warum kommt es heutzutage noch zu kinderarbeit?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weil Kinderarbeit einfach total praktisch ist für die Unternehmer welche sie einsetzen. Kinder sind super billige, belastbare und kleine Arbeitskräfte. Grade in Ländern in denen aufgrund mangelnder Gesundheitsvorsorge die Menschen unterhalb des Mittelstandes sowieso nicht so alt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Kinder sind leichter zu unterdrücken als Erwachsene, deswegen kann man sie auch zu Arbeit zwingen.
  • In Ländern, in denen Kinder oft die einzige Lebensversicherung für die Eltern darstellen, müssen diese schon frühstmöglich arbeiten und Geld verdienen (auch wenn es nicht viel ist) um somit der ganzen Familie helfen zu können.
  • Kindern werden lange nicht die Gelder gezahlt die Erwachsene fordern würden, sie sind was dieses Thema betrifft oft noch völlig unwissend und können den Umgang mit Geld nicht eindeutig nachvollziehen, was es für die Arbeitgeber umso leichter macht sie für einen Hungerlohn schuften zu lassen.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es nicht überall staatliche Unterstützung gibt.

Weil nicht überall die Löhne der Eltern ausreichen, um die Familie ernähren zu können.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kinderarbeit sollte weiterführende Links haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Länder, die kein Jugendarbeitsschutzgesetz haben, es gibt Eltern und "Arbeitgeber" die ein solches Gesetz ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?