Frage von servantofdoom, 565

Warum lässt man mich nicht einfach rassistisch sein das ist doch meine freie Meinung und die Lehrer geht das überhaupt nicht an?

Bevor ihr jetzt über mich herzieht, ja ich bin rassistisch und stolz darauf europäischer Abstammung zu sein zu sein, das gebe ich zu, aber ich bin kein Nazi ich verabscheue Faschismus und Hassverbrechen und würde niemals jemandem etwas tun

Donnerstag war ich mit meiner Schwester und einem Freund in einem Park ein wenig feiern und dort haben wir uns auch über Ausländer und Überfremdung geredet und das haben ein paar Nachwuchsgrüne aus der 12. gehört und die sind dann sofort am nächsten Tag zu meinem Klassenlehrer gegangen und jetzt soll ich am Montag zu Direktor kommen und mich für mein Verhalten entschuldigen

Das kann doch nicht sein das ist doch schlimmer als bei der Stasi darf ich privat keine Meinung mehr haben

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Modem1, 277

Deine Meinungsäußerung außerhalb der Schule hat der Direktion nicht zu interessieren.Dafür würde ich mich nicht rechtfertigen.

Kommentar von Beantworter1112 ,

Das ist nur "hilfreichste Antwort" gewurden, weil dieser Kommentar in seinen Kopf passt.... stimmt aber keines Wegs was darin steht.

Kommentar von RoIIadengurt ,

Da ließ man den servant of dumm nun rassistisch sein, und was macht er draus? Gesperrt hat er sich.

Kommentar von Gatios ,

Diese Antwort wurde Tatsächlich nur gewählt, weil es ihm gepasst hat, mit RICHTIG hat diese Antwort überhaupt nichts zutun, Achtung Liebe Leser !!!

PS: Nebenbei, @Rolladengurt, woher weißt du dass er gesperrt wurde, woran kann man das sehen? Gruß

Kommentar von SchIaufuchs ,

Klick auf den Namen - der Status ist für User im Profil vermerkt.

Expertenantwort
von Unsinkable2, Community-Experte für Politik, 222

Du bist echt ein Spaßvogel...

Warum lässt man mich nicht einfach rassistisch sein das ist doch meine freie Meinung ...

Du regst dich darüber auf, dass du deine "freie Meinung" nicht frei äußern darfst, ...

Schon wieder jemand der mich wegen meiner Meinung verurteilt

... und du regst dich darüber auf, dass andere ihre freie Meinung äußern?

Mit anderen Worten: Du bist der Einzige, der eine freie Meinung haben darf?

----------------------------------

Und noch ein heißer Tipp für dich zum Nachdenken: Wenn dich die Meinung der Anderen über dich stört, kannst du dir dann vielleicht auch vorstellen, dass es Leute gibt die deine Meinung über sie stört? 

(vgl. "ich habe nur gesagt, dass Europäer mehr Wert sind und sowas schreibe ich auch nicht bei Facebook" Kommentar zu @SaVer79's Beitrag)

-----------------------------------

Darüber hinaus: "Rassismus" ist durchaus strafrechtlich relevant. Insofern ist dein Direktor möglicherweise dein Schutzengel vor weiterer oder kommender Verfolgung durch den Rechtsstaat. Ich, an deiner Stelle, würde ihm sehr aufmerksam zuhören.

Aber das ist nur MEINE Meinung... 

Kommentar von Huckebein3 ,

Nein, nicht nur deine...

Kommentar von KnutschKalmar ,

Echt gut Ausgedrückt :) Respekt hätt man nicht besser machen können

Antwort
von Gatios, 167

1. Rassismus ist keine Meinung sondern ein Verbrechen !!!

2. Rassismus ist eine spezifische Form von Seelenblindheit ! 

3. Wer Rassismus für eine freie Meinungsäußerung hält,der hält Diktatur für einen Intelligenztest und da brauchst du dich nicht mit ,,ich fand das ganz schlimm´´ rausreden. 

Du sprichst von EUROPA , dabei wissen wir doch ganz genau, wenn einer aus Japan, Amerika, Kanada, Brasilien, Russland, Peru, Argentinien, kommen würde, hättest du kein Problem damit, sobald es aber jemand Muslimisches ist, der auch nur annähernd an einem Muslimischen Land lebt, kommt, fängst du an deine Fahne zu heben ! Und deshalb ist das ein Verbrechen mein Lieber ! Nenne das Kind doch beim Namen und versuch nicht deine Teils faschistischen Gedanken, schön zu verpacken ! 

Falls du dich jetzt *beleidigt* fühlen solltest, nimm es mir nicht übel, aber das ist MEINE MEINUNG (und das nennt man Meinung!), von dir ! 

Schönen Gruß auch :)


PS: Kann mir daher gut vorstellen, warum deine Lehrer so gehandelt haben, völlig bewusst und richtig ! 

Kommentar von ReadMyDreams ,

Da stimme ich dir vollkommen zu! Nur weil jemand Moslem ist, wird er von anderen direkt als Bedrohung gesehen. Für viele Menschen sind nur Muslime Ausländer. Franzosen, Griechen usw. sind ja keine "richtigen..."

Antwort
von wfwbinder, 154

Deine private Meinung ist Deine private Meinung.

Wenn Du sie für Dich lebst, ohne Straftaten zu begehen, ist alles OK.

Wenn Du sie äußerst, ohne Leute zu beleidigen, auch kein Problem.

Solltest Du allerdings beleidigend werden, wäre die Grenze überschritten.

Antwort
von wilees, 191

Man kann über Deine Meinung denken was man will. Nur für eine in Deiner Freizeit geäußerte Meinung mußt Du Dich nicht vor der Schulleitung rechtfertigen.

Antwort
von komplex, 88

Wenn Du Dir die Freiheit nimmst Deine Meinung  über andere Menschen zu sagen, musst Du das auch anderen gewähren (auch Kritik zulassen).

Freiheit ist immer die Freiheit des Anderen. (Rosa Luxemburg)

Antwort
von SaVer79, 189

Dein Recht zur Meinungsäußerung hört da auf, wo du andere in ihren Rechten verletzt, also z.B. sie beleidigst oder zum Hass gegen bestimmte Bevölkerungsgruppen aufstachelst

Kommentar von theFIST ,

Keiner hat ein Recht darauf, nicht beleidigt zu werden

Kommentar von SaVer79 ,

Doch natürlich! Genau aus diesem Grund ist Beleidigung auch eine Straftat

Kommentar von servantofdoom ,

Ich habe nur gesagt, dass Europäer mehr Wert sind und sowas schreibe ich auch nicht bei Facebook

Kommentar von Huckebein3 ,

@servantofdoom,

Um so etwas zu sagen, Europäer seien mehr wert, muss einem schon einiges fehlen: Bildung z.B.
Oder hat man dich das etwa in der Schule gelehrt?
Wenn nicht in der Schule, wo dann?

Kommentar von servantofdoom ,

Schon wieder jemand der mich wegen meiner Meinung verurteilt

Kommentar von Panazee ,

Ja und das zu recht.

Du hast ein Recht auf deine Meinung und andere haben das Recht sie abartig zu finden. Du hast kein Recht darauf keinen Gegenwind aufgrund deines Rassismus zu bekommen.

Kommentar von Sachsenbruch ,

Immer wird er wegen seiner Meinung verurteilt, dieser servantofdoom :
Solches rechte Jammern und weinerliche Nörgeln ist wirklich abstoßend.

Kommentar von Panazee ,

Wenn ich höre, dass einer sagt, dass einer Aufgrund seiner Herkunft weniger wert ist als ein anderer und zwar wegen dessen Herkunft, dann stehen mir die Haare zu Berge.

Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

Ob da die Schule eingreifen muss, wenn du so etwas gegenüber deinem Kumpel in deiner Freizeit äußerst, bezweifle ich aber auch.

Mal ein Zitat eines großen deutschen Denkers:

"Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz.
Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen
Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt. [...] Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein."

Arthur Schoppenhauer

Antwort
von Philippus1990, 208

Aus welchem Bundesland kommst du? Berlin? Ich kann mir das jedenfalls schwer vorstellen. Für Äußerungen in der Freizeit kann man schwerlich schulisch belangt werden.

Kommentar von servantofdoom ,

Ja Raum Berlin, bei meiner Oma im Harz sind alle viel entspannter

Kommentar von Apfelkind86 ,

Du meinst, dort sind sie entspannter bei rechten Einstellungen. Da wird man ganz schön schnell unentspannt bei dunkelhäutigen Menschen.

Antwort
von Panazee, 119

Kommt darauf an was du genau gesagt hast.

"Wir haben zuviele Ausländer in Deutschland" ist eine Meinung.

"Die Sche!ss (Nation deiner Wahl einfügen) gehören alle weg" ist keine Meinung, sondern eine Beleidigung.

Kommentar von servantofdoom ,

Es war ein privates Gepräch und alles was ich gesagt habe ist das meiner Meinung nach Europäer mehr Wert sind und Vorrang haben sollen

Kommentar von Philippus1990 ,

Völker sind strafrechtlich gesehen nicht beleidigungsfähig. Und selbst wenn würde das die Schule nichts angehen.

Kommentar von Panazee ,

Juristisch gesehen sind sie nicht beleidigungsfähig, aber nichtsdestotrotz wäre es eine Beleidigung.

Der Fragesteller würde sich sicher auch beleidigt fühlen, wenn das ein Ausländer über Deutsche sagen würde. Der ist ja schon beleidigt, wenn er aufgrund seines Rassismus Gegenwind bekommt.

Antwort
von Mondmayer, 50

Worauf bist du denn stolz, etwa darauf, dass du mehr Privilegien genießt als andere Menschen auf der Welt oder dass deine Vorfahren - in Europa - die ganze Welt unterdrückt haben und Millionen abschlachteten?

Verständlich das man nachschauen möchte ob bei dir noch alles in Ordnung ist, doch finde ich es absurd Entschuldigungen erzwingen zu wollen. Das kann man nicht verlangen.

Antwort
von alexklusiv, 142

Die Ablehnung eines Menschen aufgrund seiner Herkunft ist keine zugelassene Meinung, da sie gegen Rechte anderer verstößt, so steht es im Grundgesetz. Daher ist diese Reaktion gerechtfertigt.

Kommentar von Steinbrecher94 ,

Ist sie nicht. Selbst wenn es Volksverhetzung oder ähnliches gewesen wäre! Das ist doch das selbe als wenn er im Laden etwas klaut, es ist eine Straftat, geht aber den Direktor nichts an. 

Kommentar von alexklusiv ,

Kennst du das Grundgesetz? -_-

Kommentar von Steinbrecher94 ,

Und weiter? Was hast die Missachtung des GG(wenn es denn eine war) im PRIVATEN denn mit der Schule zu tun? 

Kommentar von alexklusiv ,

So etwas geht jeden etwas an. Wenn ihm seine Eltern nicht klar machen können, dass das so nicht geht, ist das ein möglicher Weg. Ich als Rektor würde mich ebenfalls verpflichtet fühlen.

Kommentar von servantofdoom ,

Ich persönlich darf wohl ablehnen wen ich will und ich habe auch niemanden beleidigt und meinen Direktor geht das auch nichts an

Kommentar von alexklusiv ,
Kommentar von servantofdoom ,

Es ist meine Meinung die lasse ich mir nicht nehmen und es war ein privates Gespräch keine Rede die ich gehalten habe

Kommentar von alexklusiv ,

Dass es ein privates Gespräch war, würde strafrechtlich entscheidend sein, da du somit niemanden diskriminiert und nicht gegen das Gesetz gehandelt hast. Aber das ändert selbstverständlich nichts daran, dass dein Rektor mehr als berechtigt ist, da mal ein entsprechendes Gespräch mit dir zu führen.

Kommentar von Sachsenbruch ,

Und deine "Meinung", servant, ist nun mal die eines Rassisten. Nun sei gefälligst stolz drauf !

Antwort
von LordPhantom, 85

Geh in die Ecke und schäm dich!!!!!!!!!!

Kommentar von servantofdoom ,

Wofür, für meine freie Meinung etwa

Kommentar von LordPhantom ,

Ja

Kommentar von Mugla48 ,

Nein für deine Dummheit. Sowas wie dich sollte sich nicht vermehren Upps das war vil auch rassistisch??? Oder einfach freie Meinung??

Antwort
von ReadMyDreams, 16

Klar, darf man seine freie Meinung äußern, aber Rassismus ist wirklich das letzte. Also hätte ich dich gehört, wie du über Ausländer herziehst, dann... ich hasse Menschen, die keinen Respekt vor anderen Kulturen haben und jemanden aufgrund seine Anstammung, Religion, Aussehen oder noch etw. Beleidigen. Wie würde es dir gefallen, als Ausländer beschimpft zu werden und dass du gefälligst wo anders hinsollst, weil du nicht hierher gehörst. Verabscheuungswürdig...

Antwort
von Eks3838, 114

Solange du niemanden beleidigst.. muss du dich vor niemanden rechtfertigen kannst in Deutschland deine freie Meinung äußern :)

Antwort
von jiva87, 51

Hast du einen Stammbaum der mehrere Genarationen genau zurück reicht oder warum behauptest du rein europäisch zu sein?

Antwort
von BiggerMama, 16

"Das kann doch nicht sein das ist doch schlimmer als bei der Stasi darf ich privat keine Meinung mehr haben"

Das ist so ein Schwachsinn, da fehlen mir die Worte. Du Held, darfst privat sehr wohl eine Meinung haben. Bloß die Äußerung Deiner Meinung beleidigt andere Menschen, die mit Deiner grenzenlosen Dummheit nichts zu tun haben.

Antwort
von winterguurl00, 29

Ekelhaft bist du! Ist nur meine Meinung :-)

Antwort
von Aligaaator, 139

Ihr habt also nur darüber "geredet"? 

Antwort
von Schwizz, 77

Was hast du denn genau gesagt?

Antwort
von lupoklick, 4

A.H. gibt es nicht mehr - und das ist gut so....

Es ist einfach abscheulich,

 wenn sich Leute wie Du seiner "Schprrraachhe" bedienen!  -

 das gilt auch für die ANTIFA im Spiegel

Antwort
von 1900minga, 52

Das hat nichts mit Meinungsfreiheit zu tun!

Antwort
von claptrap86, 124

Jemanden zu Beleidigen ist aber nicht nur freie Meinungsäußerung.

Kommentar von servantofdoom ,

Wir haben niemanden beleidigt wir haben uns nur über das Flüchtlings- und Islamproblem unterhalten und es war privat ich habe die nicht gebeten zuzuhören

Kommentar von ShadowHow ,

Das mag so sein, aber das geht doch die Schule nicht an, was ein Schüler in seiner Freizeit macht.

Kommentar von claptrap86 ,

Ja gut dann ist es legitim, deine Schule hat dir in dem Fall eigentlich nichts zu sagen. Weil es nicht während und auf dem Schulhof war.

Antwort
von LustgurkeV2, 109

Dann geh hin und lehne die Entschuldigung ab.

Antwort
von chongzi, 26

Soso, du bist stolz auf deine europäische Herkunft. Dieser Aussage und deiner fehlerhaften Grammatik entnehme ich, dass du nicht mal Deutscher bist, ... also quasi kein Teil der arischen Herrenrasse, ...

Was hast du denn bist jetzt so geleistet? 9te Klasse Hauptschule? Demnach gehörst du nicht gerade den akademischen Kreisen an. 

An Hand deines Benehmens scheint es dir auch an sozialen Kompetenzen zu fehlen. 

Also halten wir fest, du bist weder Deutsch, noch gebildet und gehörst der einfachen Unterschicht an, ... wenn du nicht gerade ein Troll bist, hättest du damals auch nicht viel zu sagen gehabt, ... 

Just sayn'

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community