Frage von Powerbass,

Warum machen sich Menschen klein , wenn man mit dem Auto durch enge Straßen fährt?

Also ich habe des öfteren bemerkt das manche Beifahrer , wenn ich schnell durch enge Gassen fahre , sich ganz klein machen, das widerspricht jeglicher Logik XD weil die Hülle des Autos doch um uns herum ist ^^

Ein Hinweis zur Frage Support

Liebe/r Powerbass,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und/oder Antworten zu beachten. Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du Deine Frage gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Ted vom gutefrage.net-Support

Antwort von Gerdnrw,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo Powerbass,

vielleicht rast Du dermaßen durch die engen Gassen, dass es dem Beifahrer wie ein Tunnel vorkommt, der immer enger und niedriger wird...!

Ein Phänomen, welches Dich ganz schön viel Geld kosten könnte...! (Radarfalle!)

Wenn Du so weiter durch die Gassen donnerst, wirst Du bald die Frage stellen können:

"Warum will kein Mensch mehr mit mir durch die Stadt fahren...?"!

Überprüfe mal Dein Fahrverhalten und passe Deine Fahrgeschwindigkeit den Straßenverhältnissen an und Du wirst feststellen, dass die Beifahrer entspannt neben Dir sitzen!

Lg,

Gerd

Antwort von DrDralle,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die wollen nicht erkannt werden ("ich bins nicht, der da so rücksichtslos fährt")

Antwort von traumtochter,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Weil es ein Automatismus ist, sich klein zu machen, wenn man Angst hat. Wenn Menschen einen Horrorfilm schauen und sich gruseln, ziehen sie auch die Knie an den Körper und machen sich klein. Schnelligkeit in engen Gassen behagt einigen Beifahrern nicht, das Zusammenziehen des Körper geschieht im Unterbewusstsein.

Antwort von Miezekatze32,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

sie treten auch auf imaginäre Bremsen ;)) Das liegt vielleicht daran, dass man nicht tatenlos zusehen will, wie etwas mit einem passiert und deshalb aktiv mitwirkt. Auch wenn es keinen Sinn macht.

Antwort von xRocky69,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Tausch mal den platz !

Als Beifahrer hast du ein ganz anderes sichtfeld und dazu kommt, das man sich als beifahrer ausgeliefert fühlt.

Denn man kann nichts tun oder eingreifen wenn es eng wird. die sicht ist wie gesagt auch eine andere, man ist dichter am randstein oder auch dichter an der Wand.....usw.

Tausch den Platz, sei selbst Beifahrer und beobachte dich selbst.

Sollte aber jemand sein, der den Wagen so wie du fährt.

Antwort von fromhell,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Reflex um sich zu schützen.. Der Urinstikt sagt, dass es eng ist und man sich klein machen muss um durch zu passen. Da kann noch so viel außen drum sein, das macht jeder unbewusst.

Antwort von Holgi0567,

Sorry, Die ganze Frage UND ihre Formulierung ist "klassisch Fahranfänger".

Offensichtlich magst Du es "schnell". Sagen wir mal 80 statt der erlaubten 50 innerorts. Bei einem Aufprall mit 80 Km/h wirken auf Deinen Körper und auf Das Auto 25 G (das heißt, alles ist 25mal so schwer, wie "normal"). Ist dir ansatzweise klar, wie Du und Dein Auto nach einem solchen Crash aussehen? Falls ja, dann weißt du jetzt auch, dass Deine Bemerkung "weil die Hülle des Autos doch um uns herum ist" Blödsinn ist. In engen Gassen kommt dazu, dass Dir kaum Reaktionszeit oder -platz bleibt, wenn von der Seite etwas auf die Straße springt.

Fahr gefälligst langsamer, DU ALLEIN' trägst die VERANTWORTUNG für alles, was Du im Straßenverkehr tust - auch für die Schäden, die andere durch Dich erleiden.

Antwort von apfelbaum88,

Welchen Nutzen hast du von der Frage? (außer ein paar dh)

Kommentar von xRocky69,

Vieleicht, das er in Zukunft etwas mehr rücksicht beim fahren nimmt!?

Antwort von sachichnich,

Aus dem selben Grund, aus dem ich den Kopf einziehe und die Augen zukneife,, wenn ich zwischen parkenden Autos und einem LKW, der in 2. Reihe hält, durchfahre.... ;o)

Nein, mal im Ernst: Das wird wohl ein Schutz-Reflex sein und dazu dienen, den Kopf vor dem Aufprall zu schützen....

Antwort von OneTwoThree321,

wenn du einen unfall baust, dann ist die überlebenschance größer wenn man sich klein macht.

Antwort von lrmaster80,

Instinkt, normale Schutzreaktion.

Machst du das etwa nie?

Antwort von CardiacKitty,

ANGST! Ich hasse Menschen die so verrückt fahren. Da ist der Urinstinkt einfach zu stark ;)

Antwort von lacubanita,

normale ereignisreaktion

Du kennst die Antwort?

Fragen Sie die Community