Frage von CircusHalli, 72

Warum lügen so viele über die Körperbeharung beim Mann?

Hallo,

immer wieder hört man(n), dass wenn ich mir als Mann die Körperhaare entferne , dass es unmännlich ist, oder "schwul" ist, wie andere es zum ausdruck bringen wollen.

Warum soll das denn bitte unmännlich sein? Immer wenn ich am Strand bin, oder im Sommer draußen, oder beim Fußball oder berühmte persönlichkeiten im ProfiFußball, alle Männer haben einfach fast keine Körperhaare. Und es sieht einfach besser aus! Warum geben es alle einfach nicht zu? Was ist daran so schlimm wenn Männer dazu stehen sich die Körperhaare zu entfernen? Ich habe zum Beispiel sehr starke Körperbehaarung und es lässt mich verdammt hässlich aussehen. Wenn ich aber alle haare entferne ( außer Beine) dann fühle ich mich nicht nur attraktiver, Nein, ich bin es sogar ohne jeden zweifel. Nur meine Körperhaare machen mich hässlich. Ich will als mann aber nicht antworten: " Ja, ich habe mir die haare entfernt" , das nervt einfach. Ich möchte als maskuliner Mann lieber Muskeln haben und keine Körperhaare, ist das jetzt schlimm ? oder Unmännlich? Ich fühle mich ohne Körperhaare und mit meiner definierten Muskeln viel männlicher, auch wenn das paradox klingt aber ist so. Man strahlt so auch viel mehr sexappeal aus, findet ihr nicht? die meisten Männer haben nichtmal Armhaare, oder schulterhaare, oder haare an den Händen. Bei mir scheint jeder zentimeter behaart zu sein. Es nervt mich einfach, nicht drüber hinwegzukommen was nun die leute über mich sagen werde wenn ich mir die Körperhaare entferne, weil ich so einfach besser und männlicher aussehe. Kuckt euch mal die bilder an. Unbehaart sieht einfach besser aus! Egal ob arme , brust , Rücken, Bauch oder Oberschenkel.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Matzko, 28

So ganz kann ich deine Überlegung (oder vielleicht sogar persönliche Erlebnisse?) nicht nachvollziehen, denn ich bin seit Jahrzehnten FKK-Urlauber und gehe auch oft in die Sauna, sodass ich viele Männer nackt sehe. Sehr viele sind angenehm haarlos und sogar im Intimbereich total unbehaart (ich übrigens auch), weil sie das als angenehmer empfinden.

Ich habe es noch nie erlebt, dass irgend jemand (der selbst nicht enthaart war) als schwul, abartig oder unmännlich bezeichnet hätte. Im Gegenteil, ich wurde schon von anderen Männern angesprochen, wie ich meine Haare entfernen würde, denn ihnen würde es gefallen eine ebenso glatte Haut zu haben.

Ich denke deshalb, dass du dir unnötige Sorgen machst. Wenn dich deine Haare stören, dann entferne sie. Schließlich ist es auch deine Sache, was du an deinem Körper machst oder veränderst. Das betrifft den Schmuck ebenso wie Piercing, Tattoos oder Körperbehaarung. Dir muss es gefallen, den anderen Leuten kann es egal sein. Sie sollen es bei sich halten, wie es ihnen gefällt.

Kommentar von CircusHalli ,

Danke. Ich hoffe mal du hast recht.

Kommentar von Matzko ,

Ich danke dir für die Auszeichnung als hilfreichste Antwort und kann dir versichern, dass ich recht habe (allerdings nach meinen langjährigen Erfahrungen).

Antwort
von PetraModel, 19

Hallo mein Lieber, 

nimm einfach Enthaarungscreme oder rasiere dich erstmal ganz. Am Rücken geht es am besten mit einem Rückenrasierer.

Oder frage deine Freundin, damit sie dich rasiert. Tipps kannst du hier finden http://www.enthaarungscreme-mann.com/#was    Zwar ist diese Webseite echt textlastig und recht klein geschrieben...jedoch bin ich wegen der dort stehenden Tipps echt begeistert. 

Vor allem wie man den eigenen Pelz hautschonend entfernt und, sollte Enthaarungscreme verwendet werden, mit viel Wasser nachgewachsen wird.

Tipps für die Hautpflege mit Babycreme finden sich auch.

Wichtig ist, finde ich, dass du nicht nach einigen Pickeln enttäuscht bist. Deine Haut muss sich erst ans Rasieren und / oder an Enthaarungscreme gewöhnen.

Dann macht auch die Erotik doppelten Spaß :-)

Antwort
von Suboptimierer, 34

Eigentlich ist zur Zeit Rasur in, vor allem im Intimbereich und unter den Achseln, aber nicht im Gesicht. Am restlichen Körper (vor allem Brust und Rücken) ist der Aufwand groß, weshalb viele als Faulheitsargument "Unmännlichkeit" bringen. Unmännlich empfinde ich das Rasieren der Beine. Das liegt aber nur daran, dass ich unrasierte Frauenbeine als sexuell abtörnend empfinde. Also die Männerbeine-Rasurregel ist im Grunde nur eine Umkehrung der Frauenbeine-Rasurregel.

Kommentar von CircusHalli ,

was denn jetzt?

Also ist das ok sich die haare zu entfernen, als Mann? Auch arme und so?

Kommentar von Suboptimierer ,

Also meiner Meinung nach ist es okey, aber vielen ist es der Aufwand nicht wert, da dadurch subjektiv keine gewaltige Aufschönung erwirkt wird.

Aber eigentlich müsste man hierfür die Frauen zu Wort kommen lassen. Ob ich das schön finde, wird dich wahrscheinlich nicht sehr interessieren. ^^

Kommentar von CircusHalli ,

aber jeder macht es, wollen es aber nicht zugeben!

Kommentar von Ashuna ,

Das stimmt nicht. :)

Kommentar von Suboptimierer ,

Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der am ganzen Körper viele Haare hat, sich diese regelmäßig entfernt, es sei denn er arbeitet irgendwo als Model. :D

Antwort
von Ashuna, 28

Meine Freundin würde mich töten wenn ich mich Rasieren würde.

Kommentar von CircusHalli ,

vllt bist du nicht strak behaart...

Kommentar von Ashuna ,

Oh doch. Sie mag die Haare und mir isses egal. :D

ich finde, dass es aber Männlicher aussieht mit Haaren am Körper, aber soll jeder selber machen wie er lustig ist. Kann doch egal sein.

Kommentar von CircusHalli ,

ja stimmt auch wider. Nur es ist schon wichtig dass man sich als Mann in seinem Körper wohl fühlt um Selbstbewusstsein auszustrahlen. Und wenn man sich unwohl fühlt, ist das schon unmännlich ...

Kommentar von Ashuna ,

Soll jeder machen wie er will. Da solltest du auch du deinen Mann stehen und dich nicht beeinflussen lassen. Kenne viele die sich Rasieren und viele die es nicht tun, und niemanden juckt es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten