Warum komme ich so einfach an eine Waffe?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Zunächst muss man sagen, dass es nicht überall in der EU solch scharfe Waffengesetze gibt wie in Deutschland, gerade in den östlichen Ländern. Da gibt es auch mal auf Waffenmärkten einen Stand nur für Schusswaffen, mitten in der Innenstadt Waffenläden usw., außerdem schert sich da kein Polizist um den riesigen Schwarzmarkt und den illegalen Handel direkt vor ihren Augen. Durch die Öffnung der Grenzen innerhalb der EU und den daraus resultierenden geringen Kontrollen ist es mega einfach mal kurz nach Polen zu fahren, sich 3-4 Sturmgewehre zu kaufen und wieder zurück nach Deutschland zu fahren. Zuhause angekommen die Seriennummer wegpfeilen (sofern nicht schon getan) und weiter verkaufen.

Klingt alles ziemlich einfach aber ist Tatsache. Ich hab mal eine Doku darüber gesehen, wo ein deutscher Reporter es genau so angestellt hat. Er ist nach Polen oder Tschechien mit versteckter Kamera, hat dort 1-2 Leute gefragt wo man sich Waffen besorgen kann, ist dann in einem riesigen Zelt auf einem Marktplatz gelandet wo so eine Art Waffen-Konvention stattgefunden hat und hat sich da eine Remington 700 samt Munition für 400 € gekauft. Seriennummer war bereits weg und auf die Nachfrage der Legalität wurde nicht eingegangen. An der Grenze wurde er nicht kontrolliert und hat es in insgesamt 4 Tagen geschafft sich ein großkalibriges Gewehr zu besorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeakZz
17.08.2016, 14:28

weiß du noch zufällig wie diese doku hieß ?

1

Kriminelle halten sich nicht an Waffengesetze und wenn es Nachfrage gibt, gibt es Leute, die das Angebot ranschaffen.

An sich ist das Allgemeinwissen, bis in die Politik hat sich das aber noch nicht rumgesprochen....

Und welche Modelle hast du gesehen? Das Groß an illegaler Bewaffnung in Dland sollte aus der ehemaligen Sowjetunion und noch vom Balkankrieg kommen. Allerdings gibt es alle möglichen Wege für Schusswaffen in den Schwarzmarkt zu kommen. Diebstähle (bei privaten Waffenbesitzern, aber gern auch bei Polizei, Firmen oder Militär), Korruption bei Herstellern und dem Staat, illegale Herstellung, die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt und natürlich geschieht das International. Südafrikanische FAL Gewehre können genauso hergeschippert werden wie Glocks aus den USA, Kashis von Izhmash oder Restbestände von irgendwelchen Buscharmeen und Paramilitärs in Afrika und Südamerika.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist so, weil die Regierung es sinnvoller findet die Sportschützen zu reglementieren und die anderen friedlichen Mitbürger zu entwaffnen, als die wahren Kriminellen wegzusperren.

Folge davon: Die Zahl unregistrierter Waffen steigt immer weiter bis ins unermessliche.

Es wird für friedliche Bürger immer schwerer an legale Waffen zu kommen, bzw. sich vor den Kriminellen zu schützen.

Meiner Meinung nach sollte jeder Recht auf Bewaffnung kriegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube hier will lediglich ein 17 jähriger Halbstarker damit posen was für krasse Waffendealer er kennt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum hast du das nicht die Waffenhändler gefragt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Depp kann nach Tschechien fahren und dort gleich nach der Grenze in den ersten "Asia- Markt" gehen und sich Schreckschussplempen ansehen -spätestens beim dritten Stand wird man gefragt, ob man eine Echte haben will (mehrmalige eigene Erfahrung, dankend abgelehnt, weil Ich selbst schon genug legale und echte Pistolen und Revolver habe) -  liegt wohl daran, dass man in Tschechien eine Waffe führen darf, also die Waffengesetze nicht so streng wie bei uns sind.

Für was braucht man also einen "Dealer" in Deutschland, der einem vielleicht später bei der Polzei verpfeift, wenn er auffliegt oder der ein V-Man der Polizei sein könnte. Vielleicht wird der schon überwacht und du bist alsio nun auch schon "aktenkundig"

Und natürlich sind die in Tschechien auch nicht so teuer wie bei deinem Dealer, da zahlst du hier in detutschland für ne richtig gute, alte ordentliche Schreckschuss aber deutlich mehr Geld!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man braucht im Grunde nicht mal einen " Dealer ".

Literatur, um sich mit Baumarkt-Equipment vollautomatische Waffen selbst zu bauen gibts bei Amazon schon seit Jahren. Gab´s dadurch eine erhebliche Steigerung von Gewalttaten mit Vollauto-Schußwaffen in Deutschland....?

Nein.....

Das Bundeskriminalamt schätzt den Bestand an illegalen Schußwaffen in Deutschland auf über 20 Millionen......., trotzdem sind Gewalttaten mit Schußwaffen eher selten ( bezogen auf den Rest der Kriminalität ).

Auch heutzutage taucht noch etliches an WK1 oder WK2- Mitbringseln beim Keller-entrümpeln oder Scheune-abreißen auf, der Abzug der Russen sowie die Balkankonflikte haben ebenfalls etliches an Schußwaffen übriggelassen.

Die Menge an verfügbaren illegalen Waffen ist also relativ hoch.

Die Politk scheint das aber offensichtlich nicht zu interessieren...: die gehen lieber gegen die legalen Waffenbesitzer vor, deren Anteil an Straftaten mit Waffen geradezu mikroskopisch ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lazcek
11.06.2016, 07:45

200% Zustimmung - besonders der letzte Satz!

1

die kaufen die billig ein im Ausland Tschechien, Polen.

Dem Käufer bieten sie es dann teurer an, irgendwie Schmuggeln sie es über die Grenzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung