Frage von DavidGobs19, 20

Warum kommt es in der Lunge zum Gasaustausch?

Bitte eine Ausführliche Antwort. Danke! 💪👌

Antwort
von drweskott, 8

Zum Gasaustausch kommt es, weil gleichzeitig und unabhängig voneinander zwei Substanzen versuchen, von einem Ort höherer Konzentration zu einem Ort niedrigerer Konzentration zu strömen und dass sie dies versuchen, entspringt einem Naturgesetz. Und da der Ort höherer Konzentration der einen gleichzeitig der Ort niediger Konzentration der anderen Substanz ist, strömen diese Substanzen in entgegen gesetzter Richtung: Kohlendioxid strömt aus dem Blut der Lungenkapillaren durch deren Wand und die Wand des Lungenbläschens in dieses hinein, der Sauerstoff srömt aus dem Inneren des Lungenbläschens durch  dessen Wand und in die die Alveole umgebenen Kapillaren. ok?

Stell Dir, um den Vorgang dieser zwei völlig unabhängigen Vorgänge zu visualisieren vor, Du hättest eine Badewanne voll Wasser vor Dir, Du gießt rechts ans Kopfende einen Becher rote Farbe/Tinte und links am Fußender der Wanne einen Becher blaue Farbe/Tinte, was wird geschehen: jede tinte breitet sich solage aus, auch gegeneinander, bis beide sich möglichst weit und gleich verteilt haben. (Du würdest die Tinten nie wieder mit vertretbarem Aufwand zurück in den Becher bekommen!!)

Dass - anders als im Badewannenversuch - in der Lunge zu Lebzeiten nie ein vollständiger Ausgleich der Konzentrationen der Gase erfolgt, liegt daran, dass die Lungenkapillaren immer wieder von sauerstoffarmem und CO2-reichem Blut durchströmt werden und die Lungenbläschen immer wieder mit sauerstoffreicher und CO2-armer Luft belüftet werden, ein Konzentrationsausgleich also nie zustandekommt. Das geschieht erst, wenn man stirbt, also wenn keine Durchblutung und keine Belüftung mehr stattfindet.

Viel Freude beim Lernen über das Leben.....

Antwort
von Simicke, 9

Warum? ^^ Weil man sonst stirbt, nehme ich an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten