschen nur noch materielle Dinge zählen. Wie viele Menschen gehen achtlos an einer Mutter vorbei, die mit dem Kinderwagen in der einen und einem Kleinkind an der anderen Hand vor einer Treppe steht und nicht weiss, wie sie das jetzt anstellen soll. Wie viele Menschen gehen achtlos an Alten vorbei und es ist ihnen egal, dass diese nun ihre Einkäufe in den 4. Stock hochtragen müssen.

Ist ein freundliches "Dankeschön" und das nette Lächeln eines Menschen nichts mehr wert?

Antwort
von mindesten, 19

Das Leben ist auch einfach sinnlos. 

Ich frage mich die gleichen Fragen wie du: Warum gehen wir arbeiten, wenn wir ohnehin irgendwann sterben und sich nichts von unserem Reichtum gehalten hat? Arbeiten wir um zu leben oder leben wir zum arbeiten? Ich befürchte zweites. 

Ich arbeite jetzt seit ungefähr 4 Monaten in einer neuen Firma und habe schon die Nase voll. Ich bin chronisch pleite, habe nie Geld um etwas schönes zu erleben und nie Freizeit. Heute habe ich frei, und die letzte Woche Arbeit für dieses Jahr ist angebrochen was ich auch gar nicht so schlimm finde. 

Ich habe voraussichtlich über Weihnachten und Silvester überhaupt keinen Groschen übrig, kann meiner Familie keine Weihnachtsgeschenke kaufen, geschweige denn Feuerwerke oder sonst was. Ich werde an Silvester wahrscheinlich allein zu Hause sitzen und nichts tun, aber damit muss ich mich abfinden, denn es wird sich in den nächsten Jahren nicht ändern...

Naja, genug gejammert... 

Antwort
von Cosmicchaos, 26

"Du kannst die Welt nicht alleine verändern, aber du musst es versuchen."

Keine Ahnung wer das mal gesagt hat, aber danach lebe ich auch. Und wenn es nur das gute Gefühl ist ein bisschen was richtig zu machen, selbst wenn alle anderendarüber nur lächeln.

Und ausserdem: Du bist nicht allein!

Antwort
von FooBar1, 11

Warum lässt du es nicht einfach sein. Geh und iss ne Currywurst

Antwort
von nowka20, 9

Warum machen wir alle Dinge für die wir nichts bekommen. 

das ist: LIEBE ZUR WELT als ausgleich dafür, daß dich deine letern auch unentgeltlich geliebt haben,oder es noch tun

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community