Frage von Patriciiia, 35

Warum kommt beim Addieren der Atommassen (Einheit u) die molare Masse in der Einheit g/mol raus?

Ich verstehe nicht ganz, wie die Einheit g/mol beim Addieren der Atommassen zustande kommt. Ein Beispiel macht dies deutlicher:

Ich will die Molare Masse von Sauerstoff (O2, da biatomar) herausfinden und addiere dazu die Atommassen von zwei einzelnen Sauerstoffatomen:

16u + 16u = 32 g/mol

Aber woher kommt dann die Eingeit g/mol? Müsste die Einheit dann nicht u sein?

Antwort
von PeterKremsner, 29

1u entspricht einem Gramm pro Mol diese Einheiten sind gleich.

Kommentar von Patriciiia ,

Okay, also könnte ich auch 16 g/mol +16 g/mol = 32 g/mol rechnen? Danke

Kommentar von PeterKremsner ,

Jein es wäre nicht Falsch, aber nicht ganz korrekt g/mol und u haben nur den selben Zahlenwert sind aber im Prinzip nicht die selbe Einheit.

Da habe ich mich vorher etwas schlecht ausgedrückt.

Bei Wikipedia findest du auch den Grund warum der Zahlenwert gleich ist:

https://de.wikipedia.org/wiki/Atomare_Masseneinheit

Kommentar von vach77 ,

Es wird so gerechnet wie Du es in Deiem Kommentar angegeben hast.

Ich finde es toll, dass Dir der Fehler bei den Einheiten auffiel und Du nach einer Korrektur gesucht hast.

Antwort
von fjf100, 8

In den Periodensystem ist die "relative Atommasse" angegeben in

Gramm pro mol 

1 mol = 6.022..*10^23 Teilchen dies ist die "Avogadro- Konstante"

Atomare Masseneinheit u=1,66056 *10^(-27) kg

1 mol (Stoffmenge) ist in 12 g des Nuklids Kohlenstoff 12 (12 C) enthalten.

1u=1,66056 * 10^(-27) kg ist die 1/12 Masse von 1 Atom des Nuklids Kohlenstoff 12 (12 C)

Beispiel : 1 mol N (Stickstoff) hat die Masse 14 gramm ,siehe Periodensystem

Da 1 u= 1,66056 * 10^(-27) kg sind ergibt sich

0,014Kg/1,66056 *10^(-27)=8,43*10^24 u

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community