Frage von DerCuthalion, 102

Warum kosten die Amis (Autos) so wenig, verglichen zu unseren deutschen Autos?

Man kann unter 30.000 € locker einen 2012er oder 2013ner Mustang bekommen, der nicht mal 30.000 KM aufm Tacho hat. Meine Frage ist aber, warum genau diese Karren so billig kosten? Auch nen Camaro kann man billig bekommen und die sind auch aktuell. Unter 30.000 KM bekommt schwer nen deutschen Wagen, wie z.B. BMW, Benz etc. ausm Baujahr 2012 + . Warum kosten die Amis so billig? Sogar der neue Corvette kostet unter 100.000 € und kann mit den Porsche 911 mithalten. Der 911 kostet so um die 120.000 € . Könnt ihr das bitte erklären? Ich mein viel Power für wenig Geld ist doch sehr reizvol und welche US-Automarke findet Ihr persönlich gut?

Antwort
von Francesco1997, 33

Das amerikanische Autos schlechter von der Technik/Zuverlässigkeit sind ist eine weit verbreitete Meinung die jedoch so einfach nicht stimmt.
Die Amis sparen einfach nur an mehreren Punkten
Zum einen kann man sich amerikanische Autos nicht selber zusammenstellen wie bei BMW oder Mercedes

Man kann zwischen 2-3 austattungslinien wählen, also entweder Vollauslastung oder nackt . Die Autos koennen also auf Halde produziert werden . Der Händler bietet dann noc gewisse Sonderausstattungen an die er selber einbauen kann

Zum anderen verwenden Amis gerade in Innenraum weniger hochwertige Materialien

Das senkt die fertigungskosten

Wenn du dir einen Mustang/Camaro von innen anschaust wirst du feststellen das die Materialauswahl deutlich schlechter ist als z.B bei einem vergleichbaren 4er BMW Coupé

Was jedoch stimmt ist das das Fahrwerk bei BMW bis in die Perfektion abgestimmt ist, den Amis ist das Wurscht die haben lange gerade Straßen Auf denen sie eh nur max 120 fahren dürfen

Wenn man lange deutsche Autos gefahren ist kommt einem das Fahrwerk eines Amis eher weich und schwammig vor

Ob man das gut findet oder nicht ist meiner Meinung nach Geschmacksache

Ich hatte jahrelang einen Chrysler 300M und das war das günstigste und zuverlässigste Auto was ich je hatte

Jetzt habe ich einen BMW 750 und da hat man halt das Gefühl das sich die Entwickler bei jedem Bauteil was gedacht haben es ist einfach alles perfekt

Die Amis haben auch eine ganz andere Einstellungen zu ihrem Fahrzeug, sie sehen es eher als Gebrauchsgegenstand, für viele deutsche hingegen ist ihr Auto ihr "Baby"

Deswegen stören die oben genannten Punkte die Amis auch nicht so

Kommentar von Francesco1997 ,

Achso und die niedrigen gebrauchtwagenpreise kommen einfach daher das Amis einen schlechten ruf in Deutschland haben und der Wertverlust dementsprechend hoch ist

Antwort
von GermanyUSA, 48

Unter 30000 Dollar? Du bekommst den 2014er Mustang unter 20000 Dollar. 

Das liegt daran, dass die Autos neu günstig sind und nach 1-2 Jahren mehr als die Hälfte an Wert verlieren. Mustang bringt zudem jedes Jahr ein neues Model raus, deswegen sind die alten günstiger. 

Antwort
von fernandoHuart, 63

Persönlich finde ich Ford gut.

Preisen sind nach Angebot und Nachfrage gestaltet. Und sind auch durch Steuern beeinflußt.

Antwort
von tachyonbaby, 60

Weil die Ami.Schlitten in der Regel mehr Sprit fressen.

Das schlechteste Auto, das ich in meinem Leben je mein eigen nannte, war ein Ford - nie wieder!

Schlecht konstruiert, lummelige Sitze, Autotüren, die so bescheuert eingepaßt waren, daß der Regen in die Dichtungen reinfließen konnte und so regelmäßig die Türen im Winter festfroren und die Griffe so schrottig waren, daß ein festeres Ziehen komplett unmöglich war. Hatte man das Seitenfenster unten und setzte die Scheibenwaschanlage in Gang, hatte man im Auto geduscht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten