Frage von Tront1888, 114

Warum kommen die Flüchtlinge jetzt eigentlich zu uns?

Hallo, ich kenne mich durch das, was man in den Medien ständig hört einfach nicht mehr aus. Kommen jetzt die Flüchtlinge wegen dem Krieg zu uns? Weil sie gesehen haben (durchs Internet), dass es uns in Europa besser geht? Weil sie arm sind oder haben sie eh Geld und flüchten "nur" wegen dem Krieg? Warum? Danke ...

Antwort
von Steffile, 60

Die Menschen fluechten um ihr Leben und um das Leben ihrer Kinder. Der Grossteil bleibt in Nachbarlaendern in Fluechtlingslagern, und nur ein kleiner Teil hat die Moeglichkeiten bis nach Europa zu gelangen.

Antwort
von DerKleineRacker, 35

Ein pauschales "die Flüchtlinge", das gibt es nicht, diese Gruppe setzt sich aus verschiedenen Menschen zusammen, auch wenn einem das sowohl Linke als auch Rechte ständig anders einzureden versuchen ("Die Flüchtlinge sterben wenn wir ihnen nicht helfen." / "Die Flüchtlinge sind Sozialschmarotzer"). 

Manche kommen wegen dem Krieg. Manche wollen sich hier ein gutes Leben aufbauen, aber sind in ihrer Heimat überhaupt nicht bedroht, tun aber so. Manche kommen weil sie gehört haben dass man hier ein Haus und ein Auto bekommt. Und manche kommen einfach her im Wissen wieder abgeschoben zu werden, gehen für ein paar Monate klauen und dan nwieder zurück.

Antwort
von Ifosil, 76

Primär wegen den instabilen und lebensbedrohlichen Zuständen in ihrer Heimat. Ansonsten aber gilt tatsächlich jeder Grund, sei es die Hoffnung auf Wohlstand und den entkommen aus der Armut. Kommt halt sehr stark darauf an, aus welchem Land die Flüchtlinge kommen.

Antwort
von user6363, 80

So in etwa, wir beuten sie aus, liefern Waffen einfach an JEDEN damit der Krieg weiter geht und früher oder später kommt eben die Flüchtlingswelle, es ist nichts unterwartendes. Denen geht's scheíße und wir unterstützen es. 

Ich meine, die armen Menschen sind schon so verzweifelt, dass sie flüchten, sie haben die selbe Gesellschaftsebene wie hier, lassen alles zurück und so weiter. Die Flüchtlinge sind keine Tiere oder sowas - sie sind wirklich Menschen wie wir, sie haben auch Internet und Seiten wie diese, Politik und so weiter. Es sind keine Welten zwischen uns. 

Kommentar von DerKleineRacker ,

Ja? Wie beuten wir die Nordafrikaner und Syrer denn aus? Und dass wir Waffen an den IS liefern ist mir ja mal auch was ganz neues. 

Kommentar von imehl47 ,

D liefert Waffen an Saudi-Arabien, die Saudis unterstützen den IS......

Kommentar von whabifan ,

Nein Marokko und Algerien wurde natürlich nie von europäischen Ländern ausgebeutet...oh mein Gott-.-

Kommentar von Marc8chick ,

Es werden Waffen von Deutschland nach saudi-Arabien geliefert und die unterstützen den IS. 

In Afrika hat man nach der kolonialisierung nichts zur Besserung in völlig zerstörten Ländern beigetragen und Geschäfte mit Diktatoren gemacht.

Kommentar von vitus64 ,

Weder in Syrien noch im Irak ist Krieg, weil "wir" denen Waffen Waffen liefern. 

In Syrien ist das eine Folge des Arabischen Frühlings und des Assad-Regimes und im Irak des US-Einmarschs. Abgesehen davon, dass auf Grund des schiitisch-sunnitischen Gegensatzes schon vorher eine explosive Stimmung geherrscht hat.

Ich wüsste auch nicht, dass "wir" Syrien (das werden wohl eher die Russen gewesen sein) oder dem Regime Saddam Hussein Waffen geliefert hätten.

Und das mit der Ausbeutung ist auch Quatsch. Wodurch soll der Irak denn ausgebeutet worden sein. Durch den Export von Öl vielleicht.

Und in Syrien? Außer etwas Öl und Latakia-Tabak gab's da doch nichts.

Es ist einfach Unsinn, für jeden Konflikt reflexartig die böse Wirtschaft verantwortlich zu machen.

Kommentar von user6363 ,

Ich sagte auch nicht, dass wir an den Konflikt schuld sind, jedoch profitieren wir daraus und das ist das verwerfliche daran. 

Antwort
von ManuViernheim, 5

Manche glauben wegen Krieg, dann  ist es wieder die wirtschaftliche Lage.

Ganz andere behaupten, einige kommen wegen Verfolgung ihrer Homosexualität.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten