Warum legen sich manche Babys in Beckenendlage in die Gebärmutter?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Weil sie sehr lebhaft sind und sich dann nicht mehr drehen können wenn sie zu groß geworden sind. Dann bleiben Sie verkehrt liegen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum manche Babys mit dem Po nach unten liegen, ist meines Wissens nicht sicher geklärt. 

Meist liegt es wohl an der Position der Plazenta und der Länge der Nabelschnur, dass ein Kind sich in BEL positioniert.

Sie liegen aber nicht falsch herum, sondern einfach in einer anderen möglichen Startposition. ;-)

Übrigens sind Babys sehr gelenkig, sie können sich theoretisch sogar noch unmittelbar vor der Geburt drehen (hängt natürlich auch vom "Platzangebot" ab, aber rein vom Prinzip her ist eine Drehung auch noch kurz vor knapp möglich.

Falls man sich im Falle einer BEL also für einen Kaiserschnitt und gegen eine vaginale Geburt entscheidet, sollte man den OP-Termin möglichst spät ansetzen, um dem Baby die Chance zu geben, sich doch noch in die günstigere Schädellage zu begeben. Idealerweise wartet man den natürlichen Wehenbeginn ab, damit das Baby seinen Geburtstag selbst festlegen kann.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung