Warum kriegen Leute Kinder, die sie dann eh ein Leben lang schlecht behandeln?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

du hast ganz Recht, wenn du schreibst, dass nicht alle Eltern ihre Kinder lieben. Dafür gibt es genug Beispiele, wie du mit deinem Text ja selbst bewiesen hast. Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass man seine Eltern hassen kann, und zwar aus verschiedenen Gründen. Für viele, gerade aber für Menschen aus intakten und glücklichen Menschen, scheint das eine schwere Vorstellung zu sein, die vielleicht ein Stück weit auch nicht mit dem eigenen Weltbild zusammenpasst. Das ist an dieser Stelle aber vielmehr eine Spekulation und kein fundiertes Tatsachenwissen.

Zu deinen anderen Fragen und Aussagen kann ich aus meiner Perspektive heraus nur sagen, dass ich es normalerweise sehr gut und richtig finde, dass ein Kind auch dann ausgetragen wird, selbst wenn die Eltern von Vornherein schon wissen, dass sie das Kind eigentlich gar nicht haben wollen. Denn jedes Lebewesen hat die Chance verdient, ein erfülltes und und glückliches Leben zu führen. Warum dann aber die Kinder nicht zur Adoption freigegeben werden, ist mir ebenfalls ein Rätsel. Das wäre, offensichtlich ja auch in deinem Fall, die richtige Entscheidung gewesen. Schließlich sollen Eltern ihre Kinder vor Schmerz und Leid bewahren anstatt ihnen Kummer zu bescheren.

In vielen Fällen kann ich mir vorstellen, dass solche Eltern selbst nie richtige Liebe von ihren Eltern erfahren haben. So war es etwa bei meinem Erzeuger, den ich nie kennengelernt habe oder auch bei meiner Mutter, die von meinen Großeltern im direkten Vergleich zu ihrem jüngeren Bruder immer wieder als minderwertig dargestellt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da ich mich zu den normalen, liebevollen eltern zähle, kann ich über die beweggründe von solchen monstereltern nur vermutungen anstellen. diese helfen dir aber nicht weiter.

aber du kannst selber versuchen aus dieser lieblosen familie raus zu kommen. geh zum jugendamt und bitte um hilfe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das solltest du deine Eltern fragen, was ihre beweg gründe es waren. ansonsten, eine intressante frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage kann ich dir nicht beantworten. Ich habe selbst zwei Kinder die ich von Herzen liebe, mich um sie kümmere, mich um ihr Wohlergehen sorge und sie bei Problemen unterstütze.

Bei uns gibt es weder verbale noch körperliche Gewalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sagt immer "wenn ich mal Kinder bekomme, dann sollen sie es besser haben als ich..." Doch Studien u.a. haben bewiesen, dass Verhaltensweisen der Eltern oft auf die Kinder abfärben und diese dann genauso oder ähnlich handeln. Ich habe auch einiges durchgemacht und hab mir auch geschworen, dass mein Kind sowas nicht erleben soll. Doch leider Gottes merke ich oft, dass ich ähnlich wie meine Mutter handele (obwohl ich es nicht möchte) und mich dann selbst stoppen muss. Wenn ich mich beruhigt habe, dann rede ich in Ruhe mit meiner Tochter. Ich liebe sie sehr und möchte, dass sie es gut hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst für eine popelige Mofa braucht man einen Führerschein.

Kinder in die Welt setzen kann und darf jeder.

Das wird sich wohl niemals ändern.

Wenn Du auf eigenen Beinen stehst, Deine eigene Familie hast und die nötige Distanz erlangt hast zu dem, was gewesen ist, geht es Dir vermutlich besser. Kopf hoch!

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst du die Eltern selbst fragen.

Zielführender wäre es wohl, wenn Du Deine Energie in deine Zukunft investierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun kannst Du also bockig durch's Leben stampfen, und Deine Alten die Schuld für alles geben, oder Dir superfest vornehmen das Beste draus zu machen, alles besser zu machen als sie und Dich eben nicht von dem alten Kram runterziehen zu lassen. Was klingt besser?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LilaNeka
21.04.2016, 13:01

Was für alt bei mir ist das Altag und für viele anderen auch?! Wahrscheinlich bist du ein ''glückskind'' was ich einfach mal so behaupte weil du keinerlei verständniss dafür hast und nicht mal die richtige frage beantwortet hast.

1
Kommentar von sternenmeer57
21.04.2016, 13:13

Alan hat voll recht , nimm dein Leben in die Hand und mach das Beste daraus. Vor allem sich später dran erinnern und den eigenen Kindern Liebe geben.

2

Weil Kinder bekommen zu den persönlichen Freiheitsrechten/Menschenrechten gehört und der Staat den unfähigen, dummen Menschen das nicht verbieten kann, weil es dann gegen das Grundgesetz verstoßen würde.

Daher gibt es Jugendämter, die den Eltern dann das Erziehungsrecht entziehen. Wird aber oftmal nicht angezeigt und nachverfolgt welche Eltern ihre Kinder schlecht behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung