Frage von Tassimaus, 77

Warum legst du Giftköder aus?

Vielleicht treffe ich ja hier in der Anonymität des Internets einen Menschen, der schon mal Giftköder ausgelegt hat oder es immer noch tut und den Arsch in der Hose hat, zu dieser beknackten Tätigkeit zu stehen und mir zu erklären, WARUM DU SOWAS MACHST!

Antwort
von uwe4830, 60

Hi,

da du sehr emotional schreibst, gehe ich davon aus, dass es deinen Hund getroffen hat. Es gibt die Seite Giftköder Alarm, für alle Bundesländer. Es ist leider kein Garant, dass es genau bei Dir vor der Haustür einen Köder gibt, aber in deinem näheren Umfeld. Die Seite wird zeitnah aktualisiert.

Gruß uwe4830

P.S. auch in meiner Umgebung passiert es häufiger, das WARUM kann ich dir leider auch nicht erläutern. Ich gehe davon aus, dass diese Menschen sich selber nicht ausstehen können.

Kommentar von Tassimaus ,

Danke für deine Antwort. Nein, zum Glück wurde mein Hund nicht betroffen

Kommentar von uwe4830 ,

bitte gern geschehen.

Antwort
von MatthiasHerz, 77

Das World Wide Web ist nicht anonym, über das Darknet könntest so etwas bedingt sagen.

Da schon in der Frage eine Beleidigung auftaucht und Du nicht wirklich objektiv an die Sache herangehst, wird sich wohl niemand dazu wie gewünscht äußern.

Ich nutze gelegentlich Giftköder für Mäuse, die unter dem Dach und auf dem Speicher glauben herumtoben zu müssen, wohl wissend, dass die verwendete Substanz für Mäusejäger und -fänger zwar bedingt schädlich, aber nicht tödlich ist.

Anders ist den Nagern an diesen Stellen aber nicht mehr beizukommen.

Vermutlich gibt es Menschen, die ähnliche Aversionen gegen Hunde hegen, aus welchen Gründen auch immer. Diese Menschen zu hassen und die vermeintliche Anonymität des Internets herauszukehren, wird niemandem ernsthaft nützen.

Stattdessen solltest sie aufzuklären versuchen oder die Ursachen für ihr Tun ergründen und gegebenenfalls beseitigen oder wenigstens reduzieren.

Kommentar von Tassimaus ,

Das Internet ist anonym genug, dass sich dort Menschen Dinge trauen von sich zu geben, die sie sich sonst nicht trauen. Du bist ein Mäusemörder.

Kommentar von MatthiasHerz ,

Ja, bin ich wohl. Ich plane von langer Hand und führe meine Taten gezielt aus.

Es steht allen Mäusen frei, jederzeit wegzuziehen oder sich vor eine Katze zu werfen, aber stattdessen findet eine regelrecht aggressive Vermehrungstaktik Anwendung, bei der alle anderen Bekämpfungsmethoden meinerseits völlig versagten.

Wie gesagt, sind nur Teile des Internets bedingt anonym.

Solange die vermeintliche Anonymität vom jeweiligen Umfeld anerkannt wird, sei es aus Bequemlichkeit oder Unwissenheit, wird dieser Status quo aufrecht erhalten werden.

Hinzu kommt der fast völlig sorglose Umgang mit persönlichen Daten, hauptsächlich in sozialen Netzwerken, der die genannte Pseudoanonymität ad absurdum führt.

Kommentar von LukaUndShiba ,

Leute die glauben das sie online anonym sind, sind wahnsinnig naive.

Kommentar von SusanneV ,

Wenn man Mäuse nicht bekämpft, kann das schädlich für die eigene Gesundheit werden. Der Kot ist giftig und man kann Nahrungsmittel nicht mehr offen stehen lassen. Ausserdem bekommen sie oft Nachwuchs. Da hat man in kürzester Zeit das ganze Haus voll.

Kommentar von MatthiasHerz ,

Eben.

Bisher hat sich auch noch keine der vielen Verwandten bei mir beschwert.

Antwort
von xttenere, 43

die einzigen Giftköder, den ich zeitweise benütze, sind Schneckenkörner...da ich diese Methode immer noch humaner finde als all die anderen Anwendungs-Möglichkeiten.

Dafür müsste man sich aber nicht anonym melden.

Ich weiss aber, auf was Du anspielst.....aber diese Menschen, die so was tun sind einfach nur krank....mehr kann ich dazu nicht sagen


 

Antwort
von ZeldaTier, 22

Hass kennt manchmal keine Grenzen.

Wenn man sich fragt, warum jemand Hunde mit Giftködern umbringt, kann man sich genauso fragen, warum Menschen Flüchtlingsheime niederbrennen oder Anschläge verüben.

Manchmal ist der Hass so blind, dass einem auch Kolleteralschäden egal sind. So hab ich von einer Hundehalterin gehört, dass ihr Köder mit Scherben in den Garten geworfen wurden, wo ihre Kinder (2, 5 und 9) genauso herumlaufen wie die Hunde.

Hier wird sich kein Täter melden. Aber warum so etwas passiert, kann dir hier jeder beantworten: blinder Hass.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten