Frage von 16lilly6, 192

Warum lasse ich mich firmen?

Ich muss heute einen Zettel abgeben, warum ich mich firmen lasse, aber leider fällt mir dazu nichts ein. Was könnte ich da hinschreiben?

Antwort
von Spockyle, 126

Kannst auch sowas schreiben von wegen "als Baby wurde ich ja nicht gefragt und jetzt, da ich selber ja sagen kann, will ich die Taufe vollenden".

Das ist ja einer der Gründe für Firmung: Kinder werden nicht gefragt, weil sie zu klein sind, dich als Jugendliche kann man fragen, was du willst und du kannst ja oder nein sagen :)

Kommentar von omikron ,

Ja oder nein kann er schon sagen, hilft aber nichts. Getauft ist er trotzdem.

Antwort
von Nordseefan, 84

Ganz ehrlich: Wenn du es nicht weißt hast du auch keinen Grund, dann kannst du es auch lassen

Antwort
von Viktor1, 116

Hallo,
Ich würde haargenau dies aussagen, was du hier gebracht hast und nicht Vorgaben und Meinungen anderer. Willst du nicht mündig, selbstständig werden ? Willst du für dein Tun immer von anderen gegängelt werden ?
Wir wollen doch ehrlich sein, oder ? Vielleicht bekommst du dann die notwendige "Nachhilfe" zum Verständnis der Firmung.
Wenn diese dann für dich nicht überzeugend ist, würde ich diese ablehnen.
Übrigens: Die Firmung ist so eine Art "Mündigkeitserklärung" für den kath. Christen. Firmung heißt Bestätigung, Bekräftigung.
https://de.wikipedia.org/wiki/Firmung
Das Taufversprechen (Glaubenbekenntnis), welches deine Paten damals für dich abgegeben haben wird jetzt von dir aus eigener Überzeugung bestätigt - wenn du die hast.
Wenn nicht dann laß es , unbedingt. Werde erwachsen, mündig, so oder so.
Übrigens: Ich bin katholisch und gefirmt und kein Gegner der kath. Kirche oder der Firmung.
Gruß Viktor

Antwort
von KittyCat992000, 115

Ich musste das auch machen. Ich hab glaube ich draufgeschrieben, dass ich als vollwertige Taufpatin für mein Patenkind sein wolle (vorher war ich nur Taufbegleiter). Schreib doch irgendwas drauf, dass du ein vollwertiges Mitglied der Kirche sein möchtest oder so.

Kommentar von Viktor1 ,
Schreib doch irgendwas drauf,

Andere dazu anleiten oder verführen unredlich zu sein.
Hervorragend !!
Damit bist du auch für andere Aussagen hier auf der Plattform nicht glaubwürdig. Der Wert deiner Aussagen geht über billige Plauderei nicht hinaus.
Denk mal darüber nach ! 

Antwort
von GreenAnswer, 73

(Spaß) Weil ich nicht an gott glaube und mich auf die Geschnke freue die ich danach bekomme xD
(ERNST) Ich möchte gefirmt werden weil ich irgendwann man kirchlich heiraten will. Z.B oder Kirchlich begraben also Beerdigt werden

Antwort
von Sunnycat, 122

Du hast deinen Glaubensweg mit der Taufe begonnen, mit der Erstkommunion fortgesetzt und willst ihn nun mit der Firmung fortführen.

Antwort
von Eselspur, 95

Sei einfach ehrlich!
Wenn du nicht weißt warum, dann schreib genau das hin. Wobei: irgendeinen Grund muss es ja geben, warum du zur Firmvorbereitung gegangen bist!

Antwort
von Zicke52, 81

Wenn du es nicht weisst, hast du keinen Grund, dich firmen zu lassen.

Das ist ja der Sinn der Frage, die man dir stellt.

Antwort
von 1988Ritter, 87

Weil es für Dich eine Aufnahme in die Gemeinschaft der gläubigen Katholiken ist.

Antwort
von DODOsBACK, 94

"Ich will die Geschenke!!!"

"Ich will auf Nummer sicher gehen, falls ich morgen vom Bus überfahren werde!"

"XY macht es auch!"

"Ich hab´s meiner Omi versprochen!"

Man sollte Gott/ die Kirche nicht belügen, und offensichtlich hast du keine besseren Gründe...

Antwort
von voayager, 96

Es gibt keinen einzigen vernünftigen Grund sich fiirmen zu lassen. Wenn ein Lehrer oder Lehrerin dennoch solch eine Frage stellt, ist das eine ganz miese Art den Schülern den Glauben so beizubiegen. die Schule mutiert so zu einem Hort der Rückständigkeit und des Konservatismus. Dabei geht sie heuchlerisch und subtil vor.

Kommentar von Viktor1 ,
Es gibt keinen einzigen vernünftigen Grund sich 
fiirmen zu lassen.....usw.

Diese Aussage ist absoluter Schwachsinn. Du bist garnicht in der Lage dies zu beurteilen.

Kommentar von voayager ,

Red keinen Stuß, Religion ist ein ganz dämlich-irrationales Narkotikum, mehr auch nicht. Was wir brauchen ist hingegen Aufklärung im größtmöglichen Umfang, anstelle von rückwärtsgewandten und reaktionären als auch konservativen Ideologien, die keine Lösung für die breite Masse sind.

Kommentar von Viktor1 ,

Grausig, grausig, grausig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community