Warum kommen immer mehr Viertaktmotoren zum Einsatz?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Lifeline1999! Wenn Du die Viertaktmotoren im Bereich Kfz meinst, ist dies verhältnismäßig einfach zu beantworten. Dazu folgendes: Es gibt als Verbrenner im Kfz-Bereich drei Motorenarten. Es sind der Zweitakter, der Wankelmotor und der Viertaktmotor(System Otto und Diesel).

 Der Zweitakter ist der Motor, welcher die einfachste Variante ist - wenig bewegliche Teile, dafür aber stets ein Ölverbrauch, welcher über den Auspuff abgeleitet wird(z.B. Ölfahne). Auch ergibt sich dadurch eine Geruchsbelästigung. In Hinsicht auf Wirtschaftlichkeit ist der Verbrauch durch Spülverluste relativ groß.

Der Wankelmotor ist an der Abdichtung zum Kreiskolben problematisch - es gab Versuche mit keramischen Dichtungen. Ölverluste waren oft die Folge - auch er läuft relativ unwirtschaftlich im Verbrauch. Daher setzte er sich wie der Zweitakter nicht durch.

Nun zum Viertakter: Dieselmotoren der neuesten Generation laufen äußerst sparsam und haben relativ gute bis sehr gute Abgaswerte. Ein moderner Motor im Reisebus braucht nur ca. 20l Diesel und hat schon heute den Wert E6!!   Der Benziner ist bekannt für seine Robustheit/Sparsamkeit und sein Abgasverhalten. Er ist vergleichbar zur Dieselvariante sogar leichter.

Ich hoffe, ich konnte Dich durch eine Ausführungen weiterbringen. LG aus Berlin. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?