Warum machen Kameras auflösendere Fotos als Videos?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hat mehrere Gründe.
1. Der Sensor wird heiß. Und dem wird mit reduzierter Auflösung entgegengewirkt.

2. Die zu verarbeitende Datenmenge ist in ein fielfaches gößer das heißt der bildprozessor könnte den Schwall an Daten nicht verarbeiten geschweige denn speichern.

Usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

liegt unter anderem daran, dass eine Kamera Bilder pro Sekunde aufnimmt. Und entweder kannst du 1 hochauflösendes Bild machen, wo die Kamera sich darauf einstellen kann (und mit der Größe der Datei klarkommt) oder eben viele mit kleinerer Größe, dann aber 40/50/60 Bilder pro Sekunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt daran, dass die Videoauflösungen anders gehandelt werden, als Bildauflösungen.

Über 1080p (HD) kommt dann 4k - und das kann meines Wissens nach aktuell noch kein Handy :)

FeX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CrashfighterHD
18.10.2016, 23:33

doch 4k können schon viele handys 

0

Weil niemand einen so großen TV hat, um das Video dann in voller Auflösung, nutzbringend anzuzeigen. Ein entsprechend großes Poster beim Foto ist da  schon eher drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung