Frage von Regulus123, 92

Warum laden Gastgeber ihre Gäste ein. Was sind mögliche Motivationen, die euch bekannt sind?

Wie werden diese Gäste dann ausgewählt. Welche Motivation verleitet dazu xy einzuladen?

Antwort
von HalloRossi, 53

Komische Frage! Ich lade Gäste ein, um Besuch zu haben. Zu reden, Leute zu treffen oder etwas zu feiern. Manchmal hab ich auch ein cooles Kochrezept entdeck und dann lade ich Leute ein, um zu fragen wie die das finden. Meisten hab ich jedoch Gäste zu Spaß, im Sinne einer kleinen Party

Kommentar von Regulus123 ,

Und wie wählst du deine Gäste aus?

Kommentar von HalloRossi ,

Alle Leute die ich mag und deren Partner ( wenn vorhanden)

Kommentar von Regulus123 ,

Danke

Kommentar von safevi2 ,

hättest du nicht selber darauf kommen können , dass man nicht Leute einlädt die man nicht mag ?

Kommentar von Regulus123 ,

Ooooh, das ist ein weites Feld: ich fragte danach, wie es die ALLGEMEINHEIT so händelt, nicht, wie ich es zu machen habe oder handhabe.

By the way: O-Ton einer Psychologin: "mögen sie etwa alle Menschen, die sie zu ihrem Geburtstag einladen?" Meine Antwort zu mir selbst: ja klar

Kommentar von HalloRossi ,

Ich hab den Sinn der Frage auch nicht verstanden

Kommentar von Regulus123 ,

Ich muss den Sinn der Frage ja auch nicht erklären. Entweder jemand antwortet oder nicht.

Kommentar von HalloRossi ,

Dann war es eine komische Frage des Psychologen 😊

Kommentar von Regulus123 ,

Es war vor allem eine befremdliche Antwort ihrerseits und lässt vor allem tief blicken. Allerdings deckt sich diese Erfahrung mit dem, wie ich es vielfach leider erlebe.

Kommentar von HalloRossi ,

Naja aber irgendwo haste ja auch Recht 😊 es gibt immer Menschen die man einladen MUSS, die Schwiegermama zB, obwohl man die gar nicht mag

Antwort
von kiniro, 19

Sonst wären sie ja keine Gastgeber.

Gäste werden eingeladen, weil ich Besuch haben möchte.
Natürlich suche ich sie mir nach Sympathie und ähnlichen Interessen aus.

Ich könnte zum Beispiel nichts mit Erwachsenen (Eltern) anfangen, die meinen pausenlos an Kindern rum mäkeln zum müssen.
Ebenso wenig würde ich "besorgte Bürger" zu Gast haben wollen.

Antwort
von authumbla, 15

Außer der Motivation, dass man die Eingeladenen mag, gibt es noch andere Kriterien:

Ist jemand dabei, der lustig ist und vielleicht Schweigeminuten überbrücken kann?

Ist jemand dabei, der was erlebt hat und deshalb viel zu erzählen?

Möchte man zu einer Party einladen...sind genügend Tanzmäuse dabei?

Passt vielleicht jemand oder auch mehrere, den/die man ansonsten gerne mag nicht zum Rest der Gesellschaft? ( zu intellektuell, zu still, zu traurig...)

Braucht vielleicht jemand, der sich gerade getrennt hat, Unterstützung, obwohl man ihn/sie sonst nicht eingeladen hätte?

Macht einer tolle Kuchen/sonstiges für eine Party?

Für mich persönlich nicht so wichtig: Hab ich geschäftliche Verpflichtungen zu berücksichtigen bei meiner Einladung?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community