Frage von Lukii988, 311

Warum machen es manche und andere nicht?

Hallo, Einige meiner Freundinen (16-18) geben offen zu, dass sie sich selbstbefriedigen, andere nicht oder eine sagt auch, sie hätte es einmal gemacht aber macht ihr keinen Spaß. Woran liegt das, dass es machen Spaß macht oder sie es nicht zugeben?

Antwort
von Janiela, 185

Eine peinliche Reinlichkeitserziehung, in der das Geschlechtsteil als etwas Schmutziges oder Schlechtes dargestellt wird, sexuelle Missbrauchsvorgeschichten, eine strenge Moralerziehung, in der Selbstbefriedigung ein Tabu ist und für Perversion steht und vieles mehr können dafür sorgen, dass junge Mädchen gar nicht erst auf die Idee kommen, sich selbst zu befriedigen. Möglicherweise hat die Vagina und damit einhergehend die Selbstbefriedigung bei Manchen Mädchen auch einfach noch kein Interesse geweckt.

Dass es keinen Spaß gemacht hat, ist manchmal der Fall, wenn man es zum ersten Mal macht. Inspiration und Übung können Abhilfe schaffen, denn bei bestimmten Handgriffen wird es Spaß machen und an denen kann man ansetzen.

Dass andere Mädchen das machen, liegt daran, dass das bei Menschen und auch anderen Tieren vollkommen normal ist. Es ist ein sich selbst belohnender Vorgang.

Antwort
von newcomer, 153

je mehr das schlechte Gewissen wegen sehr konservativen Erziehung drückt um so weniger macht Selbstbefriedigung Spass.
Ab jetzt ist diese für dich freigegeben.

Antwort
von Leisewolke, 122

wenn ihnen die SB  keine Spass bringt, warum sollten sie denn lügen? Warum sollen sie etwas zugeben, was ihnen nicht gefällt.  

Antwort
von archibaldesel, 142

Es mag ja auch nicht jeder Fischstäbchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten