Frage von yolo251, 130

Warum kriegt die AFD soviel oberflächlichen hate ab anstatt sachlicher Kritik mit inhaltischen Bezug?

Immer wenn ich in sozialen Netzwerken oder sonst wo die Leute über die AFD schimpfen sehe, beschränkt sich das meist auf Parolen wie "die Nazis, Rechtspopulisten, Antidemokraten, Diktatur Freunde..." "AFD Wähler sind dumm" "Programm ist sch..."

Was man aber ganz selten zu Gesicht bekommt ist konkrete inhaltliche Kritik... Ich kenne mich jetzt eigentlich überhaupt nicht mit politischen Themen aus und bin deswegen auch ein Nichtwähler, da ich schlicht und ergreifend nicht genug Durchblick in der Materie habe um mich für eine Partei zu entscheiden. Deshalb ist es wichtig, dass wenn politisch interessierte Bürger mich oder andere "Unwissende" überzeugen wollen, dass die AFD eine Gefahr von rechts darstellt, dann muss man auch mal dazu übergehen inhaltlich gegen Punkte in ihrem Wahlprogramm zu argumentieren. Ist das nur mein Eindruck, oder passiert das in der öffentlichen Diskussion so gut wie gar nicht?

Antwort
von randomhuman, 19

Neja, wie gewinnt den die AfD ihre Wähler? Durch oberflächlichen inhaltslosen Wahlkampf und Parolen... Also braucht man sich nicht wundern wenn gleiches zurückkommt. Man kann das auch sehr gut an den Führungspersönlichkeiten festmachen. wie Gauland, Storch, Björn Höcke ;),... Das sind doch alles nur oberflächliche hetzende Witzfiguren. Ich finde diese Partei unmöglich aber da scheiden sich ja bekanntlich die Geister.

Antwort
von Schnoofy, 35

Was man aber ganz selten zu Gesicht bekommt ist konkrete inhaltliche Kritik.

Das liegt dann aber ausschließlich an Dir.

Ich empfehle Dir als Informationsquellen Zeitungen wie zum Beispiel Die Süddeutsche, Frankfurter Rundschau oder aber auch den Spiegel oder Die Zeit.

Aus dubiosen Quellen, wie es soziale Netzwerke nun einmal sind wirst Du keine sachlich fundierten Informationen beziehen können.

Antwort
von soissesPDF, 40

Das sind nur emotionale Reflexe, bei eher mangelhaftem Demokratieverständnis.

Die AfD ist vom Wahlleiter zur Wahl zugelassen und darf mithin gewählt werden.
Erhält sie Wählerzustimmung, ist Wählerbasching keine geeignete Antwort, dann haben die anderen Parteien etwas falsch gemacht.

Antwort
von archibaldesel, 48

Vielleicht solltest du dir deine politische Meinung nicht in sozialen Netzwerken bei anderen abschauen, sondern selbst bilden. Dazu solltest du Nachrichtenseiten lesen. 

Antwort
von Wendigohunter, 27

Die afd gewinnt ihre wähler, in dem sie ihnen angst machen und hass gegen fremde und minderheiten schüren. Als beispiel: Marcus Pretzell, Landeschef der AfD in NRW (MdEP) und mittlerweile neuer Lebensgefährte der AfD- Vorsitzenden Petry sprach sich als erster (02.11.2015) dafür aus, die Flüchtlingszuwanderung nach Deutschland notfalls mit Schusswaffen zu stoppen. „Die Bewaffnung der Grenzpolizei macht ja nur Sinn, wenn die Beamten auch die Erlaubnis haben, diese Waffen notfalls auch einzusetzen – um zu warnen, zu verletzten, oder letztlich auch um zu töten“.
Dies ist eines von vielen beispielen für die hetzerei, die die afd ausübt. Und auch darum ernten sie so viel kritik (verständlicherweise).

Antwort
von ngdplogistik, 32

Du hast das Wort „kriegt" ...ab..verwendet und brauchst nur noch das Wort groß zu schreiben und das "t" wegzulassen.

Schon hast Du die Antwort. 

Dies ist zwar etwas überspitzt ausgedrückt, jedoch trifft es des Pudels Kern.

Wenn der erste Wahlkrieg vorbei ist, flacht das Ganze etwas ab, jedoch wird der Wortkrieg bleiben, um den nächsten Wahlkrieg vorzubereiten.

Was in der Zwischenzeit an guten oder schlechten Argumenten bleibt, wird die Zeit zeigen. 

Entweder verstummt der Kriegsgegner, reisst vor Staunen den Mund auf oder verdoppelt seine Kriegswaffen. 

Nach einem politischem  „Warum" zu fragen ist müßig, weil jede Antwort zutreffend wäre und politischer Unsinn an sich außer Frage steht, da kontinuierlich vorhanden. Nimm das Debakel einfach weniger ernst.

Liebe Grüße

Antwort
von Skeeve1, 33

Ich brauche mich nicht detailliert mit den Ansichten von Rassisten und anderem Dreck auseinanderzusetzen. Die Tatsche, daß sie widerwärtige Rassisten sind ist für mich allemal Grund genug sie zu verachten.

Daß ist so als wenn sich jemand beschwert, daß sich niemand mit den Geschmacksnuancen von Hundeschei*e auseinandersetzt. Es ist Hundeschei*e, und das reicht an sich. Man muß sie nicht erst probieren...

Kommentar von Sagittarius1989 ,

Ich brauche mich nicht detailliert mit den Ansichten von Rassisten und anderem Dreck auseinanderzusetzen. Die Tatsche, daß sie widerwärtige Rassisten sind ist für mich allemal Grund genug sie zu verachten.

Meine Damen und Herren das ist ein beispiel für unsere tolle Meinungsfreiheit und Bildung,wahrscheinlich wer er groß bei den Nazis raus gekommen.

Kommentar von hydrahydra ,

Wo wird denn jemand für seine Meinung bestraft? Meinungsfreiheit heißt nicht, dass man sich jeden unmenschlichen Schwachsinn anhören oder darüber nachdenken muss.

http://www.sprachlog.de/wp-content/uploads/2014/04/xkcd\_freespeech.png

Antwort
von grubenschmalz, 37

Weil die AfD selber keine sachliche Kritik mit inhaltlichem Bezug äußert.

Antwort
von PissedOfGengar, 11

Weil die AfD selbst oberflächlich, kritikunfähig und ohne Inhalt ist.

Antwort
von voayager, 36

Man kann nicht ununterbrochen deren Gesamtprogramm zerpflücken, das wäre denn doch zu viel verlangt.

Antwort
von ThomasV20, 22

AFD Wähler = Entweder extrem reich, trozwähler oder nicht sonderlich schlau

AFD Gegner = Befassen sich oft nicht mit der Materie oder denken ziemlich eindimensional 

Was sind denn die Vorteile der AFD ?: Wenn du extrem reich bist dann gibt es für dich nur die AFD der Grund ist ganz leicht, die AFD will den Steuersatz auf 25% setzen das bedeutet du hast als reicher Mensch noch mehr Geld :DDDD und deine Firma macht noch größere Gewinne :DDD Win Win also 

Die Nachteile ?: Die Partei ist sehr stark von rechts gelenkt und die Führungsriege ist auch sehr rechts, sie wollen den Steuersatz auf 25% setzen (einheitlich) sie wollen Sozialleistungen kürzen, es soll kaum noch was führ die Umwelt gemacht werden, das Millimeter soll aufgestockt werden des Todes. 

Antwort
von Sagittarius1989, 26

Weil es seid dem Kaiserreich 1871-1918 nicht wirklich eine Rechte partei an der macht gegeben hat. NSDAP war für mich keine rechten sondern eine Linke partei,darum ja auch Nationalsozialismus,vor allem waren in der Weimarer Republik die rechten die kaisertreuen Monarchisten,die ja auch von den Nazis bekämpft wurden..

nach 1945 wurde durch den krieg und der Alliierten Nationalstolz und Umerziehung so wie rechte Gedanken aus den Köpfen der meisten deutsche verbannt,als die mauer gefallen ist hatten viele angst das ein neues  reich aus Deutschland werden kann was wieder die Weltmacht USA,England,Russland und co bedrohen will,war aber ja nicht der fall,dennoch wirt immer noch in schulen z.b in Geschichte am meisten über die NS Zeit geredet und weniger von anderen Epochen,vor allem das Gute an Deutschland,die Preußen zeit,die Industrialisierung,die Gründung zum Deutschenreich aus vielen einzelnen Ländern zu einer Nazion wirt wenig behandelt.von den vielen Erfindung der deutschen z.b wirt selten was gesagt,z.b viele denken der Computer ist eine Erfindung aus USA oder Japan nein das ist eine deutsch Erfindung,oder das Auto,oder der erste mensch der Flog war otto lilienthal und nicht die gebrüder wright. wenn du heute viele fragst Typisch Deutschland,kommt Kz,Judenmord,ww1,ww2,DDR,Hitler usw,die zeit aber vor dem 3 reich wirt vergessen.Das HRR,Preußen,Germanen,wenn man einen Ausflug macht mit der schule,zum Thema Geschichte,dann nur zum Thema 3 reich und besucht Kz,s,dafür haben wir geld,damit Deutschland aj nicht die Nazizeit vergessen tut, aber die zeit zum Thema Burgen,Schlösser,Römische Ruinen,Varus Schlachtfeld besuchen,wo Geschichte geschrieben wurde nö dafür gibt es kein Geld.oder besuche von Schlachtfeldern aus dem ww1 und ww2 nein immer nur Kz,und warum weil man noch nach 70 Jahren euch einreden will das Deutschland Böse ist und andere Länder nie so was schlimmes gemacht haben und alle die für rechts sind,Patrioten,gegen die Eu,gegen Euro,gegen zu viele Ausländer,für die deutsche Fahne,zur Deutschengeschichte stehen und das Volk an erster stelle sehen wollen.das sind die Bösen Nazis und dummen rechten,die Mit Hitlergruß rumlaufen und Heime anzünden dabei wirt ausgelassen das man nicht alle in einen Topf werfen soll,und auf der Linken seid es auch solche menschen gibt! aber nein die Medien wollen ja das Böse rechte Feindbild weiter brennen sehen. und warum? damit Deutschland nie wieder Stark wirt und wir weiter USA und co in den arsch kriechen müssen.

Ich dachte wir sind in einer Demokratie wo Meinungsfreiheit herrscht?. wo bitte.

So Lange man mit den Strom schwimmt oder auf der Linken seide ist ist alles ok,aber wehe du bist Rechts,oder Patriot ja dann bis du der geächtete,erst wenden sich deine freunde ab,verlierst die Arbeit oder wirst verhauen in der schule,und wenn es noch schlimmer gehen soll will deine Familie nichts mit dir zu tun haben,Frau kinder verlassen dich,alles nur weil du rechts bist und so mit nicht in das Heutige Deutsche bild passt. das kann man hier oft gut nachlesen.z.b ist mein Freund ein Nazi?? bin ich rechts, Hilfe mein Partner wirt rechts, Habe ein Tollen mann Kennengelernt aber er ist rechts, was soll ich machen mein Freund wählt AFD wie kann ich ihn sagen das es nicht gut ist?? und wenn es nicht klappt soll ich Schluss machen???.

Ja Meinungsfreiheit hier in Deutschland (Nicht).

Meine Meinung ist dazu Deutschland ist auf den perfekten weg wieder ein Zensur Staat zu werden wo man andere Meinung nicht sagen soll und wenn doch er sie Mundtot gemacht werden mit der Nazikeule, mh kommt euch das nicht bekannt vor Hust hust NS zeit DDR und co. 

Kommentar von Jonas711 ,

Meine Meinung ist dazu Deutschland ist auf den perfekten weg wieder ein Zensur Staat zu werden

Deine Rechtschreibung grenzt tatsächlich schon an Selbstzensur. Als echter Patriot solltest du die deutsche Sprache nicht so vergewaltigen. Wobei ich das Wort "Nazion" echt amüsant finde.

Kommentar von Jonas711 ,

Bleibt immer noch der sinnlose Inhalt.

Kommentar von Sagittarius1989 ,

Ist keiner.aber das muss man verstehen können.

Kommentar von Jonas711 ,

NSDAP war für mich keine rechten sondern eine Linke partei

Finde da man einen seriösen Historiker, der diese Meinung in dieser Form teilt.

dennoch wirt immer noch in schulen z.b in Geschichte am meisten über die NS Zeit geredet und weniger von anderen Epochen,vor allem das Gute an Deutschland,die Preußen zeit,die Industrialisierung,die Gründung zum Deutschenreich aus vielen einzelnen Ländern zu einer Nazion wirt wenig behandelt

Bei uns in der Schule zumindest nicht. Alle genannten Themen wurden in meinem LK behandelt, zum Teil sogar sehr ausführlich. Ich habe meine Abi-Klausur zum Beispiel über Bismarck geschrieben.

viele denken der Computer ist eine Erfindung aus USA oder Japan nein das ist eine deutsch Erfindung,

Das würde ich so nicht unterschreiben. Sicherlich hat Konrad Zuse eine wichtige Rolle gespielt, aber da waren noch einige andere beteiligt: Turing, Babbage, von Neumann, ...

typisch Deutschland,kommt Kz,Judenmord,ww1,ww2,DDR,Hitler usw,die zeit aber vor dem 3 reich wirt vergessen.

Du widersprichst dir selbst. Nach aktuellem Forschungsstand hat der erste Weltkrieg vor dem "3. Reich" stattgefunden.

Das HRR,Preußen,Germanen,wenn man einen Ausflug macht mit der schule,zum Thema Geschichte,dann nur zum Thema 3 reich und besucht Kz,s,dafür haben wir geld,damit Deutschland aj nicht die Nazizeit vergessen tut, aber die zeit zum Thema Burgen,Schlösser,Römische Ruinen,Varus Schlachtfeld besuchen,

Haben wir uns alles angeschaut, soweit es noch steht.

Der Rest ist vollkommen inhaltslos.

Antwort
von Kanatar, 20

wenn du sachliche Kritik suchst, google doch mal nach "Harald Lesch AfD"
Herr Prof Lesch hat sich mal mit den faktischen Aussagen der afd beschäftigt und sie zerpflückt. Das aber auch nur bei Themen ohne ideologischen Hauch. es geht nur um die Thesen der afd die naturwissenschaftlich überprüft werden können.

Antwort
von hydrahydra, 44

Doch, das passiert:

http://kattascha.de/?p=1923

Kommentar von Velodogs ,

Doch, das passiert:
.................kattascha.....

Ist das wirklich dein Ernst, das Gestammel dieser stark linkslastigen jungen Dame als sachliche Auseinandersetzung zu bezeichnen...?

Jedes Thema wird mit einem hohlen fünf-Worte-Satz abqualifiziert....

Das ist dann wohl die intelektuelle Überlegenheit, die sich AFD-Hasser so gern selbst umhängen, oder...?

Kommentar von hydrahydra ,

"Miminmi, die ist ja links, ist doch klar, dass die rechte Positionen doof findet, mimimi..."

Melde dich gern wieder, wenn du sachliche Kritik hast.

Kommentar von Velodogs ,

"Miminmi, .......                        ......., mimimi..."

