Frage von lalalala1999, 37

Warum kommen hier keine Kommas hin?

Unser Schiff fuhr von Istanbul am Abend gegen acht Uhr aus dem hafen in die kurze Nacht ganz langsam auf das Meer hinaus.

Expertenantwort
von Welling, Community-Experte für deutsch, 11

Es sind etliche unterschiedliche Satzglieder, aber keine Aufzählungen. Und es ist ein Satz.

Antwort
von colocolo, 28

Der Satz hat mehrere (auch Präpositional-) Objekte, jedoch weder eingeschobene Gedanken noch einen Nebensatz, was ein Komma erfordert hätte.

Kommentar von lalalala1999 ,

würde ich jetzt aber schreiben "aber ganz langsam auf das Meer hinaus" müsste da ein Komma hin,oder?

Kommentar von fairydarling ,

ja

Antwort
von paulklaus, 6

Nirgendwo Kommata ! Verschiedene Satzglieder aneinander gereiht:

- Unser Schiff (Subjekt)

- fuhr (Prädikat)

- von Istanbul (Adverbial des Ortes = Lokal)

- am Abend (gegen acht Uhr) (Adverbial der Zeit = Temporal)

- aus dem Hafen (Adverbial des Ortes = Lokal)

- in die kurze Nacht (Grenzfall Adv. Ort / Zeit / Präpos.-Objekt)

- ganz langsam (Adverbial der Art und Weise = Modal)

- auf das Meer hinaus (Adverbial Ort = Lokal).

pk

Antwort
von PandaMaler, 13

Also sowas wie: "Unser Schiff fuhr von Istanbul, am Abend gegen acht Uhr, aus dem Hafen in die kurze Nacht (?), ganz langsam auf das Meer hinaus."

Also Kommata sind aufjedenfall anzuwenden.

Kommentar von paulklaus ,

Falsch !

pk

Kommentar von PandaMaler ,

Falsch ist meine Ausführung nicht. Stilistisch gesehen, bin ich mir allerdings ziemlich sicher, dass ich auf der richtigen Seite liege. Ich denke mal, dass es ist nicht verkehrt ist, keine Kommata zu verwenden. Schon allein aus den formalen Aspekten, ist die Einbindung der Satzzeichen aufjedenfall sinnvoll.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten