Frage von souvisou, 72

Warum machen manche Trainer im Kunstturnen/Gymnastic schmerzhaftes Dehnen?

Hey,

Also ich hab da ja schon mal gesehen nicht nur in China sondern auch Europa oder Amerika, dass man oft so schmerzhaftes Dehnen macht. Z.B. Das das Kinder oder Teenagerin einen Spagat macht und man dann den Po noch weiter richtung Boden drücken, bis das Dehnen schmerzhaft wird. Oder man mit dem Rücken auf dem Boden liegt und jemand das eine gestreckte Bein hält und jemand das andere Beim bis zum Kopf tut.
Wenn man sich sowas auf Youtube anguckt, oder es selber erlebt, fliessen bei den Kindern oder gar Teenager und Jugendlichen Tränen über die Wangen.

Warum macht man so ein Schmerzhaftes dehnen? Reicht ein Dehnen, bis man leichten und aushaltbaren Schmerz spürt?

Bitte keine doofe Kommentare und danke im Voraus.

Antwort
von Flammifera, 51

Hey :)

Meiner Erfahrung nach ist dieses sehr schmerzhafte Dehnen, wie man es in den Videos auf YouTube erlebt, heutzutage eher eine Seltenheit geworden, zum Glück, denn bis zu den Tränen sollte man nie gehen, früher wurde es aber häufiger gemacht, bzw. es kommt zumindest aus früheren Zeiten.
Damit soll natürlich der Dehnfortschritt oder die Gelenkigkeit optimiert werden.

Sicherlich reicht es aber für einen Dehnerfolg, wenn man eigenständig soweit dehnt, bis man einen leichten Schmerz verspürt. Damit kann man Stück für Stück Erfolge erzielen und das genügt.

Doch manchmal erreich man auch einen Punkt, da kommt man einfach selbstständig nicht weiter, bzw. nur extrem langsam. Da ich das selbst immer wieder erlebt habe, bin ich eigentlich ganz froh, Trainer zu haben, die mir auch zusätzlich helfen, die Dehnübungen weiter auszureizen. Man kann dabei starke Schmerzen haben und mal die Zähne zusammenbeißen müssen, aber solange keine Tränen fließen, finde ich es absolut ok und ich kann für mich sagen, dass es mich auch immer deutlich weiter gebracht hat. Natürlich sollte niemand so gedehnt werden, der es nicht möchte.

Ich hoffe, ich konnte es dir ein wenig erklären, bzw. dir meine Sichtweise dazu nahe bringen.

LG

Kommentar von souvisou ,

Ja konntest du. Ja, ich habe halt nur so die erfahrung bis leichtem schmerz und so. es ist ja auch beim Fitness so, das es einem nicht zu leicht sein sollte aber das gewiht auch nicht zu schwer, dennoch sollte es ein wenig in den beinen oder armen oder im bauch ziehen. Aber meine cousinen wollten da in usa dann beide aufhören weil sie es nicht toll fanden und ja ich finde halt man kann es auch mit leichtem aushaltbarem schmerz sowie hilfe auch immer stück von stück weiter kommen und muss es nicht grade übertreiben. Vor allem bei kleinen kindern finde ich, das das schon hart sein kann, und es auch psychische folgen davon geben kann. Ich kenne einige die manchmal darunter leiden. Und da frag ich mich warum man diese trainers net anzeigt, weil es geht ja nicht nur darum geht das man körperlich fortschritte macht, sondern soeben das einem das turnen oder eislaufen oder was auch immer gefällt, ohne angst haben müssen vor dem dehnen oder man weinen muss, oder gar es einem psychisch nicht mehr gut geht. Weil dann übertreiben es die trainer und sollten angezeigt werden.

Kommentar von Flammifera ,

Das freut mich :)

Die Erfahrung, die deine Cousinen gemacht haben, ist natürlich absolut nicht schön. Ich denke, da sollte wirklich jeder "Nein" bzw. "Stopp" sagen dürfen und die Trainer müssen es akzeptieren. Ich nehme ja mal nicht an, dass deine Cousinen Profis werden wollten?

Bei Kleinen Kindern ist das leider eine komplizierte Sache, denn hier müssen ja die Eltern etwas gegen die Trainer unternehmen. Diese sind allerdings oft nur davon besessen, dass ihr Kind Erfolg haben muss oder zumindest besonders gut sein muss und bringen ihren Schützlingen dann bei, dass sie die Tränen einfach aushalten müssen. Soetwas kann ich absolut nicht verstehen.

Das Gegenteil sieht man aber hier immer wieder. In meinem Verein haben wir einige Kinder, die zwar gerne Leistungsturnen machen wollen, aber beim Dehnen herumschlampen und sich durchschummeln. Sobald dann die Trainer auch nur leicht korrigieren, sodass eben besagter leichter Dehnschmerz eintritt, haben wir schon die Eltern auf der Matte stehen.

Antwort
von Sakuzay, 50

Das Dehnen ist an dieser Stelle einfach ein Sport an sich. Wer Sportlich Richtungen wählt an denen man dieses Dehnen drauf haben muss dann hält man es einfach aus oder lässt es. Es gibt natürlich Länder in denen es Schulsport ist. Aber diese Länder haben vll ein anderes Rechtssystem oder einen anderen Hintergrundgedanken. Mitleid darf empfunden werden aber stoppen kann man es nicht. Hoffe das hilft dir. Dann viel Spß beim schauen solcher Youtubevideos :)

Antwort
von Kyria8, 47

Also ich bin Turnerin und kann dieses übertriebene Dehnen verstehen!

Ich lasse mich beim Turnen von meinen Freunden auch in bestimmte Dehnpositionen drücken und halte halt dann die Schmerzen aus! 

Ich bin der Überzeugung das du so schneller Erfolg hast und es dir auch was für die Beweglichkeit bringt! 

Zu deiner Behruigung: Unsere Trainer sieht  das nicht gern, wenn wir sowas machen und würde es nie bei uns machen! 

Ich weiss das es in Russland oder China ( auch Bulgarien) sehr oft vorkommt aber vielleicht auch nur bei den Sportlern die halt schlechter als alle anderen aus der Gruppe dehnen oder für ihr Alter nicht weit genug sind! Wenn jemand schön und ordentlich stretcht kann der Trainer nichts verbessern!  Hab auch mal solche Videos angesehen und da hat man folgendes auch bemerken können! 

Zusätzlich hilft es diesen Sportlern vielleicht wircklich und sie haben sich ja auch für diesen Sport entschieden, sie könnten ja aufhören wenn sie wollten! 

Aber für seinen Traum tut man einiges ! 

LG 

Kommentar von Gymgril ,

Finde ich auchoso, Das herte dehnen ist vieleicht mega scherzhaft doch es geht viel schneller beweglicher zu werden^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community