Frage von openings60, 43

warum kostet das schwarzfahren 60 € und nicht mehr 40 €?

also im bus und zug

Antwort
von peterobm, 39

weil die Strafe mal so eben erhöht wurde, die Briefmarken kosten ab nächstes Jahr auch 70 cent, es wird eben alles teurer

Antwort
von hoboes, 40

Weil die Ticketpreise jedes Jahr steigen und wenn man dann das Schwarzfahren nicht anhebt "lohnt" es sich ja, z.B. Bahn fahren da kann ein Ticket in einer oberen Preisstufe schnell mal 10 € und mehr kosten, und wenn man jetzt das Risiko ausrechnet erwischt zu werden kann es sich ja rechnen lieber schwarz zu fahren als sich ein Ticket zu ziehen.

Antwort
von SebRmR, 26

Weil das Gesetz geänderte wurde.

Schwarzfahrer müssen von sofort an tiefer in die Tasche greifen: Zum ersten Mal seit zwölf Jahren ist das "erhöhte Beförderungsentgelt" angehoben worden - von bislang 40 auf nun 60 Euro.
...
Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und das Verkehrsministerium erhoffen sich von den 60 Euro eine stärker abschreckende Wirkung.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/strafgeld-schwarzfahren-kostet-ab-heut...

Antwort
von Kirschkerze, 40

Weil der ÖNV mehr Geld braucht und weil sich die Leute von den 40 € nicht mehr abschrecken lassen (ob die 20 € mehr nen Unterschied machen sei mal dahingestellt)

Antwort
von Niggo96, 36

Zur Abschreckung, damit es mehr schmerzt wenn man erwischt wird.

Meiner Meinung nach sollten alle Bußgelder, egal,ob Schwarzfahren oder im Straßenverkehr verdoppelt oder verdreifacht werden.

Antwort
von Peter501, 43

Um eine größere Abschreckung zu erreichen.

Antwort
von IMThomas, 4

Darf man schwarzfahren / Schwarzfahrer überhaupt noch sagen?

Antwort
von Nemesis900, 41

Damit es besser davor abschreckt.

Antwort
von Giovanni47, 24

Warum nicht? In der Schweiz würdest du 100 Franken - rund 90 Euro - bezahlen.

Antwort
von AnarchismusPunk, 33

System Deutschland beutet aus wo es nur geht.

Ordnungswidrigkeiten sind ein lukratives Geschäft.

Kommentar von Niggo96 ,

In anderen Ländern ist es alles viel viel teurer, Deutschland ist da schon sehr kulant

Kommentar von Kirschkerze ,

Ich kenne kein Land in dem die Strafe fürs schwarzfahren geringer ist als hier ^^

Kommentar von Messkreisfehler ,

Dann schau dir mal Bußgelder / erhöhte Beförderungsentgelte in anderen Ländern an. Die Bewohner dort wären froh wenn sie so wenig zahlen müssten wie wir hier in Deutschland...

Kommentar von Timster292 ,

In welchem Sinne ist das ganze bitte Ausbeutung? strafen für Ordnungswidrigkeiten erscheinen mir nur logisch...

Kommentar von claushilbig ,

Die Ausbeuter sind in diesem Fall aber die Schwarzfahrer, die sich auf Kosten der zahlenden Fahrgäste befördern lassen.

Die 60 Euro pro erwischtem Schwarzfahrer decken noch lange nicht den Einnahmeausfall, der insgesamt durch Schwarzfahren entsteht.

Und "Ordnungswidrigkeiten sind ein lukratives Geschäft" ist ja wohl absoluter Quark: Überlege Dir mal, was es alles in allem kostet, einen Bußgeldbescheid zu erstellen und zu verschicken (angefangen über Porto und Papier über die Verwaltungskosten bis hin zu den Gehältern der Kontrolleure und noch vieles mehr) - da sind zumindest bei kleineren Bußgeldern die Ausgaben schnell höher als die Einnahmen...

Kommentar von vanillakusss ,

Welche Ausbeutung denn?

Man kann dem entgehen indem man seine Fahrkarte zahlt.

Antwort
von Mapfili, 32

Um mehr Geld einzutreiben

Antwort
von vanillakusss, 6

Damit es richtig weh tut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten