warum kriegt man alles was man wollte erst dann wen man es nicht mehr will?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nenn mal ein Beispiel, auf dem abstrakten Niveau kannst du mit den Antworten sicher wenig anfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Ganz einfach, es hat mit dem Resonanzgesetz zu tun, so lange man etwas will hält man daran fest, erst wenn wir es loslassen (vielleicht auch nicht mehr wollen) kommt es zu uns.

Es ist ein mentales Gesetz und nicht schlecht wenn man etwas davon versteht.

Sibylle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man es nicht mehr will wenn man es dann hat, dann war dein Wunsch recht unwichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist es so?
Oder könnte es auch sein, daß man sich nur besser an die Situationen erinnert, in denen es dumm gelaufen ist (man es entweder gar nicht, oder zuspät bekommen hat).
Bzw., daß sich solche Situationen eben mehr im Gedächtnis festsetzen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe diese Erfahrung noch nicht gemacht. Aber ich erlebe, dass ich das, was ich will, erst bekomme, wenn ich nicht mehr danach suche. Wenn ich es aber bekomme, ist es mir willkommen.

Sibylled hat es ja bereits sehr schön erklärt. Suchen und finden schliessen sich gegenseitig aus. Während man sucht, kann man nicht finden, weil man zu sehr auf das Suchen, das Wollen fixiert ist. Möglicherweise sieht man gar nicht, dass es schon da ist.

Erst wenn das Suchen beendet ist, wird man offen und fähig zu finden. Aber es dann gar nicht mehr zu wollen, wenn es da ist... ich weiss nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muss schlechtes Karma sein.

Ich krieg immer was ich will - das bin ich gewohnt :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hahaha :D Gute Frage. Ich glaub eher, es liegt daran, dass man sich gar nicht so sicher ist, was man eigentlich will.

Kennst du dieses Sprichwort: Pass auf bei dem, was du dir wünschst, es könnte wahr werden.

Vielleicht bekommt man etwas was man wollte, will es aber nicht mehr, weil es sich als anders herausstellt - und der Kopf formuliert daraus einfach ein: Das was ich will kriege immer nur, wenn ich es gar nicht mehr haben will.

Alternativ könnte es auch damit zusammenhängen, dass man ja manchmal Dinge nur dann findet, wenn man sie nicht sucht ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?