Frage von Asperergia, 115

Warum machen Ärzte so oft Fehler und stellen Fehldiagnosen auf. Wieso verwechseln sie oft Asperger-Autismus mit Schizophrenie oder ADHS?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von einfachichseinn, 69

Hast du dazu auch spezifische Quellen und nicht nur" weil es mir und meiner Familie passiert ist? "

Das ist natürlich sehr traurig und tragisch. Ich habe selbst erlebt, wie tragisch es sein kann, wenn Ärzte nicht die richtigen Diagnosen stellen.

Allerdings sind auch Ärzte auch nur Menschen und die Krankheitsbilder ADHS und Autismus überschneiden sich in vielen Dingen. Hinzu kommt, dass die Grenzen in der Psychologie immer fließend sind. Es bedarf immer der Einschätzung des Psychiaters.

Kommentar von Asperergia ,

Danke fur deine antwort. Ich weis das nicht ,,nur,, aus familiäre Erfahrungen, aber auch von selbst betroffenen Patienten aus dem kinder und jugend psychiatrie und deren Eltern. Nicht nur in die Psychiatrie sind fälschlicherweise zu eilig falschen diagnosen gestellt und daraus resultierenden falsche medikamentösen behandlung der nicht hilft aber noch schädlich ist- und meine quellen darf ich hier nicht nenen weil damit beschäftigt sich schon rechtsabteilung von ........  das ist geheim! Und in spanien haben vor jahren bei meinem Ehemann diagnose Diabetes gestellt, aber mein Ehemann hatte damals akute Leukämie im Endstadium- wo durch einem Wunder das zum Glück überlebt hat aber gerettet würde in einem anderem land..... 

Antwort
von skogen, 70

Man kann sagen, so glaube ich!, dass Asperger eine Mischung aus ADS und Autismus ist. Zudem sind Parallelen vorhanden.

Aber wie man dann auf Schizophrenie kommt..? Geht doch in eine ganz andere Richtung?

Lasse mich gerne korrigieren!

Liebe Grüße.

Kommentar von Asperergia ,

Früher menschen mit asperger syndrom waren genannt autistischen Psychopathen- weil bis zu 70% Symptomen vermischten sich mit Schizophrenie. Danke

Kommentar von einfachichseinn ,

Wie gesagt so etwas ist ärgerlich, kann aber passieren, da auch Ärzte nur Menschen sind.

Kommentar von skogen ,

Genau, zumal man auch beides haben könnte, bzw es auch Parallelen zu diesen Erkrankungen gibt und die ja bei jeden verschieden ausgeprägt sind. Ist nicht leicht sowas.

Antwort
von mariannelund, 5

jeder mensch möchte Erfolge haben und es ist so das gewisse Verhaltensweisen auf bestimmte Krankheiten schließen lassen und wenn der Patient nun im Behandlungszimmer ist und auf bestimmte Fragen bestimmte Antworten gibt und sich dann auch dementsprechend verhält sieht oder erkennt der Arzt das es sich um diese oder jene Krankheit handelt.

Und Ärzte sind sich ihrer Sache ziemlich sicher, weil sie das jahrelang studiert haben und gewisse Erfahrung mit Patienten gemacht haben.

Doch sollte man auch möglichst eine zweite Meinung einholen, wenn man sich selber nicht sicher ist.

Tatsächlich gibt es auch eine Form von Suggestion denen auch Ärzte unterliegen.

Wenn zum Beispiel ein Ärztliches Attest von einem anderen Arzt mitgebracht wird, wird auch dieser Arzt diese Krankheit erkennen.

Kommt der selbe Patient aber zu einem völlig anderem Arzt und der weiß nichts von diesem Attest wird er den Patienten neutral behandeln und selber eine Krankheit suchen.

Das heißt auf Deutsch gesagt :

Man erkennt Dinge in Menschen die andere von diesem Menschen gesagt oder geschrieben haben sofort.

Und dabei kommt es nicht darauf an welche Dinge das sind, gute oder schlechte.

Suggestion

Antwort
von CatNSaege, 62

Weil Ärzte leider auch nur Menschen sind und viele Symptome auf verschiedene Krankheiten hinweisen können. Oft kommt noch dazu, dass Patienten ungenaue Angaben machen, weil sie sich selbst etwas einreden.

Antwort
von Leisewolke, 57

weil auch Ärzte nur Menschen sind, und Menschen machen halt Fehler. Auch die Halbgötter in Weiss. 

Antwort
von lindgren, 58

Woher hast du diese sehr pauschale Erkenntnis? Quellenangabe wäre hilfreich.

Kommentar von Asperergia ,

Das habe ich selbstmitbekommen bei klinik Aufenthalt...... Meine erfarung auch in meine familie- wo bei uns nur autismus vor kommt und durch Gespräche mit Patienten. Auch lese ich viele fachbucher aber trozdehm verstehe das nicht😠danke und grussi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community