Frage von Schuesselchen, 78

Warum mache ich eine Medikamentenschachtel immer an der falschen Seite auf?

Immer wo der Beipackzettel ist.

Antwort
von NinthFived, 5

Ich auch. (Packungen an der falschen Seite aufmachen. Ohne Stichwort Beipackzettel)

Aber nicht nur an Medikamenten-Packungen, sondern auch an anderen.
(z.B: Lebensmittelpackungen.)

Viele Packungen sind schon seit der Industrialisierung einigermaßen gleich aufgebaut. Und so hat sich der Mensch an die einfache Öffnung gewöhnt, wie sie früher immer schon angewendet wurde. Bevor absichtliche/durchdachte Öffnungsarten in die Packung implementiert wurden.

Auch haben Packungen mehrere Möglichkeit sie zu öffnen.
Meistens sind bei Schachtel-Packungen die Seitenwände so kontruiert, dass man als Verbraucher nur die Klebeverbindung lösen muss und nach hinten klappen muss. Das ist ziemlich einfach. (Obwohl diese Öffnungsart vom Hersteller gar nicht beabsichtigt war.)

Einige Hersteller statten ihre Packungen auch mit zusätzlichen Öffnungsmöglichkeiten aus, die angeblich "leicht" und "schnell" zur Öffnung führen.
Die sind manchmal sogar umständlicher als die konventionelle Öffnung der Packung.

Auch sind diese "neuen" Öffnungsmöglichkeiten meist eine Art Reiß-Mechanismus oder eine Klappvorrichtung, wie an den oben erwähnten Packungseiten, aber meistens stärker verklebt oder der Klapp-Radius ist geringer.

Oder die Reiß-Vorrichtung wird vom Verbraucher als "fremdartig" angesehen, da es dann manchmal nicht so aussieht, als wenn die Packung dann auch "gut" geöffnet wird.

Ein weiterer Vorteil ist beim normalen Klappen der Seitenwände, dass viele Packungen sich dann beim nächsten mal wieder leichter öffnen und schließen lassen.

Beim Reißen könnte der Prozess unkontrolliert geschehen, sodass die Packung eine unpraktische Risslinie bekommt.
Was zum Beispiel bei der Folie von CornFlakes-Schachteln zum Problem werden kann, da dann bei schlechter Risslinie die CornFlakes schlecht rausgeschüttet werden können.

Eine schlechte Risslinie kann auch dazu führen, dass man die Packung nach der Verwendung so schlecht wiederverpacken kann, dass der Inhalt nicht wieder luftdicht verschlossen wird und weich/pappig werden kann.

_______________________________________________________________

Das Gehirn versucht häufig den einfachsten Weg zu nehmen, ein Problem zu lösen. In diesem Fall die Öffnung einer Packung.

Und da wird eher unterbewusst die Entscheidung getroffen, noch bevor du bewusst und klar darüber nachdenkst, wie du die Packung am besten öffnen kannst.

Das Unterbewusstsein geht da eher nach einfachen Kriterien wie Farbe, Form, Konsistenz, Mechanismus, Dynamik, ...usw.. 
(Im Bezug zum Thema Packungsöffnung).

Und handelt dann auch eher einfach/schnell und versucht, die nach eigenem Empfinden einfachste Lösung anzuwenden.


Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Psychologie, 7

Hallo Schuesselchen,

na, da bin ich aber erleichtert und froh - dachte schon, es ginge nur mir so ;-) Hatte mir selbst in dieser Hinsicht schon den Spitznamen 'Schusselchen' - Deinem nicht ganz  unähnlich - verpasst.

Aber wie von anderer Seite schon gesagt, eigentlich ist es ja die korrekte Seite, um erstmal die Informationen des Beipackzettels zu lesen. Danach stellt sich dann allerdings manchmal auch die Frage, ob man dieses Medikament überhaupt noch nehmen möchte. Scherz beiseite, hat schon seinen Sinn, will aber manchmal gar nicht so genau wissen, oder?!

Wie Du siehst, Du bist nicht allein mit Deiner wirklich guten Frage.

Ich hoffe, Du brauchst nur wenige Medikamente und wünsche Dir daher viel Gesundheit und Lebensfreude.

Alles Gute

Kommentar von Schuesselchen ,

Das passiert ja auch bei Medikamenten, die ich schon lange nehme ind daher kenne. Danke für die Wünsche, 🐺

Kommentar von Buddhishi ,

Ob das etwas mit dem Brot, das immer auf die belegte Seite fällt, zu tun haben könnte? - grins

Kommentar von Buddhishi ,

Wollte damit nur sagen: Nimm's am besten mit Humor :-) LG

Antwort
von Turbomann, 4

Vielleicht weil man von aussen nicht sieht wo der Beipackzettel steckt?

Geht anderen Leuten auch so, du bist nicht alleine

Antwort
von OnkelTheodor, 4

Komisch,das aergert mich schon jahrelang,ich dachte immer,ich sei der einzige,dem es so ergeht.

Lass uns so weitermachen,wir sinds doch gewohnt.

Antwort
von Farbton2, 3

Ich auch...ist unser Kreuz, das wir tragen müssen...hach

Antwort
von Matratzentester, 3

In dem Fall ist es immer die richtige Seite die du öffnest, da du, vor Gebrauch von Medikamenten, dich darüber erstmal informieren solltest was für Nebenwirkungen auftreten können.


Cheers

Antwort
von Dexxer, 4

Markier dir einfach die oberseite.

Es ist zufall ob du es richtig oder falschrum aufmachst.

Antwort
von Basti082747, 3

Weil der Zufall es so wollte ;-)

Kommentar von Schuesselchen ,

zuviele Zufälle, 🐺

Antwort
von Jersinia, 5

Sehr gute Frage!!!

Geht mir auch immer so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community