Na immerhin ist mir jetzt schon mal klar, zu welcher Altersklasse du gehörst......, das ist doch schon mal ein Anfang.

Melde dich gern wieder, wenn du sachliche Kritik hast.

" Sachliche Kritik  " möchtest du...?

Kein Problem...:  ich kann bloß nicht garantieren das meine sachliche Kritik auch nur annähernd das Niveau von " kattascha " welches du ja offensichtlich bevorzugst erreicht.

Aber ich versuch´s mal.......:

- Als ersten Punkt hat sich die Dame ja den AFD- Vorschlag der Bürgerarbeit ausgesucht, über den sie sich mokiert.

Nun...: zum einen ist die Idee weder neu noch von der AFD, sondern wird schon seit etlichen Jahren von unterschiedlichen Parteien immer wieder mal ins Spiel gebracht..., bis dato aber merkwürdigerweise ohne grosses Empörungsgeschrei.

Desweiteren wird geschickt der Begriff " Zwangsarbeit " ins Spiel gebracht, um dem Ganzen genug Empörungspotential zu verpassen.

Von irgendeinem " Zwang ", geschweige denn von einer sofort allgemeingültigen gesetzlichen Vorschrift ist aber bei der AFD nirgendwo die Rede, geschweige denn von einer "Forderung ".

Vielmehr heißt es im Wortlaut sinngemäß im  Programm....: " ....setzt sich für ein Pilotprojekt ein...."

Wer daraus elegant mal eben ".....fordert Zwangsarbeit.... " macht, dem kann man schon mal Absicht aus ideologischen Gründen unterstellen, denke ich.

- Und auch der nächste Empörungspunkt ......: " unter Mindestlohn " sieht ziemlich armselig aus, wenn man mal genau hinschaut.

" kattascha " hat offensichtlich einfach mal die beiden erwähnten Zahlen ( 30 Wochenstunden / 1000€ ) hergenommen um daraus eine gaaanz furchtbare Ausbeutung herbeizukonstruieren.

Nun...: gehen wir mal grob von davon aus das ein Monat vier Wochen hat, würde die theoretische Arbeitszeit dann bei 120h liegen, was bei 1000€ Lohn für die Zeit einen Stundenlohn von 8,33€ ausmachen würde.

Das sind gerade einmal 17 Cent weniger, als der gesetzliche Mindestlohn beträgt....: wirklich übelste Ausbeuterei !

Dummerweise steht aber im AFD Programm  ca. 30 Wochenstunden und ca. 1000€.......

Jeder normale Mensch erkennt daraus sofort, daß eben Arbeitszeit und Entlohnung entsprechend der gesetzlichen Regelungen einander angepasst werden......

Daraus eine absichtliche Entlohnung unterhalb der gesetzlichen Vorgaben zu konstruieren ist ziemlich dünn, ziemlich durchschaubar und zeigt deutlich, daß es um eine sachliche Auseinandersetzung gar nicht geht, sondern um reines " schlechtmachen ".

Soll ich dir die anderen Absonderungen der Dame auch noch auseinanderpflücken...?

Kommentar von hydrahydra ,

Du darfst mir gern auseinanderpflücken, was die AfD zum Mindestlohn sagt. Trixie von Storch schafft das ja schon nicht:
http://www.merkur.de/politik/zdf-donnerstalk-afd-politikerin-beatrix-storch-vers...

Du darsft dich auch gern zu Frau Petrys Äußerungen zum Begriff des "Völkischen" äußern. Oder überhaupt zum Programm der AfD. Aber das würde ja heißen, dass man ihre tiefe Bräune darstellen muss...

Kurzum: du darfst sehr gern aufzeigen, dass die AfD nicht zutiefst asozial, völkisch, national und rechts ist, wenn du es kannst. Eine Kritikerin zu verbrämen, weil sie dir zu unseriös scheint, heißt eben nicht, dass die Kritik unangebracht ist.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten