Frage von mrradiohead1000, 94

Warum konzentriert sich Frankreich so stark auf Atomkraft und setzt nicht so intensiv auf erneuerbare Energien wie Deutschland?

Antwort
von Minimausi1000, 22

Hey :)

Ich war ein Jahr in Frankreich und meine Nachbarin hat in einem der größten Atomkraftwerke Frankreichs gearbeitet, also in dem Infozentrum davon. Letztes Jahr war ich mit meiner besten Freundin da zu Besuch und sie hat uns mal dahin mitgenommen. Ihr Kollege hat uns dann einmal so eine Führung durch dieses Infozentrum gegeben und uns alles erklärt.

Dabei habe ich gemerkt, dass er und vermutlich auch alle anderen die da arbeiten sehr überzeugt davon sind. Er hat mehrfach gesagt, dass er die Entscheidung Deutschlands überhaupt nicht verstehen kann- Er meinte, dass Atomkraft überhaupt nicht so gefährlich ist, weil viel zu viele Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden usw. Das ist ein bisschen wie mit Flugzeugen. Es ist eigentlich eins der sichersten Transportmittel der Welt, weil eben so extreme Sicherheitskontrollen durchgeführt werden. Aber wenn mal was passiert, dann gibt es viele viele Opfer.

Mein Gastvater hat auch da gearbeitet, bevor er in Rente gegangen ist. Sie hatten in einem Raum im Haus so eine Karte hängen, von Frankreich mit den Atomkraftwerken da. Diese hier:

http://www.sortirdunucleaire.org/IMG/jpg/carte-francenuc-A4.jpg

Ich war immer ziemlich geschockt aber auch fasziniert davon. Die sind wirklich absolut abhängig davon. Die können sich das nicht leisten, umzurüsten.

Ich habe dann in Deutschland irgendwann ein Referat über Erneuerbare Energien (in Frankreich) gemacht.

http://fudder.de/fileadmin/media/user/caro/20080202atom03.jpg

Siehst du, wie riesig der Anteil der Kernenergie in FR ist?

Das, und vermutlich einfach ihr Stolz, lassen es nicht zu, komplett auf Erneuerbare Energien umzurüsten. Außerdem hat sogar Deutschland ein Problem damit. Durch erneuerbare Energien kann man nur eine bestimmte Zahl Menschen versorgen (ne genaue hab ich gerade nicht mehr parat). Jedenfalls reicht das lange nicht für die gesamte Deutsche Bevölkerung.

Oh und noch was: Warum soll man sich eine neue Kuh kaufen, wenn die alte noch Milch gibt?

LG

Lisa

Antwort
von Skinman, 17

Man hat dort das "Gute" der "friedlichen" Atomkraft den Leuten über Jahrzehnte viel intensiver in die Birne gehämmert, denn man musste ja irgendwie die Atomwaffen moralisch ausbalancieren.

Das und der übliche Minderwertigkeitskomplex. Ohne den ist auch die lächerliche Zahl französischer Atomtests nicht erklärbar (im Verhältnis zur viel geringeren Zahl ihrer hergestellten Atomwaffen gegenüber den großen Atommächten).

Kommentar von GuenterLeipzig ,

Es ist schon erschreckend, wofür gewählte Regierungen Geld verballern und dabei sinnlos Energie vernichten.

Günter

Antwort
von Hamburger02, 35

In Frankreich fiel in den 1960er Jahren die Entscheidung, komplett auf Atomkraft zu setzen. Das hat damit zu tun, dass in Frankreich die Atomlobby noch viel enger mit der Politik verwoben war, wie hierzulande.

Wegen der starken Abhängigkeit von der Atomkraft können die Franzosen jetzt auch nicht mehr so schnell aussteigen, wie es bei uns möglich war. Da hat die Atomlobby zwar auch mit Stromausfällen gedroht, die sind bis heute aber nicht eingetroffen. Inzwischen importiert Frankreich jede Menge Strom aus Deutschland.

Kommentar von Nomex64 ,

Zitat Wirtschaftswoche:

Im Jahr 2014 importierte Deutschland knapp 14 Terawattstunden mehr Strom aus Frankreich, als es über den Rhein exportierte

Kommentar von Hamburger02 ,

Habe mal nachgeguckt. Frankreich war 2014 tatsächlich eines der wenigen Länder, die mehr geliefert als genommen haben. Eine Quelle behauptete allerdings das Gegenteil, konnte ich aber auf die Schnelle nicht überprüfen. Insgesamt produziert Deutschland auf jeden Fall mehr, als es braucht und exportiert in der Summe einen deutlichen Überschuss in die Nachbarländer.

Kommentar von Karl37 ,

Hier eine Übersicht über den Stromhandel im Jahr 2014 mit den wichtigsten Nachbarn. 2014 hat Deutschland per Saldo mit Frankreich 14 TWh mehr importiert als exportiert.

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/180862/umfrage/stromaustauschsaldo...

Antwort
von dannyotti, 58

Kostet zu viel?

Und meines wissens will Frankreich 1000 km an solarstraßen verlegen... das ist fortschrittlich. Auch liegt in Frankreich der größte Solarpark Europas... Was Frankreich aber nicht macht, ist mit Kohle energie gewinnen.

Das machen wir ja. Wir haben weniger Atommeiler, aber erzeugen durch Kohle so viel Umweltschädliche Stoffe, dass wir eigentlich auch nicht viel besser sind^^

http://busy-streets.de/strassenbelag-als-stromproduzent-frankreich-will-1-000-ki...

Antwort
von maxox, 45

Deutschland hat Kohlekraftwerke, die Frankreich nicht hat. Somit müssen sie den Part der ihnen da fehlen würde ja irgendwie ausgleichen :D

Kommentar von jorgang ,

ja, indem Deutschland die Kohlekraftwerke abschaltet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community