Frage von 9accounts, 42

Warum lügen Menschen sich selbst an?

Hallo. Mir ist demletzt etwas sehr unangenehmes passiert, da dies zu Privat ist, habe ich mal ein Beispiel erfunden, dass genau das gleiche Prinzip hat.

Max und Ralf erzählen sich gegenseitig, dass sie Tee mögen und trinken zusammen Tee.

Ralf gibt es aber nicht gerne vor anderen Personen zu, gerne Tee zu trinken, da es ihm peinlich ist. Daher sagt Ralf zu seinen Freunden ''Ich trinke keinen Tee''

Max ist dabei, weiß aber ganz genau, dass er lügt, da er ja mit ihm Tee getrunken hat.

Als Ralf und Max zusammen alleine sind, frag Max ihn ''Ralf, warum hast du nicht gesagt, dass du gern Tee trinkst?''

und Ralf antwortet ''Ich hab noch nie Tee getrunken, sowas mache ich nicht!''

Max erwidert erschrocken ''Doch, wir haben doch letztens zusammen Tee getrunken!''

Ralf will es aber nicht zugeben, obwohl er selbst und Max genau wissen, dass er Tee trinkt.

Anstatt Max also die Warheit zu erzählen und zu sagem, dass es ihm Peinlich ist, leugnet er lieber alles und lügt sich selbst an.

Wieso tut er das? Ich kann diese Handlung absolut nicht nachvollziehen.

Antwort
von IsaSparkle, 25

Weil Menschen diese eine fiese Eigenschaft namens Stolz besitzen. Sie wollen bestimmte Dinge - auch seien die noch so unwichtig und klein - einfach nicht zugeben, da das Unterbewustsein sagt "Äh..Halle..Nee das ist zu doof..klngt blöd...mach 'ne Lüge draus ;)"

Antwort
von violatedsoul, 22

Meine Erfahrung mit Selbstbetrügern ist die, dass sie vor der Wahrheit davonrennen.

Das Teebeispiel ist nur albern. Und das würde ich demjenigen auch so sagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community