Frage von sirwetbread, 51

Warum leben so viele Menschen in NRW?

Antwort
von Einstein2016, 22

Weil NRW viele Arbeitsplätze bietet - siehe z.B. Ruhrgebiet - und daher wirtschaftlich perspektivisch gut dasteht. Zudem etwas auch für solche Stadtmenschen eben, welche viel Kontakt zu anderen Menschen suchen.

Landschaftlich schöner ist es sicher woanders - z.B. im Norden oder auch im Süden Deutschlands. Wobei NRW auch ein paar schöne "Flecken" hat.

Antwort
von NaTTers, 22

Wegen der Industrialisierung im 18.Jahrhundert. Im Ruhrgebiet gab es damals viel Arbeit (großes Kohlevorkommen => Kohleabbau, Bergbau etc.), was Leute zum Umziehen brachte. 
viel Arbeit = viele Menschen

Die meisten dieser Leute blieben in NRW und die Nachkommen leben halt heute noch da. :)

 


Antwort
von HansH41, 29

Weil es früher dort sehr viele und sehr gute Arbeitsplätze gab.

Aber die sind leider weggefallen.

Antwort
von derhandkuss, 19

Das kommt noch aus den Zeiten, wo die ganzen Kumpels im Ruhrpott gearbeitet haben, bei der Zeche unter Tage und im Stahlwerk am Hochofen, traditionell viele Arbeitsplätze ....

Antwort
von YuyuKnows, 31

Weil NRW einfach besser ist, als jedes andere Bundesland.

Kommentar von Hubert00Kahputt ,

Allein der Dialekt ist zum fürchten.

Kommentar von YuyuKnows ,

Meinst du Rheinisch? Beste Sprache der Welt.

Kommentar von don2016 ,

...wo du herkommen ?...kölle is jooood...

Antwort
von TheAllisons, 31

weil sie dort gerne wohnen

Antwort
von Schuwidu, 14

Weil NRW einfach klasse ist, da gibt es viele tolle Sachen  die andere nicht haben.

LG

Kommentar von Inkonvertibel ,

Endlich eine wahrhaftige Antwort :-)))))))))))))))))))))))))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten