Warum löst sich die EU eigentlich nicht selber auf?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die EU bringt dem Großteil der Bevölkerung keine handfesten Vorteile, zumindest kann ich keine erkennen. Nachteile, die sehe ich wie viele andere Menschen natürlich auch.

doch zum Wohle der Völker wurde die EU ja nicht geschaffen, sondern in erster Linie zum Wohle der multinationalen Konzerne. Folglich wird es keine Auflösung dieser Union geben, denn die Monopole (=Konzerne) sind die Mächtigsten. Warum sollten ausgerechnet die auf ihre Vorteile verzichten wollen? Da sie sich nicht ins eigene Knie schießen, werden sie folglich dafür sorgen, dass diese miese EU als weiter existiert, ganz egal, obwohl  dies das Gros der Bevölkerung garnicht will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung ist die EU Erweiterung das Problem. Viel zu viele Mitglieder. Henkel hatte mal die Idee einer Nord und Südunion bzw. zum Kerneuropa zurückzukehren.Wird eher möglich sein als die Auflösung da man einige Hinderungsgründe in die EU Verträge eingebaut hat.Bei der EZB wurde ein Bock zum Gärtner gemacht ein ehemaliger Wallstreet Mitarbeiter ... ein Herr Dragi .Da weiß man nie welchen Herren er im Hintergrund noch dient. Nach ZDF NEO hat  Herrn Dragi und seine Vergangenheit mit der Leman Pleite und der anschließenden Finanzkrise eine negative Rolle gespielt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Warum löst sich die EU eigentlich nicht selber auf ?


Warum sollte sie denn? Es gibt keinen Grund!


Sie hält sich schon seit Jahren nicht an ihre eigenen Regeln


Das ist eine viel zu pauschale und eine wenig an den Realitäten des Lebens orientierte Verurteilung der EU!


EZB kauft Staatsanleihen (...) vom ESM stand nichts in den EU-Verträgen. Kredit an die Ukraine ist nicht weiter als eine Geldspritze, dieses Geld gibt es NIEMALS zurück !


Die EZB ist weitgehend unabhängig.  -  Der ESM belegt, dass die EU in Krisensituationen handlungsfähig ist und sie unsinnige, obsolete Vorschriften entsprechend der jeweiligen politischen Entwicklungen angemessen und sinnvoll korrigieren kann.  -  Ob und wann die Ukraine ihre Kredite ablösen kann, wird man sehen.


Was glauben die EU-Bonzen eigentlich ? halten die die Völker für dumm ?


Es gibt durchaus Indizien dafür, dass es in den EU-Staaten nicht unbeträchtliche Bevölkerungsteile gibt, die sagen wir mal: politisch wenig urteilsfähig und kurzsichtig sind.


43% haben nur abgestimmt, der Rest hat die Wahlzettel aus gutem Grundverbrannt. Das bedeutet, die EU muß sich selbst auflösen, weniger als die Hälfte geht überhaupt zur Wahl !


Das bestätigt mein Urteil über einige Bevölkerungsteile in den EU-Staaten. Aber nur weil es in der EU viele dumme und politisch desinteressierte Bürger gibt, besteht keineswegs die Notwendigkeit, dass sich die EU "selbst auflöst". Für alle EU-Bürger, die sich bewusst oder unbewusst politisch selbst entmündigen, handeln die mündigen EU-Bürger mit und unterstützen die zukunftsweisende Staatsbildung in Europa.

MfG

Arnold


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein System wie die EU wird sich niemals selbst auflösen, weil die verdienen Geld damit und die Lobbyorganisationen haben auch ihren Verein der andere EU Länder zu allerhand zwingen kann.
Mir scheint das im Moment wie im wilden Westen zu sein, die Politiker dürfen eigentlich alles ohne bestraft zu werden.
Menschen die über dem Gesetz stehen, weil wir nur noch eine Horde von Gummiparagraphen haben, die man so oder so auslegen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung