Frage von Lillysuper, 438

Warum machen mich Haferflocken/Porridge nicht satt?

Hallo ihr lieben. ich esse jeden morgen abwechselnd Porridge aus Hafer/Dinkel/Hirse/Buchweizen/Quinoa/Amarant. manchmal auch mit chiasamen oder Leinsamen und immer mit soja/Hafer/dinkel/reisdrink. ich ess mindestens 150 gramm mit etwas honig, vorher so drei bis vier obstteile aber irgenwie macht mich das mich das nicht satt. ich hab nach einer halben stunde oder so wieder hunger. komisch oder? überall steht, dass das so satt machen soll und lange vorhält. ich hab diese Probleme aber auch nur bei Porridge ;-)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Revedero, 438

Ist jetzt eigentlich keine Antwort auf die Frage, aber bei mir ist das genauso. Ich hab ne ganze Weile lang hartnäckig Porridge mit ein bisschen Obst gefrühstückt, weil überall zu lesen ist, wie gesund und sattmachend das sei. Der Hunger meldete sich dann aber meistens wieder so um 10 Uhr ^^

Meiner Erfahrung nach machen Proteine -neben Kohlenhydraten- zum Frühstück langfristig satt. Du könntest also nach dem Porridge zb noch ein hartgekochtes Ei essen.

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für Ernährung, 426

Mich macht sowas auch nicht satt. Ich brauch morgens einfach meine 1-2 Scheiben Brot mit magerem Aufschnitt, Ei, Gemüse und ner 1L Kanne Tee damit ich satt werde. Ansonsten schiebe ich auch den ganzen Tag Hunger bis ich was anderes gegessen habe (was dann aber erst Abends der Fall ist, sprich ich würde den ganzen Tag Hungern wenn ich nicht morgens eben mein Brot usw. essen würde). 

Antwort
von Caraphernelia33, 393

weils kohlenhydrate sind, und die schnell verdaut werden.

Antwort
von AmyDu, 374

Ich hab ein ähnliches Problem

Ich werde von selbst von einem Apfel satter als von

Reis
Nudeln
Kartoffeln
Brot
...
Und die ganzen anderen Sachen die satt machen sollen

Woran das liegt ist mir ein Rätsel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten