Frage von Pahana, 115

Warum lügen wir uns lieber an, anstatt uns die Wahrheit zu sagen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von thocrodata, 17

Auf Dauer ist die Wahrheit einfacher. Man muß sich nicht so viel merken,
sondern einfach das sagen und danach handeln, was mit dem Inneren und
Äußeren übereinstimmt. Viel energiesparender.

Kommentar von Pahana ,

hilfreichverdächtig

Antwort
von MrCrow667, 72

Würde mal sagen, dass es einfacher und angenehmer ist, wenn man lügt und nicht die oft unangenehme Wahrheit sagen muss. Denn wer sagt jemanden beispielsweise schon gerne direkt ins Gesicht, was ihm an seinem Gegenüber stört. 

Wir lügen oft auch unbewusst, besonders wenn man uns fragt wie es uns geht und wir darauf mit "eh gut" antworten, obwohl es einem alles andere als gut geht. Hier möchte man halt sein Gegenüber nicht mit seinen Problemen belästigen. 

Antwort
von quwer, 70

ich vermute die Frage ist spezifisch gemeint aber ich werde sie generell beantworten: 

Die Wahrheit kann weh tun und es sei denn man ist ein totaler Soziopath, will man im allgemeinen niemanden wehtun.

Kommentar von Pahana ,

Tut es dir weh, wenn ich dir sage, dass mir deine Antwort missfällt? Hauptsache du bist überzeugt von ihr

Kommentar von quwer ,

Nein, es tut mir nicht weh. Ich habe eher das Gefühl, dass du austeilst um dich besser zu fühlen. Also go for it ;)

Kommentar von Pahana ,

Es tut dir also doch weh. Das war aber nicht meine Absicht

Kommentar von quwer ,

Nein, war nur so 'ne Theorie, als ich deine Kommentare unter den anderen Antworten gelesen habe.

Kommentar von Pahana ,

grau ist alle theorie

Antwort
von Nitra2014, 55

Es gibt nicht nur schlechte Lügen, es gibt auch gute Lügen.

Wenn es einem mies geht und man auf ,Wie gehts dir' mit ,Gut' antwortet weil man den anderen nicht mit seinen Problemen belasten will.

Wenn eine Frau dich fragt, bin ich zu dick, wirst du wohl kaum antworten: Ja, klar, du bist total fett geworden.

Wenn jemand sich ein total hässliches Kleidungsstück kauft, das demjenigen aber unheimlich gut gefällt, dann sagst du sicher auch nicht: Du hast einen Modegeschmack, der die Tauben zum Kacken animiert.

Lügen gehören zum Taktgefühl. Manchmal sind sie wichtig für das Miteinander. Schlecht sind sie dann wenn man den anderen aus Egoismus anlügt weil man keine Verantwortung für ein Fehlverhalten übernehmen will zB.

Kommentar von Pahana ,

wenn mich eine frau fragt, ob sie zu dick ist und wenn mir das so erscheint, dann sage ich ja

Kommentar von Nitra2014 ,

Wenn du meinst, dann wirst du sehen wohin dich das führt. Schonungslose brutale Ehrlichkeit kann Freundschaften kaputt machen.

Antwort
von HelpToGo, 60

Weil die Wahrheit wehtut während die Lüge uns glücklich macht (wir kennen ja nicht die Wahrheit).

Kommentar von Pahana ,

wie kann jemand glücklich sein, wenn er angeschmiert wird?

Kommentar von alphonso ,

In dem du ihm sagst, dass sein selbsgebackener Kuchen gut war, ob wohl dir zum würgen war....

Kommentar von Pahana ,

und was hat er davon?

Kommentar von HelpToGo ,

A backt den Kuchen

B probiert ihn und wird von A gefragt ob er gut ist

B schmeckt der Kuchen nicht, sagt aber das der Kuchen gut schmeckt 

A ist glücklich

Wenn B gesagt hätte das A nicht backen kann wäre A traurig.

Kommentar von Pahana ,

traurige Geschichte

Antwort
von noname68, 54

alles, was ich sage und schreibe, ist gelogen, und das ist die reine wahrheit

Kommentar von Pahana ,

sagte das nicht Sokrates, der wußte, dass er nichts weiß?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community