Frage von MrPommes361, 104

Warum lernt man so viel sinnloses in der Schule?

Antwort
von Nordseefan, 30

Was sinnlos ist das empfindet wohl jeder anderes.

Aber es stimmt schon, das vieles zu sehr vertieft wird, und nützliches außen vor bleibt bzw zu wenig behandelt wird, Schuld ist das Kultusministerium.

Schlimmer noch das jedes Bundesland seinen eigenen Lehrplan hat

Antwort
von Wissen321741, 53

Beim Lerninhalt überlegen die Politiker, was die Schüler können sollten, das Problem das es besser wäre wenn sie überlegen wie wir rauskommen sollen (also aus der Schule), daher können einihe Inhalte zu lange/garnicht/zu wenig kommen

Antwort
von ChrisIsCrazy, 51

Es wird versucht dir in jedem Fach ein gewisses Grundwissen anzueignen damit dir die entscheidung was du später Arbeiten möchtest, leichter fällt.

Antwort
von Okay25, 8

Kunst gibt es beispielsweise damit es jedes Jahr neue Kunstlehrer geben kann. Das ist schon ein wenig paradox! 

Antwort
von Grautvornix, 31

Weil die Leute welche bestimmen was wir lernen müssen, ihre Auffassung davon haben was wichtig ist. Und die ist uralt.

Kommentar von Herb3472 ,

Naja es ist ja eigentlich üblich und auch zweckmäßig, dass die Jungen von den Alten lernen. Oder etwa nicht?

Kommentar von Grautvornix ,

Sicher, umgekehrt macht keinen Sinn.

Aber die Anforderungen sind heute ganz anders als vor nichteinmal 30 Jahren.

Als ich meine Lehre gemacht habe, da habe ich nie gezweifelt, ob das denn wohl später alles brauche, und bei Fortbildungen auch nicht.

Da waren auch langweilige Dinge dabei, wo nur Lernen hilft.

z.B. SPS Programmierung, ohne Rechnen und Umwandeln von Dezimalzahlen, in Dual-oder Hexadezimalzahle, äußerst trockener Stoff, aber wenn du das nicht kannst, ist es schwer die weiteren Zusammenhänge zu verstehen.

Aber es war mir klar,das es notwendig ist.

Was in der Schule nicht immer der Fall ist.

Kommentar von regex9 ,

Einiges braucht man später, anderes nicht. Das wechselt sich aber von Erlebnis zu Erlebnis eines jeden anderen Menschen ab. Vielleicht wird Max sein ganzes Leben problemlos ohne die Sinusberechnung eines Dreiecks auskommen. Dafür braucht er womöglich irgendwann das Verständnis, wie Kakteen ihre Nährstoffe beziehen, da er auf den Nachbarsgarten aufpassen soll. Ganz anders sieht es wieder bei Susanne aus ...

Die Schule versucht ein großes Feld an Allgemeinwissen abzudecken, was später einmal nützlich sein könnte.

Kommentar von Grautvornix ,

Wem hast du das jetzt erklärt,und findest du das die Frage unberechtigt ist?

Antwort
von Everklever, 30
  • Was muss ich machen, um Mädchen klarzumachen?
  • Was bringt es, wenn man mastubiert ?

Nun ja, bezogen auf deine Interessengebiete hat die Schule in der Tat wenig anzubieten.   

Kommentar von latricolore ,

:D

Kommentar von Herb3472 ,

LOL

Antwort
von regex9, 48

Das, was du in der Schule lernst, ist nicht sinnlos. Nur bist du wohl noch zu jung und unerfahren, um zu verstehen, dass dir vieles im späteren Leben weiterhelfen wird.

Kommentar von MrNiceDude ,

Welcher Industriekaufmann beispielsweise muss denn wissen, was ein endoplasmatisches Retikulum ist? So etwas lernt man auch in der Schule...

Kommentar von Herb3472 ,

Ja, Du hast sicher in manchen Bereichen recht. Aber andererseits können wir in Europa stolz sein auf unsere Allgemeinbildung. In manchen Ländern werden nur Fachidioten herangezüchtet, das kann's ja auch nicht sein.

Kommentar von Grautvornix ,

Es würde aber mehr bringen wenn ich vorher wüßte wozu ich es brauche. Dann hätte ich eine ganz andere Motivation.

Kommentar von latricolore ,

Und wenn du weißt, dass du z.B. einer der og. Industriekaufleute werden willst und dann erfährst, dass du dich trotzdem mit dem endoplasmatischen Retikulum auseinandersetzen musst?
Würde deine Motivation dann nicht eher völlig verschwinden? ;-)

Kommentar von Herb3472 ,

Du weißt ja vorher nicht, was auf Dich einmal zukommt. "Wenn ich gewusst hätte, dass ich gleich einen Unfall haben würde, hätte ich vorher gebremst" - oder wie? Sehr intelligent!

Kommentar von regex9 ,

Die meisten Schüler wissen erst spät, in welche Berufsrichtung sie nach der Schule gehen wollen. So geben die verschiedenen Fächer, die unterrichtet werden, eine Orientierungshilfe. Manch einer findet sein Interesse an der Informatik, andere in der Biologie, Physik oder Chemie.

Des Weiteren ist durch Schule vermitteltes Wissen nicht ausschließlich für den späteren Beruf gedacht. So zu denken, empfinde ich als zu einseitig. Es soll eine gute Allgemeinbildung vermitteln.

Durch Schulwissen kann man Zusammenhänge besser verstehen und Probleme im Alltag lösen. Andere Fachbereiche liefern oft Ideen, an denen man sich orientieren kann (ein Künstler oder 3D Artist, der z.B. Pferde/Menschen/... zeichnen/animieren möchte, braucht ein biologisches Grundverständnis über den muskulären Aufbau des Zielobjekts). Seien es philosophische Grundthesen, die im Ethikunterricht beigebracht wurden, physikalische Wirkungen, wie die Hebelkraft oder die Tatsache, wieso Kirschen im Regen platzen.

Kommentar von MrsTateLangdon ,

Aber dafür muss ein Zellbiologe sowas wissen.. Alles ist immer für irgendeinen Beruf gut..

Antwort
von Purplez, 63

Man versucht dir Universal wissen anzueignen, damit du überall Chancen hast.

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 16

Was für dich sinnlos ist, kann für andere von Interesse sein.

Das nennt man Allgemeinbildung - man sollte mit so vielen Themen wie möglich zumindest einmal in Berührung gekommen sein.

Antwort
von Mignon4, 25

Es mag dir sinnlos erscheinen, weil du keine Lust um Lernen hast. Eine gewisse Allgemeinbildung sollte jeder haben. Im Berufsleben brauchst du mehr Allgemeinwissen, als du jetzt vermutest. Wissen ist nie sinnlos!

Schon deine Frage zeigt, dass es keineswegs sinnlos wäre, wenn du mehr Orthographie lernen würdest.

Antwort
von MrNiceDude, 49

Dir wird in jedem Fach ein gewisses Grundwissen vermittelt und später entscheidest du, ob und in welchem Fach du mehr lernen möchtest, z.B. auf der Uni.

Antwort
von Battlemay, 46

Was zählst du denn unter "Sinnloses"?

Kommentar von MrPommes361 ,

Was man im späteren Leben nicht braucht

Kommentar von Herb3472 ,

Und woher willst Du wissen, was Du im späteren Leben nicht brauchst? Kannst Du in die Zukunft sehen?

Kommentar von Franzmann0815 ,

im berufsfeld mechatronik (was ich mache), brauche ich sehr viel von der schule, wo ich früher dachte: mensch das brauche ich doch nie im leben....

Kommentar von Herb3472 ,

Alles klar :-)

Kommentar von Battlemay ,

Ich meinte damit eher spezielle Sachen, die du als sinnlos bezeichnest... 

Aber wie schon gesagt wurde: Dir soll ein breites Wissen beigebracht werden, dass du selbst die Chance hast, dir die Richtung auszusuchen, die dir gefällt für deinen weiteren Lebensweg.

Kommentar von Herb3472 ,

Es gibt sowas wie "Allgemeinbildung" Schon einmal was davon gehört? Wenn Du blitzdumm in die Welt hinaus gehst, wirst Du keine großen Chancen haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten