Frage von Sanxra, 71

Warum machen (manche) Katzen das?

Hallo ^^' Liege gerade mit meiner Fellnase auf dem Bauch im Bett und dabei ist mir 'ne Frage eingefallen, wieso legen sich manche Katzen so gern auf einen drauf? Meine kleine Mieze zum Beispiel pennt immer auf meinem Bauch/Brust/Hals/Oberschenkel und wenn sie kurz was trinken war oder auf dem Katzenklo, dann hüpft sie sofort wieder auf mein Bett und sofort auf mich drauf und fängt an, mit der Lautstärke von einem Rasenmäher zu schnurren... :D bei meiner kleinen ist das schon seltsam, denn ich habe sie erst seit ein paar Tagen und sie hat sich davor von keinem streicheln lassen (bei mir schnurrt sie sich die Seele aus dem Leib.. xD) und im Netz finde ich nur Spekulationen, warum tun Katzen denn sowas? - Ihr 'Eigentum' markieren? Kann ja eigentlich nicht sein, die kleine ist erst 12 Wochen alt, oder liegt es an der Körperwärme? ...Oder an was ganz anderem..? :D

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Sanxra,

Schau mal bitte hier:
Tiere Katze

Antwort
von Andrastor, 41

Menschen sind warm, weich und kuschelig und durch das Schmusen werden Endorphine freigesetzt, die glücklich machen.

Zudem musst du immer bedenken was die erwachsene Katze als kleines Kätzchen geliebt hat, liebt sie als erwachsene (zumeist) immer noch. Wenn du sie schon als Kätzchen auf dir drauf gehabt hast, verbindet sie jetzt im Erwachsenenalter mit dem Kuscheln die Geborgenheit, die sie als kleines Kätzchen empfunden hat.

Antwort
von pingu72, 25

Eine Katze spürt instinktiv wer es gut mit ihr meint (und wer nicht...), zu dir hatte sie wohl sofort vertrauen. Und sie lieben Körperwärme und spüren scheinbar gerne unseren Puls oder unseren Atem (meine legt zB wenn sie schlafen will immer ihren Kopf oder eine Pfote auf mein Herz, Bauch oder Handgelenk, wirkt für sie vielleicht genauso entspannend wie für uns ihr schnurren).

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze, 19

Meine beiden alten Herrschaften machen das auch. Ich habe ein extra großes, beheiztes Wasserbett, aber das ist nicht gut genug für die Herrschaften.

Sobald ich ins Bett gehe (am besten noch mit der Wärmflasche), kommt meine Rosi und legt sich auf meine Hüfte. Im Verlauf der Nacht wird sie schwer wie ein Mehlsack, muß ich mal aufstehen, mich umdrehen oder vielleicht einen Schluck trinken, wird unwirsch gemeckert. Sobald ich dann -endlich- meine Schlafstellung wieder eingenommen haben, ist der "Mehlsack" wieder da.

Mein Paul kommt dann in meinen Arm. Der muß eine bestimmte Stellung haben, damit ich noch Bauchkraulen kann. Höre ich damit auf, wird gestupst und gemault. Weshalb sollte ich auch schlafen wollen????

Für nichts in der Welt würde ich das aufgeben wollen.

Kommentar von Sanxra ,

Was macht man nicht alles für seine kleinen Lieblinge, was?

Kommentar von Negreira ,

Das kann ich Dir sagen!!! Meine Rosi liegt schon in Startposition und wartet nur darauf, daß ich den Laptop endlich weglege. Nehme ich dann, wie immer, noch ein Buch in die Hand, kann man sich ja schon mal vorsichtig auf meinen Bauch legen, nicht, daß Paul diesen Platz evtl. noch beanspruchen will!

Ich bin inzwischen so gut erzogen und hoffe nicht, daß die beiden hier auf GF irgendwann die Frage stellen, ob es besser wäre, mich auszutauschen.

Antwort
von KisakiKaiba, 41

Katzen wollen bei denen sein, die sie mögen. So erkennen sie dich über deinen Geruch. (Deshalb liegen sie auch auf deinen Sachen, wenn du nicht da bist). Außerdem sind Menschen schön warm. Sie sehen in dir einen Mutterersatz weshalb manche Katzen auch den "Milchtritt" bei Menschenbenutzen. Jetzt wo ihre Mama nicht mehr bei ihr ist, sucht sie instinktiv die Nähe von der Person, die am Meisten für sie da ist. Für sie bist du jemand, der Futter gibt und sie streichelt. Außerdem fühlt sie sich bei dir geborgen ^^. 

Das Schnurren bedeutet auch Dankbarkeit. Deshalb schnurren Katzen auch wenn sie Schmerzen haben, aber ihnen geholfen wird. 

Antwort
von KleintierExpert, 16

Wir haben drei Katzen, der jüngste Kater legt sich immer auf einen drauf und ist immer mitten drinnen, er kann einfach nicht ohne uns, früher hat er auch immer geweint.

Tinker ist da anders, kuscheln ja, aber nur Abends und nur wenn sie Beine UND Bauch für sich hat :D

Und Luis... der ist ein wilder kuschler! Masiert dir deinen Bauch ud du musst das Lachen unterdrücken ;) Er beißt in deine Hand und dann leckt er liebevoll darüber.. manchmal steht er auf und legt sich wieder hin... er ist aber sofort weg, wenn du dich zu viel bewegst!

Ich hab sie alle furchtbar gerne und schließlich müssen ja auch sie entscheiden wann und wie gekuschelt wird.

Antwort
von Karamelldeckel, 29

Es liegt an der Körperwärme und daran, dass du jetzt ihre erste Bezugsperson bist. Vorher lag sie an ihrer Katzenmutter gekuschelt, jetzt bist du " Mutti ". Kenne ich von unseren dreien

Antwort
von ApfelTea, 34

Sie mag dich einfach und fühlt sich bei dir geborgen. Hat sie denn einen kleinen Katzenfreund? Alleine solltest du sie nicht halten

Kommentar von Sanxra ,

Wir haben noch drei andere und sind dabei, sie aneinander zu gewöhnen :) Bis jetzt war eben ich fast ständig bei der kleinen zum Spielen, ...

Kommentar von ApfelTea ,

Dann bist du scheinbar die Bezugsperson. Quasi der Mama-Ersatz

Antwort
von Sigimike, 28

Liegt an der Körperwärme, ja.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten